Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Russland versus Europa




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Russland versus Europa

Beitrag  Anuleb am So 27 Jul 2014 - 12:52

@wormser schrieb:Wie „Neurussland“ den russischen Nationalismus wiederbelebt hat

http://maidantranslations.com/2014/07/26/wie-neurussland-den-russischen-nationalismus-wiederbelebt-hat/

Liest man diesen Bericht, dann werden meine übelsten Befürchtungen bestätigt.

So allmählich kann man wohl schon behaupten, dass sich Putin, zum Nachteil eigentlich aller, einschliesslich ihm selber, gehörig verzockt hat. Das fing mit Janukovitsch und seinem "nein" zur EU-Assoziierung an. Beide haben gewusst, dass es dann Proteste geben würde, welche man eben niederknüppeln müsste, so wie es Putin bei seiner Wiederwahl in Moskau getan hatte, und das Thema hätte sich erledigt. So, mit grösstanzunehmender Wahrscheinlichkeit deren Kalkül. Das dann da aber auf einmal Hundertausende auf die Strasse gingen, welche sich nicht so einfach wegprügeln liessen, damit hatte eben niemand gerechnet. Janu ist geflohen, da kam die Annexion der Krim.

Aus Putins Sicht offensichtlich ein Kinderspiel. Die Krim liess sich ja auch mal eben so besetzen, aber, wo Russland das Ding an den Hacken hat, wird daraus ein finanzielles Abenteuer. Zwar verfügt Russland über relativ grosse Reserve, aber diese Schlummern eben nicht in den Katakomben des Kremls oder der russischen Banken, sondern sind überall in der Welt renditeträchtig und/oder sicher angelegt. Fängt Russland an, die Reserven zu bewegen, werden automatisch die internationalen Finanzsysteme darauf aufmerksam, was, Dank der verschiedenen Sanktionen, Probleme für Russland mit sich bringen könnte. Ergo fängt Putin an, die Inlandsreserven aufzubrauchen, wie z. B. auch Pensionsfonds, um die Krim zu finanzieren. Es ist abzusehen, dass er das nicht lange durchstehen wird.

Dann der Terror in der Ukraine, welcher ebenfalls nicht so verläuft, wie er es sich vorstellt. Man stelle sich mal nur die Situation vor: Es werden weitere Inlandsreserven aufgebraucht, um sowohl die Terroristen anzuwerden, als auch diese auszubilden und üppig mit Material zu versehen, schickt sie gegen eine eigentlich nicht vorhandene ukrainische Armee, und trotzdem schaffen sie es nur, einen relativ kleinen Brückenkopf zu bilden, welcher obendrein immer kleiner und kleiner wird. Ganz im Gegenteil, seine Terroristen schiessen sogar noch eine Passagiermaschine ab, und internationalisieren damit den ukrainischen Konflikt. Übrigens, lese ich obigen Bericht, stellt sich schon die Frage, ob nicht einer der faschistischen Idioten diesen Abschuss befohlen hat, um Putin weiter zu schwächen.

Tja, und nun hat er nicht nur mit internationaler Aufmerksamkeit, zunehmender Isolation, finanziellen Problemen und einem beginnenden Krieg mit der Ukraine zu kämpfen, sondern muss auch noch schauen, innenpolitisch zu überleben. Unterstellt man, dass Putin gestürtzt wird, behaupte ich mal, dass sich die gemässigten Kräfte nicht durchsetzen werden. Der Grund ist ganz einfach: Währenddessen die Extremisten ihre politische Gesinnung als Lebensaufgabe betrachten, ist die Lebensaufgabe der Gemässigten doch eher die Bewältigung des Alltages.

Und kommen dann die Extremisten an die Macht, wird es wirklich gefährlich. Man kann sich leider auch darauf einstellen, dass die Abschreckung durch die Nukllearwaffen ihre Bedeutung mindestens eingebüsst hat. Der Grund ist ganz einfach, fährt man heutzutage nach Hiroschima oder Nagasaki, sieht man dort blühende Landschaften und glückliche Menschen. Und das obwohl es immer hiess, dass Atomwaffen das Ende allens Lebens bedeuten würde. Wie es jedoch heutzutage in Japan ausschauen würde, wenn statt 2 eben 30 oder 40 Atombomben gefallen wären, steht auf einem anderem Blatt.

Warum ich das jetzt erwähne? Nun, für mich steht ausser Frage, dass sich die Extremisten auch gegen Europa wenden werden. Und sie werden sich nicht um irgendwelche internationalen Standards kümmern. Dank Putin wissen sie, dass auch internationale Verträge und Abkommen keinerlei Bestand haben. Letztenendes ist Europa wahrlich gut beraten, die Ukraine vor den Russen zu beschützen. Wenn nicht aus Gründen der Menschlichkeit und des Schutzes demokratischer Strukturen, so doch um einen Puffer zwischen Russland und Europa zu haben.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Umnichka am Mo 28 Jul 2014 - 0:50

@Anuleb schrieb:
Warum ich das jetzt erwähne? Nun, für mich steht ausser Frage, dass sich die Extremisten auch gegen Europa wenden werden. Und sie werden sich nicht um irgendwelche internationalen Standards kümmern. Dank Putin wissen sie, dass auch internationale Verträge und Abkommen keinerlei Bestand haben. Letztenendes ist Europa wahrlich gut beraten, die Ukraine vor den Russen zu beschützen. Wenn nicht aus Gründen der Menschlichkeit und des Schutzes demokratischer Strukturen, so doch um einen Puffer zwischen Russland und Europa zu haben.

Sehe das (leider) auch so, das dies ein absolut realistisches Szenario ist... Zuerst wird dann natürlich nach und nach die Lage in den baltischen Staaten destabilisiert usw !
In Estland wurde vor ein paar Wochen ja schonmal ein kleiner Testlauf gestartet (hatte das damals noch im UF, im Twitterthread gepostet)! Welcher damals allerdings absolut in die Hose gegangen ist ... Aber so wird es ablaufen, wenn Russland nicht bald mal wirklich Paroli geboten wird kontrakt 

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Umnichka am Mo 28 Jul 2014 - 11:46

@Umnichka schrieb:
Zuerst wird dann natürlich nach und nach die Lage in den baltischen Staaten destabilisiert usw !
Sind das schon die Vorboten!?
NATO berichtet über steigende russische Aktivität im Luftraum über Baltikum
http://en.delfi.lt/lithuania/defence/nato-airmen-report-growing-russian-activity-in-baltic-airspace.d?id=65403572

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Thomas am Mo 28 Jul 2014 - 16:18

Ein Vorrücken auf die baltischen Staaten könnte ich mir ebenfalls vorstellen, das aber erst in ein paar Jahren. Aber weiter westlich halte ich das für ausgeschlossen! Jedenfalls mit der derzeitigen russischen Taktik. Gegebenfalls probiert man es auf andere Art und Weise die Westlichen-Länder zu destabilisieren. Z.B. durch links und rechtsextreme Gruppen!
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Anuleb am Di 29 Jul 2014 - 17:36

Thomas.c schrieb:Ein Vorrücken auf die baltischen Staaten könnte ich mir ebenfalls vorstellen, das aber erst in ein paar Jahren. Aber weiter westlich halte ich das für ausgeschlossen! Jedenfalls mit der derzeitigen russischen Taktik. Gegebenfalls probiert man es auf andere Art und Weise die Westlichen-Länder zu destabilisieren. Z.B. durch links und rechtsextreme Gruppen!

Schön, und glaubst Du, die NATO würde stillhalten, wenn sich Russland die baltischen Staaten zur Brust nimmt???

Sie haben ja schon versucht, die russischen "Minderheiten" in den baltischen Staaten aufzuwiegeln, aber irgendwie sind die da nicht so richtig drauf angesprungen. Die momentane russische Taktik greift eben nur dort, wo es 1. viele Russen oder russlandfreundliche Menschen gibt, und 2. die wirtschaftliche/finanzielle Lage schlecht bis desolat ist.

Davon abgesehen glaube ich ebenfalls nicht, dass Putin Richtung Europa greifen würde. Das wäre Selbstmord. Nur, es schicken sich eben Leute an, ihn rechts aussen zu überholen, und diese beurteilen die Lage gänzlich anders, und haben obendrein gänzlich andere Motive. Und, es steht für mich ausser frage, dass Putin den von ihm angezettelten Schlamassel innenpolitisch nicht überleben wird. Und das unabhängig davon, ob er den Krieg in der Ukraine in seinem Sinne beenden kann oder nicht. Sollte er es schaffen, steht neben einem ziemlich hohem Blutzoll auch noch ungeahnte finanzielle Probleme auf seiner Soll-Seite, welche Russland voraussichtlich nicht stemmen kann und wird. Schafft Russland es nicht, steht Putin als Versager dar, und (faschistische) revanschistische Kräfte dürften stärker und stärker werden.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Thomas am Di 29 Jul 2014 - 19:37

Aber wie würde die NATO reagieren wenn es einen bewaffneten Aufstand in den Baltenstaaten geben würde? Ohne offizielle Beteiligung aus Russlan! So ähnlich wie es Russland nun in der Ukraine darstellen möchte.

In Lettland gibt es eine riesige russische Gemeinde! Die Leben dort grösstenteils in Ghettos. Also deren finanzielle Lage ist sehr desolat. Dazu kommt noch das sie bei den Letten ziemlich verhasst sind!
Dort hätte man leichtes Spiel die Lage zu destabilisieren.
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Festus am Di 29 Jul 2014 - 19:44

Tja, so einen "nicht-erklärten Krieg", den müßten die Balten im Keim ersticken unter zu Hilfenahme der NATO, alleine sind sie zu schwach.

Denkbar wäre das Szenario - dem kranken Kreml-Hirn wäre es egal, wieviele von seinen Schergen dabei den Löffel reichen.


Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Umnichka am Di 29 Jul 2014 - 20:11

Eigentlich ne gute Frage! Der Putler stattet dort ein paar "lettische-Russen" ,heimlich mit Waffen aus! Dazu noch ein paar original Russen! Die geben sich aber alle als Letten russischer Abstammung aus! Extreme Russenpropaganda usw !
Also das gleiche wie jetzt in der UA! Wie würde da die NATO reagieren ? Embarassed 
Dann würde offiziell ja kein anderes Land Lettland angreifen!
@Festus schrieb:Tja, so einen "nicht-erklärten Krieg", den müßten die Balten im Keim ersticken unter zu Hilfenahme der NATO, alleine sind sie zu schwach.

Denkbar wäre das Szenario - dem kranken Kreml-Hirn wäre es egal, wieviele von seinen Schergen dabei den Löffel reichen.
Ich glaube aber, das die Letten da von Anfang an viel rigoroser dagegen vorgehen würde ,als es die Ukraine am Anfang getan hat! Auch die Korruption dürfte den Russen da nicht so in die Hände spielen...
Trotzdem bei einem Russenanteil von knapp 30%, kann man da schon erheblichen Schaden anrichten! Und die lettische Armee schätze ich auch mal nicht wirklich stark ein...

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Anuleb am Di 29 Jul 2014 - 21:23

@Umnichka schrieb:Eigentlich ne gute Frage! Der Putler stattet dort ein paar "lettische-Russen" ,heimlich mit Waffen aus! Dazu noch ein paar original Russen! Die geben sich aber alle als Letten russischer Abstammung aus! Extreme Russenpropaganda usw !
Also das gleiche wie jetzt in der UA! Wie würde da die NATO reagieren ? Embarassed 
Dann würde offiziell ja kein anderes Land Lettland angreifen!
@Festus schrieb:Tja, so einen "nicht-erklärten Krieg", den müßten die Balten im Keim ersticken unter zu Hilfenahme der NATO, alleine sind sie zu schwach.

Denkbar wäre das Szenario - dem kranken Kreml-Hirn wäre es egal, wieviele von seinen Schergen dabei den Löffel reichen.
Ich glaube aber, das die Letten da von Anfang an viel rigoroser dagegen vorgehen würde ,als es die Ukraine am Anfang getan hat! Auch die Korruption dürfte den Russen da nicht so in die Hände spielen...
Trotzdem bei einem Russenanteil von knapp 30%, kann man da schon erheblichen Schaden anrichten! Und die lettische Armee schätze ich auch mal nicht wirklich stark ein...

Richtig, die Letten, und auch die anderen Balten, investieren eher in die innere Sicherheit, also Polizei und Grenzschutz. Die dortigen Völker sind so klein, da muss man sich über den Aufbau einer vernünftigen und teuren Armee keine Gedanken machen.

Richtig ist auch, dass die Russen in den baltischen Staaten verhasst sind, und dass deren finanzielle Lage nicht so sonderlich rosig ist. Die sind daran aber auch selber ein wenig Schuld, schliesslich haben sie immer noch Probleme damit, die jeweilige baltische Sprache zu lernen. Das Erlernen der Landessprache ist eben Grundvorraussetzung, um am Wirtschaftsleben teilnehmen zu können. Aber, denen geht es immer noch besser, wie dem Schnitt der russischen Bevölkerung in Russland. Und das wissen die auch, und lassen sich daher bisher von der russischen Propaganda nicht anstecken. Dazu kommt, sofern den ein baltischer Pass vorliegt, die Freizügigkeit innerhalb der EU.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Tabago am Di 29 Jul 2014 - 22:50

Die Historie ist da ganz anders. Balten sind keine Slawen. Russen keine Brüder und die Revolution der Sänger einzigartig. Das Baltikum nimmt ernur mit Gewalt
avatar

Tabago
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Niederlande

Ort : Den Haag

Anzahl der Beiträge : 32


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Thomas am Mi 30 Jul 2014 - 19:14

Vielleicht hat Putin ja auch einen ganz anderen Plan für das Baltikum vorbereitet , um die dort lebenden Russen mit einzubinden. Es gibt ja viele vorstellbare Szenarien! Vor einem halben Jahr hätte ja auch niemand mit der derzeitigen Lage gerechnet.
Entscheidend wird natürlich auch der Ausgang des aktuellen Konfliktes sein. Ich selber glaube noch nicht daran , das die Sanktionen die Russen so schmerzen wie es derzeit gerne dargestellt wird! Was feststeht ist das vielen Russen die internationale Isolation nicht schmecken wird. Sollte dies der Popularität von Putin nichts anhaben wird er auch weitermachen wie bisher.
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Anuleb am Mi 30 Jul 2014 - 19:58

Ihm bleibt doch gar nichts anders übrig, ausser so weiterzumachen wie bisher.

Und die Eigenschaft von Sanktionen war noch nie, oder nur selten, dass sie sofort Wirkung zeigten. Dem einfachen Russen dürften die Sanktionen sowieso egal sein. Er ist halt gewohnt, dass er sich einschränken muss. Interessanter wird es, wenn es um die sogenannte wirtschaftliche Elite geht. Deren Handlungsspielraum dürfte durch die Sanktionen relativ stark eingeschränkt werden, was denen ganz gewiss nicht schmecken wird. Aber, wie das nun mal so ist in Russland, wer in diesen Kreisen den Hals zu weit aufreisst, wandert wegen Steuervergehen, Diebstahl, Unterschlagung oder irgendeinem anderem konstruierten Vergehen die nächsten paar Jahre ins Gulag ein. Die Wirtschaftsleute sollen sich halt um ihre Geschäfte kümmern, und die Politik den Politikern und politischen Scharfmachern überlassen.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Thomas am Do 14 Aug 2014 - 15:08

Nun hat sich ja in den letzten Wochen noch einmal einiges getan , im Bezug auf Sanktionen. Ich.bin bereits gespannt wie der Normalrusse nach 1-2Wochen mit leeren Supermarkt Regal und ohne westliche Markenprodukte reagiert.
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Realist am Do 8 Okt 2015 - 23:55

Ich habe mir diesen etwas älteren Thread noch einmal durchgelesen und etwas Revue passieren lassen kaffee

Nun ist es ja doch ganz anders gekommen . Das den Russen das Thema Syrien dazwischen kommt hätte damals niemand gedacht . Ob der eingefrorene Konflikt wirklich ein wünschenswertes Szenario war und ist ? bleibt fraglich .
Nur : Ist die hier angesprochene Gefahr für die Balten auch wirklich vom Tisch hmm Ich sage nein !

Die Sanktionen haben leicht Rückblickend nicht so gewirkt wie geplant . Die höheren Lebensmittelpreise wurden ohne grosses Murren hingenommen . Zu gross war den Russen ihre Solidarität mit ihrem Möchtegern Führer .
Erleichternd kam sicher auch noch der ein oder andere westliche Verstoss gegen die Sanktionen hinzu. Davon gab es viele ! Gerade bei den Lebensmitteln .


Zuletzt von Realist am Do 8 Okt 2015 - 23:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Text angepasst)
avatar

Realist
Ukraine Kenner
Ukraine Kenner

Lebt in : Deutschland

Ort : Wolfenbüttel

Anzahl der Beiträge : 159

Alter : 45


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  telzer am Fr 9 Okt 2015 - 12:28

der Realist schrieb:
Die Sanktionen haben leicht Rückblickend nicht so gewirkt wie geplant . Die höheren Lebensmittelpreise wurden ohne grosses Murren hingenommen . Zu gross war den Russen ihre Solidarität mit ihrem Möchtegern Führer .

Meiner Meinung nach, wurden die Sanktionen nicht erweitert, hier war viel mehr Potential vorhanden.
Aber wenn man nur immer - sehr besorgt - ist bringt das nichts.
Man hätte mit jedem weiteren Tag der Aggression den Sanktionslevel bis zum Ausschluß aus Swift erhöhen müssen.

Seit über einem Jahr keine wesentliche Verbesserung der Lage weder auf der Krim noch im Donbas
und die "Soziopaten Partei" will Sanktionen aufheben facepalm

Im Moment kippt die Stimmung für ihren "Führer" etwas, 60 % lehnen eigentlich die Einmischung in Syrien ab.
Außerhalb Zentralrussland merkt man schon die eingeschränkte Versorgung mit Lebensmitteln und eine Inflation von 20% (die Moskoviten juckt das herzlich wenig, die kommen schon an "Westgüter") bei gesunkenen Löhnen, Pensionen, Gesundheitsversorgung und Holzrubel.

Auch wenn sich auf Spekulationen basierend der Ölpreis stark (10% in den letzten beiden Tagen) erholt hat,
hat sich an der Weltwirtschaftslage eigentlich nicht viel zum positiven geändert.

Aber warten wir mal ab kaffee , Zeit haben wir noch, weitere Analysen werden folgen :Lesen: , da bin ich mir sicher


Und ein wirklich hervorragenden Bericht der neuen Nobelpreisträgerin für Literatur haben wir ja gestern hier im Forum genießen können

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Umnichka am Fr 9 Okt 2015 - 13:59

@telzer schrieb:

Im Moment kippt die Stimmung für ihren "Führer" etwas, 60 % lehnen eigentlich die Einmischung in Syrien ab.

Das ist auch schon wieder in die andere Richtung am Kippen...
Denn auch da wirkt die Propaganda auf die intelligenten Russen wieder augenroll

Hier als Beispiel neuste Umfragen zu den Luftangriffen

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  telzer am Fr 9 Okt 2015 - 14:06

ZDF und Levada schrieb:
ZDF-Studio Moskau
✔️ @ZDFmoskau

Lewada-Umfrage: 72% der #Russen unterstützen die Entscheidung d Kremls für Luftangriffe in #Syrien. 14% dagegen, 14% unentschieden.

Da kann man mal sehen , was zwei Tage "RuSSische Errungenschaften in der Kriegsführung" mit fehlgeleiteten Marschflugkörpern, anrichten können.

Also ich möcht auch ne Waffe, falls die Zombies hier zu uns kommen facepalm

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Anuleb am Fr 9 Okt 2015 - 18:34

Wie es scheint, ist das Lewada-Zentrum nicht ganz so unabhängig wie man es gerne sehen würde. Von daher gesehen sollte man die Umfrageergebnisse mit etwas vorsicht geniessen. Denn, mindestens meiner unbescheidenen Meinung nach, gibt es in Russland keine unabhängigen Institutionen mehr, welche Einfluss auf die öffentliche Meinung haben oder selbige erforschen sollen.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Umnichka am Fr 9 Okt 2015 - 18:40

@Anuleb schrieb:Wie es scheint, ist das Lewada-Zentrum nicht ganz so unabhängig wie man es gerne sehen würde. Von daher gesehen sollte man die Umfrageergebnisse mit etwas vorsicht geniessen. Denn, mindestens meiner unbescheidenen Meinung nach, gibt es in Russland keine unabhängigen Institutionen mehr, welche Einfluss auf die öffentliche Meinung haben oder selbige erforschen sollen.
Ja stimmt natürlich, davon gehe ich auch aus!

Eine unabhängige Institution hätten die auch schon längst dicht gemacht, oder halt auf anderem Wege für die richtigen Umfrageergebnisse gesorgt.... Heilig

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Russland versus Europa

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten