Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Sport/Sportler in der Ukraine!




Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am So 18 Okt 2015 - 14:46

Das nenne ich mal Losglück! Die sind schlagbar! Und eine EM-Teilnahme wäre wichtig für das Land, alleine schon um die Leute mal vom Krieg abzulenken!

EM 2016

Duell zwischen der Ukraine und Slowenien in den EM-Playoffs

Für die Ukraine und Slowenien ist das Playoff-Los ein Déjà-vu: Schon auf dem Weg zur EM 2000 standen sich die Teams in der K.o.-Runde gegenüber. Damals setzte sich Slowenien mit 2:1 und 1:1 durch. Der ukrainische Mittelfeldspieler Taras Stepanenko, damals 16 Jahre alt, erinnert sich: "Ich denke, die Ukraine war besser, konnte das aber nicht auf dem Platz zeigen. Diese Erfahrung müssen wir nutzen."

Das knappe Aus war für die Ukraine allerdings kein Einzelfall. Auch die Weltmeisterschaften 1998, 2002, 2010 und 2014 verpasste sie in der Ausscheidungsrunde.

Die EM-Playoffs werden vom 12. bis 14. November sowie vom 15. bis 17. November ausgetragen. Die vier Sieger komplettieren das 24er-Feld für die EM in Frankreich. Die Gruppenauslosung zur Endrunde findet am 12. Dezember in Paris statt. Deutschland ist als Gruppenkopf gesetzt und entgeht damit einem frühen Duell mit Gastgeber Frankreich oder Titelverteidiger Spanien - möglich ist aber eine Gruppe mit Italien.

http://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_75809658/em-2016-playoffs-sind-ausgelost-deja-vu-in-der-ukraine.html

Alles Spiele:



__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Do 22 Okt 2015 - 13:51

Die Fußballnationalmannschaft der Ukraine


Noch im Jahr 2012 war die Ukraine Co-Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft. Diese friedliche Zeit scheint momentan allerdings weit zurückzuliegen. Heute ist der Osten des Landes von Separatisten besetzt, die sich blutige Schlachten mit der ukrainischen Armee liefern. Es ist wenig verwunderlich, dass darunter auch der Fußball im Land zu leiden hat. So ist beispielsweise die Millionenmetropole und Fußballhochburg Donezk von den Aufständischen besetzt. Dennoch zeigte sich die ukrainische Fußballnationalmannschaft zuletzt in guter Form. Auch wenn die Mannschaft in der Fifa-Weltrangliste mit Platz 24 (Stand Oktober 2015) noch ein ganzes Stück von ihrem Allzeithoch auf Platz 11 im Februar 2007 entfernt ist, könnte zumindest erstmals die sportliche Qualifikation für eine Fußball-Europameisterschaft gelingen. Hier muß man in den Playoffs gegen Slowenien ran.

Die Anfänge der Mannschaft
Erst der Zerfall der Sowjetunion zu Beginn der 1990er Jahre machte die Gründung einer eigenen ukrainischen Nationalmannschaft möglich. Zu Beginn litt die Mannschaft allerdings darunter, dass aufgrund der politischen Situation viele Spieler die Wahl zwischen mehreren Nationalteams hatten. Eine ganze Reihe an talentierten Spielern entschied sich daher aufgrund der besseren sportlichen Perspektiven für das russische Trikot. In einigen Fällen erwies sich das auch als durchaus richtige Entscheidung. So nahm beispielsweise Oleg Salenko für Russland an der Weltmeisterschaft 1994 teil und wurde dort Torschützenkönig. Die ukrainische Mannschaft aber litt unter diesem Talentverlust und musste vor allem zu Beginn viele Niederlagen verkraften. Inzwischen hat sich das Land aber eine positive Länderspielbilanz erarbeitet. In 220 Länderspielen ging man immerhin 97 Mal als Sieger vom Platz. Hinzu kommen 63 Unentschieden und 60 Niederlagen.

Europa- und Weltmeisterschaftsteilnahmen
In der vergleichsweise kurzen Nationalmannschaftsgeschichte der Ukraine traf das Land auch immer wieder in Qualifikationsspielen auf die deutsche Nationalmannschaft. So waren die beiden Länder beispielsweise im Vorfeld der Weltmeisterschaft 1998 in derselben Qualifikationsgruppe. Vier Jahre später trafen die beiden Teams dann sogar in den alles entscheidenden Playoffs aufeinander. Die deutsche Mannschaft behielt allerdings zweimal die Oberhand und die ukrainischen Spieler mussten die Weltmeisterschaften von zu Hause aus verfolgen. Die bisher einzige erfolgreiche WM-Qualifikation gelang der Ukraine dabei 2006. Bei den vier anderen Versuchen landete man jeweils auf dem zweiten Platz der Qualifikationsgruppe und scheiterte anschließend in den Playoffs.

Auch bei den Europameisterschaften war das Land nicht viel erfolgreicher. Im Jahr 2000 scheiterte die Ukraine in den Playoffs an Slowenien. 1996, 2004 und 2008 kam man nicht über die Qualifikationsgruppe hinaus. Bei der Europameisterschaft 2012 wiederum war man als Co-Gastgeber direkt qualifiziert und bei der Auslosung als Gruppenkopf gesetzt.

Erfolge der Ukraine
Der größte Erfolg der ukrainischen Nationalmannschaft begann mit einer 0:4-Niederlage gegen Spanien. Nachdem das Land in der Qualifikation immerhin die Türkei und Griechenland hinter sich lassen konnte, feierte die Ukraine bei der WM 2006 in Deutschland ihr Weltmeisterschaftsdebut. Das erste Spiel gegen Spanien endete allerdings gleich ernüchternd. Die ukrainischen Spieler ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken und qualifizierten sich durch zwei Siege gegen Saudi-Arabien und Tunesien doch noch für das Achtelfinale. Dort kam es zum Duell gegen die Schweiz. In einem der langweiligsten Spiele der WM-Geschichte stand es auch nach 120 Minuten noch 0:0. Das Elfmeterschießen sollte dann in die Geschichte eingehen, weil die Schweiz auch dort kein einziges Tor erzielen konnte. Die Ukraine gewann mit 3:0 nach Elfmeterschießen. Im Viertelfinale war das Land gegen den späteren Weltmeister aus Italien aber chancenlos und verlor deutlich.

Bei der einzigen EM-Teilnahme 2012 konnte die Ukraine an den Erfolg der WM 2006 nicht anknüpfen. Zwar gewann die Mannschaft das erste Spiel gegen Schweden, anschließend setzte es aber zwei Niederlagen gegen Frankreich und England. Die Heim-EM war somit für die Ukraine bereits nach der Vorrunde beendet.

Ukrainische Fußballstars – früher und heute
Spät in seiner Karriere genoss Andrij Schewtschenko bei Dynamo Kiew das eine oder andere ungewöhnliche Privileg. So ließ er im Jahr 2011 ein Auswärtsspiel ausfallen, um an der nationalen Golfmeisterschaft teilzunehmen. Dort belegte der Stürmer immerhin den zweiten Platz. Sein Club Dynamo Kiew ließ ihm diese Freiheiten, weil sich der Club einer nationalen Aufgabe verpflichtet sah. Schewtschenko, der größte Fußballer, den das Land je hervorgebracht hat, sollte zur Heim-EM 2012 noch einmal in Form gebracht werden. Tatsächlich konnte die ukrainische Legende dort gleich im ersten Spiel zwei Tore erzielen und sein Land zum Sieg über Schweden führen. Doch das Fußballmärchen fand kein Happy End. Die Ukraine sollte kein weiteres Tor mehr schießen und schied nach der Vorrunde aus.

Ein knappes Jahrzehnt zuvor gehörte Schewtschenko zu den besten Fußballern der Welt. Beim AC Mailand war er nicht nur der Lieblingsspieler von Club-Mäzen Silvio Berlusconi, sondern auch ein Erfolgsgarant. 2003 holte er mit den Mailändern die Champions League, ein Jahr später wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Ein erneuter Triumph in der Champions League 2005 kam dann nur denkbar knapp nicht zu Stande. 3:0 führte Milan zur Halbzeit gegen den FC Liverpool und verlor doch noch nach Elfmeterschießen. Anschließend wechselte der ukrainische Stürmer für 46 Millionen Euro zum FC Chelsea, konnte dort aber nie an seine vorherigen Leistungen anknüpfen.

Bei der Europameisterschaft 2012 spielte Jewhen Konopljanka an der Seite Schewtschenkos. Der talentierte Mittelfeldspieler war zu diesem Zeitpunkt international noch kein großer Name, innerhalb der Ukraine aber schon heiß begehrt. So lehnte sein Verein Dnipro Dnipropetrowsk ein Jahr zuvor ein Angebot Dynamo Kiews über 14 Millionen Euro ab. In der vergangenen Saison konnte der ukrainische Mittelfeldspieler dann im Vereinstrikot die europäische Bühne erobern. Mit Dnipropetrowsk stürmte er bis ins Finale der Europa League, verlor dort aber 2:3 gegen den FC Sevilla. Der Finalgegner zeigte sich allerdings von der Leistung Konopljankas angetan und verkündete wenige Wochen später den ablösefreien Wechsel des Ukrainers. Dieser muss nun zeigen, dass er auch in einer starken Liga wie der Primera Division regelmäßig seine Leistung abrufen kann. Dann stünde einer internationalen Karriere nichts mehr im Weg.

Anatolij Tymoschtschuk ist heute wohl der bekannteste aktive Spieler. Er spielte von 2009 bis 2013 beim FC Bayern München. Nach 2 Jahren bei Zenit St. Petersburg spielt er nun beim kasachischen Erstligisten FK Qairat Almaty.

Die Ukraine in der EM-Qualifikation 2016
In der Gruppe C traf die Ukraine auf Spanien, die Slowakei, Weißrussland, Mazedonien und Luxemburg. Im Vorfeld hatten viele Experten einen Kampf zwischen der Ukraine und der Slowakei um Platz zwei prognostiziert. Die Slowaken allerdings überraschten alle und beendeten die EM-Quali auf Platz 2, qualifizierten sich direkt für die EM 2016. Die Ukraine wiederum muß in die Relegationsspiele, hat in den beiden direkten Duellen gegen Spanien und die Slowakei jeweils den kürzeren gezogen.

Das Trikot der Ukraine
Die Trikotdesigner der Ukraine orientieren sich in der Regel streng an den Nationalfarben. Die Heimtrikots sind gelb mit blauen Streifen – bei den Auswärtstrikots ist es genau umgekehrt. Erster Ausrüster des Teams war die italienische Firma Lotto, seit dem Jahr 2009 übernimmt der deutsche Sportartikelhersteller Adidas diese Aufgabe.

http://www.fussballnationalmannschaft.net/fussballnationalmannschaft-der-ukraine

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Sa 14 Nov 2015 - 20:17

EM-Qualifikation

Ukraine setzt wichtigen Schritt Richtung EM in Frankreich

Die Ukraine hat sich eine gute Ausgangsposition vor dem Rückspiel der EURO-Play-offs gesichert. Der EM-Gastgeber 2012 besiegte Slowenien mit 2:0.

Mit einem souveränen Sieg im ersten Playoff-Spiel gegen Slowenien hat die ukrainische Fußball-Nationalmannschaft Kurs auf die EM kommendes Jahr in Frankreich genommen. Der Co-Gastgeber des Kontinentalturniers 2012 feierte am Samstag in Lwiw einen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den Außenseiter und geht nun mit einem Vorsprung ins entscheidende Rückspiel kommenden Dienstag in Maribor. Andrej Jarmolenko (22. Minute) und Jewgeni Selesnjow (54.) erzielten die Tore. Slowenien und die Ukraine waren in ihren Qualifikationsgruppen jeweils Dritter geworden und zogen dadurch in die Playoffs ein

http://www.derwesten.de/sport/fussball/live-ukraine-will-gegen-slowenien-play-off-fluch-besiegen-id11286251.html#plx609087329

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Mo 16 Nov 2015 - 20:10

Ukraine vor EM-Teilnahme

Böse Erinnerungen an frühere Barrage

Nach dem 2:0 gegen Slowenien geht die Ukraine selbstbewusst ins Rückspiel – aber die Konstellation weckt Erinnerungen an ein nicht allzu gutes Erlebnis. 2013 folgte dem 2:0 gegen Frankreich ein 0:3.

Als nach dem Schlusspfiff in Lwiw die obligatorischen Interviews anstanden, fiel im Kreis des ukrainischen Nationalteams kein Begriff so oft wie «Frankreich». Das klingt zunächst nicht nach etwas Besonderem bei einer Equipe, die gerade die Barrage-Spiele für eine EM-Endrunde absolviert, die nun 2016 in Frankreich stattfindet. Aber im Fall der Ukraine hatte die häufige Verwendung des Wortes noch einen anderen Hintergrund. Nach einem 2:0-Heimsieg gegen Slowenien gehen die Gelb-Blauen mit einem guten Vorsprung ins Rückspiel in Maribor am Dienstag – und diese Konstellation weckte sofort Erinnerungen an ein nicht allzu gutes Erlebnis. Als vor etwa zwei Jahren die Barrage für die WM in Brasilien anstand, damals gegen Frankreich, war den Ukrainern im Hinspiel auch ein 2:0 gelungen. Einige Tage später endete mit einem 0:3 auswärts der Traum von der WM-Teilnahme.

«Lasst jetzt bitte nicht nach», lautete daher der Appell des Mannes, der nach dem Spiel nochmals schnell in die Kabine gerannt kam: Petro Poroschenko, der ukrainische Staatspräsident. Der Fussball hat in diesen Tagen wieder einmal eine hochpolitische Komponente in diesem vom Krieg gebeutelten Land. In der Nationalauswahl spielen ungefähr ebenso viele Spieler vom Hauptstadt-Klub Dynamo Kiew wie von Schachtjor Donezk und Sorja Luhansk, den Vereinen aus dem abtrünnigen Ostteil des Landes. Entsprechend liesse sich ein siegreicher Auftritt von der politischen Klasse auch als Signal für die Einheit des Landes verkaufen.

Die ukrainischen Verantwortlichen sind guten Mutes, dass es anders ausgehen wird als 2013 gegen Frankreich – und dass sie sich nach der Heim-EM 2012 erstmals in ihrer Geschichte sportlich für die Endrunde des Kontinentalturniers qualifizieren. Die Slowenen haben nicht das Format wie damals die Franzosen, das ist der eine Grund. Aber die Ukrainer können auch auf ein paar eigene Stärken verweisen, vor allem auf die stabile Abwehr. In den zehn Qualifikationspartien mussten sie nur vier Gegentreffer hinnehmen, selbst die Spiele gegen den EM-Titelhalter Spanien endeten beide nur mit 0:1. Eine bessere Defensive hatten in den Gruppenspielen der Qualifikation einzig Rumänien, England und Spanien.

http://www.nzz.ch/sport/boese-erinnerungen-an-fruehere-barrage-1.18647383

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Di 17 Nov 2015 - 23:25

rocknroll

Gegen Slowenien: Ukraine schafft erstmals sportliche EM-Qualifikation

Vier Jahren nach der Rolle als Co-Gastgeber reist die Ukraine als Gast zur EM 2016 in Frankreich. Das Play-off-Duell gegen Slowenien bleibt bis zum Schluss spannend.

Die ukrainische Fußball-Nationalmannschaft hat sich zum Ticket für die EM-Endrunde gezittert und erstmals sportlich für eine Endrunde der besten europäischen Mannschaften qualifiziert. Die Ukrainer kamen im Play-off-Rückspiel in Maribor zu einem 1:1 (0:1), das erste Duell gegen die Slowenen hatte der Co-Gastgeber der Euro 2012 am Samstag aber mit 2:0 für sich entschieden.

Die letzten Zweifel beseitigte erst Andrej Jarmolenko mit seinem Ausgleichstor in der siebten Minute der Nachspielzeit. Sloweniens Kapitän Bostjan Cesar von Chievo Verona hatte bereits in der elften Minuten für die Gastgeber getroffen, die aber danach verzweifelt dem zweiten Treffer hinterher rannten. Die Riesenchance zum 2:0 hatte erneut Cesar, doch dessen Kopfball nach einer Ecke lenkte Ukraines Schlussmann Andrij Pjatow mit einer Glanzparade um den Pfosten (74.). Der Nürnberger Miso Brecko sah in der Nachspielzeit wegen groben Foulspiels die Rote Karte, dann setzten die Ukrainer den entscheidenden Konter.

Die Slowenen, bei denen neben Brecko auch Kevin Kampl von Bayer Leverkusen sowie der frühere Kölner Milivoje Novakovic in der Startformation standen, verpassten ihre zweite EM-Teilnahme nach 2000 in Belgien und den Niederlanden.

http://www.ran.de/fussball/international/news/gegen-slowenien-ukraine-schafft-erstmals-sportliche-em-qualifikation-104891

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Sa 28 Nov 2015 - 16:26

Sollte man nicht totschweigen... Sehr dumm, dieses Verhalten der "Fans" Evil or Very Mad

UEFA bestraft Ukraine mit Zuschauerausschluss

Die ukrainische Fußball-Nationalmannschaft muss ihr erstes Heimspiel in der WM-Qualifikation für die Endrunde 2018 vor leeren Rängen austragen.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) bestrafte damit den Verband für das rassistische Verhalten ukrainischer Fans beim EM-Qualifikationsspiel gegen Spanien. Außerdem muss die Ukraine eine Strafe in Höhe von 97 000 Euro zahlen, teilte die UEFA mit.

Erst am Mittwoch hatte die UEFA den ukrainischen Club Dynamo Kiew mit einem Zuschauerausschluss für zwei Spiele belegt. Auch in diesem Fall waren Fans beim Champions-League-Match gegen den FC Chelsea am 20. Oktober rassistisch ausfällig geworden.

http://www.sueddeutsche.de/news/sport/fussball-uefabestraft-ukraine-mit-zuschauerausschluss-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-151127-99-10422

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Sa 28 Nov 2015 - 16:28

Der kann durchaus gefährlich werden! Gerade weil er nicht alle Latten am Zaun hat!

Fury ernstzunehmender Gegner

Klitschko-Kampf: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wladimir Klitschko ist nach wie vor Box-Champion im Schwergewicht. Als Verlierer stieg er zuletzt 2004 aus dem Ring. Heute tritt er im Düsseldorfer Fußballstadion gegen den Pflichtherausforderer Tyson Fury an. Klitschko ist Weltmeister der Verbände WBA, WBO, IBF und IBO.

Was kann Tyson Fury?
Hoffentlich boxen. Er war irischer Meister, britischer Meister und Europameister, was nicht viel aussagt. Er kann die Auslage wechseln. Und: Er kann singen! Am Mittwoch nach dem Pressetraining brachte er Klitschko ein Ständchen, eine auf den Kampf umgetextete Interpretation eines Bette-Midler-Songs. Seine Stimme ist erstaunlich gut. Auch nach einem Sieg will er singen - mit Rod Stewart, der im Rahmenprogramm auftritt.

Was spricht für Tyson Fury?
Er ist mit 27 zwölf Jahre jünger als Klitschko - und mit 2,06 Meter acht Zentimeter größer. Beides kann ein Vorteil sein. Er hat jeden seiner 24 Profi-Kämpfe gewonnen, 18 davon durch K.o.

Ist er einer dieser Straßenschläger?
Nein. Er ist intelligent, redegewandt und religiös mit Tendenz zu extrem konservativen Ansichten. Mehr als ein Wochenende im Gefängnis wegen zu schnellen Fahrens hat er als böser Junge nicht zu bieten. Anders sein Vater: Der wurde zu elf Jahren Gefängnis verurteilt, weil er einem Mann bei einer Schlägerei ein Auge ausgerissen hat.

Was spricht für Klitschko?
Die Erfahrung. Die Klasse. Er geht in seinen 28. WM-Kampf und kennt die ganz große Bühne. Fast 50.000 Zuschauer werden ihn kaum einschüchtern, ebensowenig sein Gegner. Nach seiner Niederlage gegen Lamon Brewster vor elf Jahren hat Klitschko noch jedem Großmaul die Grenzen aufgezeigt.

Wie war das Ballyhoo?
Unterhaltsam, mit dem Herausforderer als Sieger. Fury ist ein Meister des Stichelns und Provozierens. Er höhnte, fluchte, blödelte, tanzte und sang, er sprach Klitschko das Charisma einer Unterhose zu. Zur ersten PK in London kam er im Batman-Kostüm und verprügelte den "Joker". Klitschko: "Er hat ein paar Schrauben locker. Ich werde ihn im Ring therapieren."

Was passiert, wenn Klitschko gewinnt?
Es kann dann nur noch ein Ziel geben: Den fehlenden Gürtel der WBC, um "undisputed champion" zu werden. Den Gürtel hält der US-Amerikaner Deontay Wilder, der Klitschko bereits öffentlich zum Kampf aufgefordert hat.

Und wenn Klitschko verliert?
Dieser Frage weicht er aus. Allerdings: mit 39 Jahren ohne WM-Gürtel dazustehen, legt ein Karriere-Ende nahe. Klitschko sagt dazu: "Nächste Frage, bitte." Er wirkt jedoch noch sehr motiviert, und sein RTL-Vertrag umfasst vier weitere Fights.

Gibt es noch Karten?
Ja, reichlich. Durch die Terror-Anschläge in Paris gab es eine Nachfragedelle, bislang sind rund 43.000 von 55.000 Karten verkauft.

http://www.t-online.de/sport/boxen/id_76246616/wladimir-klitschko-vs-tyson-fury-die-wichtigsten-infos.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Wormser am So 29 Nov 2015 - 8:21

Tyson Fury gewinnt WM-Kampf in Düsseldorf gegen Wladimir Klitschko

Klitschko von Fury blutig entthront

Die Sensation ist perfekt: Tyson Fury entnervt Wladimir Klitschko, fügt dem 39-Jährigen einen Cut zu und knöpft ihm drei Weltmeistertitel ab. Klitschko ist zerknirscht.



Wladimir Klitschko blutete heftig, er wirkte völlig ratlos - und er verlor verdient: Der Box-Champion aus der Ukraine ist nach neuneinhalb Jahren nicht mehr Weltmeister im Schwergewicht.
Der 39-Jährige verlor seine WM-Gürtel der Verbände WBA, WBO und IBF am Samstag im Düsseldorfer Fußball-Stadion an seinen Herausforderer Tyson Fury - eine faustdicke Überraschung.
Fury, von den Experten als chancenlos eingeschätzt, beherrschte den Kampf provozierend lässig und führte den Weltmeister in der Arena vor 45.000 Zuschauern vor. Klitschko fand kein Mittel, er setzte kaum Treffer, fand nicht zu seinem Stil.
Fury zeigte Mut, verhöhnte Klitschko phasenweise mit den Händen auf dem Rücken. Die Entscheidung der Punktrichter war einstimmig.

Klitschko fehlen die Mittel

"Ich muss zugeben, dass Tyson Fury schneller und besser war", sagte der sichtlich gezeichnete Klitschko bei RTL: "Die Schnelligkeit hat mir gefehlt. Er war dagegen unglaublich flink, ich habe keine Schläge getroffen und konnte den richtigen Schlüssel nicht finden. Ich habe nicht gedacht, dass er das schafft."

Währenddessen tänzelte Fury euphorisch durch den Ring, dankte all seinen Fans und stimmte am RTL-Mikrofon noch den Klassiker "I don't want to miss a thing" von Aerosmith an. Allerdings fand er auch lobende Worte für seinen Kontrahenten.

"Du bist ein großer Champion. Vielen Dank, dass ich gegen dich kämpfen durfte. Ich wollte dir zeigen, was ich kann", bedankte sich Fury bei Klitschko.

Klitschko will Rückkampf

Klitschkos Zukunft ist nun ungewiss. Er wollte sich seinen Ehrenplatz in der Schwergewichtshistorie sichern und länger als der legendäre Joe Louis (11 Jahre, 8 Monate) über der Szene thronen.
Nun wird er sich überlegen müssen, ob er überhaupt seine Karriere fortsetzt. Die Frage hatte er vor dem Kampf ausweichend oder gar nicht beantwortet, er ist aber per RTL-Vertrag noch für vier Kämpfe gebunden.
Einer davon soll ein Rückkampf gegen Fury sein, wie Klitschko im Moment der Niederlage noch im Ring betonte.
Theoretisch könnte er also zwei Aufbaukämpfe bestreiten, im dritten Fight wieder Weltmeister werden und dann als krönender Abschluss gegen den WBC-Titelträger kämpfen - er wäre somit endlich der "undisputed champion" aller Verbände.
Den WBC-Gürtel, lange Jahre von Klitschkos großem Bruder Witali getragen und dadurch für Wladimir uninteressant, hält derzeit der US-Amerikaner Deontay Wilder.

Fury verzichtet auf Deckung

Doch dies ist Zukunftsmusik, die Gegenwart bot ein Desaster. Fury hatte sich vor dem Fight äußerst gekonnt als charmantes, abwechslungsreiches Großmaul ("Wladimir hat das Charisma einer Unterhose") inszeniert - es steckte aber auch etwas dahinter.
Die "Therapiesitzung mit Fäusten", die Klitschko angekündigt hatte, blieb aus, der "Patient" scheuchte stattdessen den Doktor der Sportwissenschaft durch den Ring. Mit dem ersten Gong stürmte Fury auf Klitschko zu, er wackelte wild hin und her und setzte einige Treffer. Ab Runde 5 hatte Klitschko eine Wunde unter dem Auge. Auf eine Deckung verzichtete Fury komplett.
Der in Manchester geborene Sohn irischer Einwanderer hatte am Nachmnittag nochmals Verwirrung gestiftet. Er bemängelte den Ringboden und drohte, den Kampf platzen zu lassen.

Verlobte Panettiere spendet Trost

Nachdem eine Schaumstoffschicht entfernt worden war, gab es Entwarnung, und Fury ergriff die Chance seines Lebens beherzt. Er ist acht Zentimeter größer, zwölf Jahre jünger und 500 Gramm schwerer als Klitschko - und er hatte sich vorgenommen, all diese Vorteile auszuspielen.
Zuletzt hatte Wladimir Klitschko 2004 gegen Lamon Brewster einen Kampf verloren, seitdem war er unangefochten. Sein einziger Gegner auf Augenhöhe wäre wohl sein großer Bruder gewesen, doch Witali Klitschko wollte er niemals vor die Fäuste bekommen. Der 44-Jährige hat seine Karriere 2013 beendet und den WBC-Gürtel niedergelegt.

Hayden Panettiere sah in ihrem Verlobten weiterhin einen Champion. "Er ist überhaupt kein Verlierer für mich", sagte Klitschkos Verlobte.

Quelle:
http://www.sport1.de/boxen/2015/11/tyson-fury-gewinnt-wm-kampf-in-duesseldorf-gegen-wladimir-klitschko


Zuletzt von Wormser am So 29 Nov 2015 - 8:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : weildarum)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Thomas am Mo 30 Nov 2015 - 16:14

Ramponierter Klitschko leidet und denkt an Rückkampf
Entthronter Box-Champion hat bis Ende Jänner Bedenkzeit Hamburg

Dem entthronten Boxweltmeister Wladimir Klitschko macht seine Niederlage gegen Tyson Fury auch mit etwas Abstand schwer zu schaffen. "Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich verloren habe. Mann, ich leide", schrieb der Schwergewichtler am Montagmorgen auf Twitter

Klitschko hatte am Samstag in Düsseldorf überraschend seine WM-Gürtel der Verbände WBA, WBO und IBF an den Herausforderer aus England verloren. Für den 39-jährigen Ukrainer war es die erste Niederlage nach mehr als elf Jahren. Klitschko erklärte kurz nach dem Fight, dass es "auf jeden Fall" einen Rückkampf geben werde. "Wir werden uns in den nächsten Wochen zusammensetzen und in Ruhe überlegen, wie es weitergeht", sagte Klitschkos Manager Bernd Bönte am Montag. Der entthronte Champion verbringt die nächsten Wochen über Weihnachten und Neujahr gemeinsam mit seiner Familie in Hamburg und Kiew.

Rückkampfklausel

Im Vertrag mit Fury gibt es eine Rückkampfklausel, die gezogen werden soll. Wie offenbar aus dem Fury-Lager verlautete, hat Klitschko bis Ende Jänner Bedenkzeit. Ein Re-Match würde also vor dem Frühsommer nicht zustande kommen. Ein Ort wurde bisher noch nicht favorisiert, die Auswahl richtet sich nach den besten Gewinnaussichten beider Lager. Klitschkos Vertrag mit seinem TV-Partner RTL läuft noch über vier Kämpfe. Andere Schwergewichtskämpfer reagierten erleichtert über die Wachablösung im Schwergewichtsboxen nach fast zehn Jahren. "Das ist das Beste, was dem Schwergewichtsboxen in den letzten Jahren passiert ist", meinte der englische Skandalboxer David Haye, der Klitschko das Karriereende empfahl. "Klit ist jetzt komplett fertig." Haye hatte im Sommer 2011 in Hamburg seinen WM-Kampf gegen Klitschko verloren.

http://derstandard.at/2000026679693/Klitschko-leidet-und-denkt-an-Rueckkampf
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Thomas am Mi 2 Dez 2015 - 17:47

So ein Quatsch ! Aber den Buchmacher der eine 1:9 Quoten angeboten hatte will ich gerne wissen Very Happy

Moskau erklärt Klitschko zum Wettbetrüger
Entthronter Weltmeister im Staats-TV und von Konkurrenten angepatzt – Bruder Witali als rotes Tuch

Auch Tage später schmerzt Wladimir Klitschko noch die überraschende Niederlage gegen den Briten Tyson Fury. Verstärkt werden die Nachwehen durch verbale Tiefschläge, die der Ukrainer nicht nur von seinem Ringgegner, sondern auch aus völlig unerwarteter Richtung einstecken muss. In Moskau werden Gerüchte über einen gekauften Kampf gestreut. Fury bereitet sich inszwischen psychologisch auf den Rückkampf vor.

Dieser kann nun definitiv steigen, da Klitschko am Mittwoch, nur vier Tage nach seiner Niederlage, offiziell die Rückkampfoption im Vertrag mit Fury gezogen hat. Nach seinem Sieg sagte der Brite, Klitschkos Lager habe ihm falsche Handschuhe untergejubelt und hätte ihm auch noch Dopingvorwürfe anhängen wollen. Das zur Verfügung gestellte Wasser in der Düsseldorfer Esprit-Arena sei nämlich mit Drogen verseucht gewesen. An der Reinheit seines Sieges zweifelte Fury hingegen nicht.

Hohe Einsätze bei britischen Wettbüros
Dafür aber Moskauer Kommentatoren. Als erster erhob der einflussreiche Box-Promoter Wladimir Chrjunow Vorwürfe. Vor dem Kampf seien bei britischen Wettbüros Einsätze über vier Millionen Pfund auf Fury eingegangen, obwohl Klitschko haushoher Favorit gewesen war. "Selbst die Buchmacher haben eingeräumt, dass das sehr merkwürdig ist, bei allem Patriotismus britischer Boxfans." Im Kampf habe der ukrainische Dauerweltmeister dann ausgesehen wie ein "auf Niederlage programmierter Roboter", sagte Chrjunow. Er sei passiv gewesen und habe absolut unvorbereitet gewirkt. Chrjunow: "Die Version, dass Klitschko gegen sich selbst gesetzt hat, klingt sehr plausibel."

Quoten für Sieg Furys bei 1:9
Das russische Staatsfernsehen nahm die Version dankbar auf. Dort durften der inzwischen in die Staats-Duma abgewanderte Ex-Boxer Nikolai Walujew und Konstantin Makarow, Chef der russischen Wettbüro-Gilde ihre Verschwörungstheorien ausbreiten. Walujew sah einen "unverständlichen Kampf" Klitschkos. Woran die schwache Vorstellung gelegen habe, könne er zwar nicht sagen, aber Zweifel wecke sie schon. "Der Boxer war immer ideal vorbereitet auf seine Kämpfe", sagte Walujew. Makarow verwies darauf, dass die Quoten für einen Sieg Furys bei 1:9 standen. "So ein Geschäftsmodell – auf die Nase zu bekommen, um dafür anschließend zu kassieren – ist ganz im Stil der Klitschkos", sagte Moderator Anton Podkowenko. Als Beweis für die Behauptung fügte er an, das Witali und Wladimir Klitschko sich immer sehr sorgsam ihre Gegner ausgesucht hätten und auch im Ring selten volles Risiko gegangen seien. Eine gute Schmutzkampagne zeichnet sich durch die Verbindung boshafter Unterstellungen mit Fakten aus. Ein Hasardeur ist Klitschko im Ring sicher nicht und auch die Vorstellung in Düsseldorf entsprach tatsächlich nicht dem Können des 39-Jährigen.

Des Box-Promoters Interessen
Dass er in Moskau deshalb allerdings als Betrüger abgestempelt wird, dürfte andere Ursachen haben. Chrjunow beispielsweise hat Interessen, die er kaum verbirgt. Er managt den Schwergewichtler Alexander Powetkin, der 2013 gegen Klitschko einen WM-Kampf verloren hat. Daneben promotet er den Russen Alexander Ustinow, den er nun just in die Diskussion um einen Titelkampf einwirft. Im Staatsfernsehen gelten die Klitschkos wegen deren politischer Einstellung als rotes Tuch. Dass Wladimirs älterer Bruder Witali (44) gerade wieder Bürgermeister von Kiew geworden ist, durfte in dem Beitrag über angeblichen Wettbetrug nicht fehlen.  

www.derstandard.at/2000026840631/Moskau-erklaert-Klitschko-zum-Wettbetrueger


Zuletzt von telzer am Mi 2 Dez 2015 - 19:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link korrigiert)
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Mi 2 Dez 2015 - 19:12

Thomas schrieb:Aber den Buchmacher der eine 1:9 Quoten angeboten hatte will ich gerne wissen Very Happy

Ich glaube da kannst du lange suchen Smile

Selbst bei schwächeren Gegnern von Klitschko, gab es nie eine so hohe Quote!
Und ich habe mal nachgeforscht, die Quoten standen zuletzt bei 1:5 auf Fury und waren deutlich am steigen!
Was bedeutet: Es sind viele hohe Einsätze auf Klitschko getätigt wurden und kaum welche auf Fury.
Also ja: Billige Lüge der Russen, wie eigentlich immer...

Quelle:
http://www.liveticker.com/spiel/rkLnLGTJ/# quotenvergleich;1x2-quoten;endstand (Leerzeichen im Link muss entfernt werden)


Zuletzt von Umnichka am Mi 2 Dez 2015 - 19:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Zusatzinfo)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am So 13 Dez 2015 - 19:30

Fußball in der Ukraine

Waffenbrüderschaft und Aufstiegswünsche


Durch den Krieg ist der ukrainische Fußball im Umbruch: Einerseits haben zahlreiche Klubs Finanzprobleme und Ultras, die einst den Maidan verteidigten, kämpfen jetzt an der Front. Andererseits steht Dynamo Kiew erstmals seit 16 Jahren im Achtelfinale der Champions League.

http://www.deutschlandfunk.de/fussball-in-der-ukraine-waffenbruederschaft-und.1346.de.html?dram:article_id=339687

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Mo 14 Dez 2015 - 15:22

Sind schlagbar Wink Grinsen

http://www.ukrinform.de/rubric-sonstiges/1930628-uefa-champions-league-dynamo-gegen-manchester.html

UEFA Champions League: Dynamo gegen Manchester City


Im 1/8 Finale der UEFA Champions League werden die Fußballer des FC Dynamo Kyiv gegen den FC Manchester City spielen.

Das ergab die Auslosung am Montag im UEFA-Hauptquartier in Nyon, Schweiz, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Mo 14 Dez 2015 - 18:03

EUROPA LEAGUE

Schalke spielt gegen Schachtar Donezk


Unangenehmes Los für den FC Schalke. In der ersten Ko-Runde der Europa League muss Köningsblau gegen Schachtar Donezk antreten. Das hat die Auslosung am Montag ergeben. Gespielt wird die Zwischenrunde am 18. und 25. Februar. Aufgrund des Gruppensieges hat Schalke den Luxus, zunächst auswärts anzutreten. Das entscheidene Rückspiel findet dann in der Arena auf Schalke statt.

http://www.westline.de/fussball/schalke04/schalke-spielt-gegen-schachtar-donezk

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  telzer am Mo 14 Dez 2015 - 18:24

ich interessiere mich ja nicht für Fußball, aber manchmal eben doch.
Wünsche "Blau Weiß 04 Gazprom" eine hohe Niederlage in Lemberg Very Happy
(und Herner konnten die Gelsenkirchener nie richtig leiden)

Slava Ukrainii ukraine

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Mo 14 Dez 2015 - 21:46

Wusste ich gar nicht hmm

Politik und Fußball

Ukraine-Konflikt verzerrt Auslosungen

Von Christian Rothenberg

Im Achtelfinale von Europa- und Champions League treffen keine ukrainischen und russischen Teams aufeinander. Die Duelle sind politisch zu riskant und deshalb ausgeschlossen. Die Sonderregel bringt ein Problem mit sich.

http://www.n-tv.de/politik/Ukraine-Konflikt-verzerrt-Auslosungen-article16569386.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Mo 21 Dez 2015 - 5:12

27 Millionen: Everton will Ukraine-Star


Der FC Everton möchte im Winter sein Glück bei Andriy Yarmolenko von Dynamo Kiew versuchen. Laut der englischen ‚Sun‘ wollen die ‚Toffees‘ umgerechnet 27 Millionen Euro für den Flügelstürmer zahlen.
Der 26-Jährige zählt zu den Stars der ukrainischen Liga. Bei den Hauptstädtern ist er absoluter Leistungsträger. In der laufenden Saison kommt er auf 13 Tore und acht Vorlagen in 22 Spielen.

http://www.fussballtransfers.com/nachricht/27-millionen-everton-will-ukraine-star_60325

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Anuleb am Mo 21 Dez 2015 - 16:40

Umnichka schrieb:Wusste ich gar nicht hmm

Politik und Fußball

Ukraine-Konflikt verzerrt Auslosungen


Von Christian Rothenberg

Im Achtelfinale von Europa- und Champions League treffen keine ukrainischen und russischen Teams aufeinander. Die Duelle sind politisch zu riskant und deshalb ausgeschlossen. Die Sonderregel bringt ein Problem mit sich.

http://www.n-tv.de/politik/Ukraine-Konflikt-verzerrt-Auslosungen-article16569386.html

Ich kann die Sorgen zwar verstehen, glaube jedoch, dass man im Zuge eines Turniers, welches in Franreich stattfindet, also keine Spiele in der Ukraine oder Russland mit sich bringen kann, getrost auf diese Sonderregel hätte verzichten sollen. Sport ist zwar auch Politik, aber er verbindet auch die Völker und Menschen. In einem Turnier dürfte insbesondere letzters greifen.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Mi 23 Dez 2015 - 6:26

FUSSBALL IN DER UKRAINE

Symbol der Zerstörung


Auch der Fußball in der Ukraine, deren team erster Gegner der deutschen Mannschaft bei der EM 2016 ist, leidet unter der politischen Lage im Land.

http://www.berliner-zeitung.de/sport/fussball-in-der-ukraine-symbol-der-zerstoerung,10808794,32982600.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Dicker am Mi 23 Dez 2015 - 13:58

Jetzt werden auch Sportler als Faschisten bezeichnet und das gerade aus einem Land sie selbt einmal so waren

ukraine

   Bitte keine Links zu Sputnik und ähnlichen Russenpropaganda Seiten.
Siehe hierzu auch unter FAQ -> Beitragsinhalte / Beitragsregeln
Wormser


Zuletzt von Wormser am Mi 23 Dez 2015 - 15:26 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Link entfernt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


" wo Unrecht herrscht,wird Widerstand zur Pflicht "
avatar

Dicker
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Ort : Frankfurt und Zaporozhye

Anzahl der Beiträge : 275

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Tischdienst am Mi 23 Dez 2015 - 18:15

Dicker schrieb:Jetzt werden auch Sportler als Faschisten bezeichnet und das gerade aus einem Land sie selbt einmal so waren

ukraine

   Bitte keine Links zu Sputnik und ähnlichen Russenpropaganda Seiten.
Siehe hierzu auch unter FAQ -> Beitragsinhalte / Beitragsregeln
Wormser
Habe ich auch ohne Link verstanden.
bier
avatar

Tischdienst
Ukraine Tourist
Ukraine Tourist

Lebt in :

Ort : bei Hase oder im BG

Anzahl der Beiträge : 72


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Wormser am Do 31 Dez 2015 - 14:28

Quelle: http://www.ukrinform.de/rubric-sonstiges/1938822-fury-unterzeichnet-alle-papiere-fr-revanche-mit-klitschko.html

Fury unterzeichnet alle Papiere für Revanche mit Klitschko

Britischer Boxer Tyson Fury hat alle Dokumente unterzeichnet, die für den Rückkampf mit dem Ukrainer Wladimir Klitschko erforderlich waren.

Das teilte der Trainer von Tyson Fury, Peter Fury, mit.

„Der Vertrag für die Revanche zwischen Tyson und Klitschko ist unterzeichnet. Der Kampf findet entweder Ende April (voraussichtliche Daten: 23./30. April) oder am 7. Mai statt. Jetzt wird es über mögliche Kampfarenen verhandelt. Die Übertragungsrechte erhält jener Kanal, der den höchsten Preis zahlt“, sagte World Boxing News britischer Spezialist.

Laut dem Trainer werde Tyson bis zum Rückkampf mit Klitschko keinen Titel mehr verlieren, wie das mit dem IBF-Gürtel der Fall war.

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Di 5 Jan 2016 - 21:57

Klitschko-Nachfolge ist gesichert  :boxen  Smile


http://www.ukrinform.de/rubric-sonstiges/1940716-box-nation-nennt-fnf-aussichtsvollste-boxer-der-welt-usyk-in-der-fhrung.html

Britischer Sport-Kanal "Box Nation" benennt Oleksandr Usyk als NR.1 Boxer der Zukunft!

Der britische Fernsehsender "Box Nation", benannte die Top-5, der aussichtsvollsten Boxer der Welt, unter denen der ukrainische Schwergewichtler Oleksandr Usyk an der Spitze ist.

Neben Usyk sind auf der Liste die Mexikaner Gilberto Ramirez und Oscar Valdéz, der Amerikaner Errol Spence und der Puerto-Ricaner Felix Verdejo, berichtet sport.lb.ua.

Im Dezember schlug Oleksandr Usyk den Kubaner Pedro Rodríguez. Für den ukrainischen Boxer war es der neunte Sieg als professioneller Boxer, alle Siege waren durch K.o.


Zuletzt von Umnichka am Di 5 Jan 2016 - 21:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibung)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Umnichka am Fr 8 Jan 2016 - 0:19

Ukraine: Im Klammergriff der Krise

von Nina Jeglinski und Frank Hellmann

Die Ukraine ist bei der kommenden EM-Endrunde in Frankreich erster Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Wie aber sieht es in dem von Kriegswirren geplagten Land aus? Der Fußball kann sich von den Schwierigkeiten nicht freimachen.

http://www.zdfsport.de/fussball-lage-in-der-ukraine-deutscher-gegner-bei-em-2016-41662624.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Wormser am Fr 5 Feb 2016 - 18:15

Quelle : http://www.ukrinform.de/rubric-sport/1960446-schachtarspieler-teixeira-kurz-vor-wechsel-nach-china-fur-50-millionen-euro.html

Schachtar Spieler Teixeira kurz vor Wechsel nach China für 50 Millionen Euro

Der Brasilianer steht kurz vor einem Wechsel zum chinesischen Club Jiangsu Suning. Der Verein ist bereit, für den Schachtar-Spieler 50 Millionen Euro zu zahlen, berichtet ZN.ua.

Teixeira wird beim neuen Verein etwa 10 Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Trainer des ukrainischen Vereins Mircea Lucescu bestätigte den Verkauf von Teixeira. Wir haben darauf geeinigt, sagte Lucescu gegenüber ESPN-Soccer. Es sei aber abzuwarten im Zusammenhang mit dem in der letzten Minute gescheiterten Transfer von Luiz Adriano.

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Sport/Sportler in der Ukraine!

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten