Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Dorfgeschichten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Dorfgeschichten

Beitrag  Optimist am Mi 2 Jul 2014 - 21:22

Dorfgeschichten

Ich lebe in einem Dorf, auf einem relativ grossen Grundstück. mein Nachbar rechts von mir hat ein viel, sehr viel grösseres Stück Land. Er ist so gross und stark wie ein Bär. Alle im Dorf haben Respekt vor ihm. Ach was haben wir alles gemeinsam erlebt, gute und schlechte Zeiten. Aber ich habe für meinen Teil so gedacht, das geht so nicht weiter, ich komm mit dem allein so richtig nicht voran. Ich wende mich einfach meinen anderen Nachbarn mehr zu, die auf der linken Seite meiner Strasse leben. Alles haben wir hier alles dafür vorbereitet, unser grosser Nachbar zeigte Unbehagen. " Wie kannst Du nur? Wir sind Freunde und fast wie Verwandte, welche Flöhe haben Dir die anderen Nachbarn ins Ohr gesetzt? Ich warne dich!" Keine, so hab ich geantwortet, wir können doch weiter zusammen arbeiten!
Ich begann meine Inventur, ein Teil meiner Leute hat mich doch betrogen und belogen, jahrelang mit dem Nachbarn der rechten Seite zusammengearbeitet, Geheimnisse ausgetauscht, Geld veruntreut. Noch bevor ich diese Leute zur Rechenschaft ziehen konnte, sind diese abgehauen, in der Nacht zum Nachbarn. Alles was sie nehmen konnten, mitgenommen!
Gut hab ich gedacht, auch das kann man verkraften. Ich stehe am Morgen auf und sehe auf einem Teil meines Grundstückes fremde Leute, ich sofort gefragt:" Gute Leute, was macht ihr auf meinem Grundstück?" Da haben die geantwortet ich solle abhauen, wenn mir meine Gesundheit lieb ist. Sofort bin ich zu meinen anderen Nachbarn gelaufen und hab gesagt. " Ihr habt mir vor vielen Jahren versprochen mir zu helfen, wenn ich bedroht werde, helft mir bitte!" Als Antwort bekam ich:" So einfach geht das nicht, wer ist da überhaupt auf deinem Grundstück?" Ich zurück, ja wer ist da auf meinem Grundstück? Das kann nur der  Nachbar sein, rechts von mir, ah- da steht auch sein Traktor!
"Du Nachbar" hab ich gerufen " was macht dein Traktor auf meinem Grundstück?"
"Mein Traktor? Da sind doch keine Kennzeichen, es ist nicht mein Traktor!" Mist der Kerl lügt! Ich war auf das alles gar nicht vorbereitet!
Alle Nachbarn haben sich versammelt, machen wollen sie nichts, keine Ahnung was sie vor Jahren mir versprochen haben, man werde alles prüfen. Zum Prüfen kam dann Opa, ausgesucht von den Nachbarn, 96 Jahre alt, hört und sieht schlecht. Opa ging auf Posten, kam erst wieder als der böse Nachbar ihn gehen liess.. Da kam noch eine tolle Idee von den Nachbarn, ihnen schwante der böse Nachbar ist das Problem. Ja der ist kein unbeschriebenes Blatt, hat anderen Nachbarn schon öfters weh getan. Man verkündete, dass mein Nachbar aus dem Skatclub ausgeschlossen wird. Tat man dann auch aber geholfen hat es nicht! Wieder fremde Leute auf dem Grundstück, die ersten haben sich schon gut eigerichtet und wollen dass ich ihnen Wasser bringe, das ist zu viel, Geld und Zeit dafür habe ich auch nicht dafür!
Nun schaut mein Nachbar öfters zu mir auf das Grundstück und lacht! Die anderen Nachbarn sagen es reicht: "Der wird aus dem Sparverein ausgeschlossen!" Gut dachte ich mir, der hört dann vielleicht auf uns zu terrorisieren! Nein der macht weiter. Alle bekommen von ihm Holz zum Heizen, die haben Angst! Ich auch, aber ich hab seine fremden Leute hier! "Nachbarn, gebt mir doch einen Knüppel mit dem ich diese Leute vertreiben kann!" Nein sagten diese, das stört den Dorffrieden!
Nun habe ich von meinen Obstbäumen die Äste abgeschnitten, das Obst war eigentlich für den Neuanfang gedacht, und Knüppel zum Schlagen angefertigt. Nun haue ich auf die ungebetenen Gäste ein! Die Nachbarin zwei Grundstücke weiter ruft immer:" Nicht schlagen, reden!" Da hab ich gefragt: "Was denn? Habt ihr den Nachbarn schon aus dem Sparverein geschmissen?" Sie zuckt mit ihren schmalen Schultern, ihr Kopf verschwindet unter ihrem Kragen, ich muss Schmunzeln, hat sie den falschen Schneider?
Ich muss weiter auf diese Leute prügeln, die nicht in meinem Garten zu suchen haben, auch wenn der liebe Gott mir das verbietet. Aber was würde er machen, wenn diese Truppe in seinem Paradies wütet?
Was würdet ihr machen?
Euer Optimist
avatar

Optimist
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Anzahl der Beiträge : 34


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Festus am Mi 2 Jul 2014 - 23:26

Was WIR machen würden?
Dir Knüppel schicken - aber aus Eisen mit Nägeln dran!

Gute Geschichte - schick die mal an die Gutmenschfraktion und in die Karpaten!  Wink 


Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Umnichka am Do 3 Jul 2014 - 2:00

Genialer Text Smile 

@Festus schrieb: Gute Geschichte - schick die mal an die Gutmenschfraktion und in die Karpaten!
 Schätze in den "Karpaten" wird die Geschichte nicht ganz verstanden werden Embarassed :mr green:

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Optimist am Do 3 Jul 2014 - 12:59

Danke, dass ihr das alles etwas geordnet habt, ich hab so meine Probleme mit der Computertechnik!
avatar

Optimist
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Anzahl der Beiträge : 34


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Optimist am Do 3 Jul 2014 - 21:40

@Umnichka schrieb:Genialer Text Smile 

@Festus schrieb: Gute Geschichte - schick die mal an die Gutmenschfraktion und in die Karpaten!
 Schätze in den "Karpaten" wird die Geschichte nicht ganz verstanden werden Embarassed :mr green:
Aber noch sehr viele Fehler, wie kann ich die denn noch korrigieren?
avatar

Optimist
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Anzahl der Beiträge : 34


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Umnichka am Do 3 Jul 2014 - 23:53

@Optimist schrieb:
@Umnichka schrieb:Genialer Text Smile 

@Festus schrieb: Gute Geschichte - schick die mal an die Gutmenschfraktion und in die Karpaten!
 Schätze in den "Karpaten" wird die Geschichte nicht ganz verstanden werden Embarassed :mr green:
Aber noch sehr viele Fehler, wie kann ich die denn noch korrigieren?
Du müsstest über dem Beitrag einfach nur auf [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] klicken! Oder ist die Funktion ausgestellt?

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Optimist am Fr 4 Jul 2014 - 21:11

Hallo, schön Euch auf unserer Dorfstrasse zu sehen.
Da kann ich ja noch etwas von uns erzählen. Das hab ich ja früher nicht gemacht, hab so vor mich hin gewurschtelt und gedacht es ist doch alles in Ordnung. Ich war für die Nachbarn immer das "Getreidesilo" vom Dorf.
Bis zu meiner Inventur, die erste war eine Rechnung mit vielen Unbekannten, da bin ich ins Schleudern gekommen, diese Inventur wird anders, wenn nur der Nachbar nicht stören würde. Ach he, da muss ich euch noch erzählen was mir vor Wochen passiert ist. Gehe da so die Dorfstrasse entlang und sehe an Zäunen und Hauswänden ganz böse Zeilen und Texte über mich und meine Leute. Ein kleiner Lausbub steht und pinselt schlechte Worte über mich an einen Zaun. Ich mir den gegriffen. " Du böser Junge warum machst du das, was hab ich dir getan?" Er, rot angelaufen sagt: " Onkel, das hat mir dein Nachbar gesagt und er hat auch gesagt was ich schreiben soll, dafür bekomme ich jeden Tag ein Eis!"- "Das darf man aber nicht!"- " Doch, dein Nachbar hat gesagt, er darf alles!"- " Du hörst auf damit!" - "Dann musst du mir zwei Eis jeden Tag kaufen!" Sprang auf sein Fahrrad und raste davon. Ich hab noch gerufen: "Rotzbengel, lern was vernünftiges in der Schule!" Auf einmal hörte ich junge Leute singen, laut, nein nicht das noch. Bum, bum, bum, la, la ,la, la ,la und den Namen meines Nachbarn und noch ein unschönes Wort. Haua, haua, wenn der das hört, dabei hat der erst allen verboten auf seinem Grundstück schlechte Worte zu sprechen, wer das macht wird in den Kartoffelkeller gesperrt, vielleicht deshalb? Es gibt noch Leute die den auch nicht leiden können. Am Abend hab ich dann an seinem Zaun leise diese Lied gehört, gesungen von seinen Leuten. Die dürfen sich aber nicht von seinen Hunden erwischen lassen. Der hat noch die Bullpudel, eine vom Aussterben bedrohte Art. Die haben so eine Krone und bewegen sich majestätisch, schauen immer hungrig und man muss denen eine Wurst geben, sonst beissen sie in die Waden. Hab die auch gehabt, die fressen meinen Leuten die Haare vom Kopf und passen nicht auf, geklaut wurde weiter.
Weit weg, am Dorfrand, wohnt noch ein sehr netter und starker Junge. Der hat ein Sonnenstudio, sieht man an seiner Haut. Da wohnen verrückte Leute, ich sag immer das ist ja ein bunter Haufen. Aber die stehen zu ihrem Grundstück, davon können einige Nachbarn nur träumen. Hoffe der hilft mir, ich hatte immer Angst vor dem, mein Nachbar hat mir immer böse Geschichten von dem erzählt, so wie man den Kleinen am Abend Angst macht: "Wenn du jetzt nicht schläfst, kommt der schwarze Mann, huuuhhh!" Klar doch, der hat auch nicht alles richtig gemacht, wer hat das schon? Aber wenn hier einer seine Frau schlägt, dann sagt der doch hör auf damit, sonst komme ich zu dir! Der sagt wenigstens was er vor hat, aber mein Nachbar sagt nichts, macht und lügt danach! Wenn den mit dem Sonnenstudio mal so eine Röhre blendet, tauscht der die und die Elektriker gleich mit aus. Wie bei meinen Kaninchen, da muss dann frisches Blut rein. Mein Nachbar tauscht auch aber nur die Plätze! Ihr wisst wie man das dann bei den Kaninchen nennt? Vielleicht ist der deshalb so böse? Jedenfalls hat der vom Sonnenstudio gesagt, er steht hinter mir. Lieber wäre , vor oder neben mir! Man muss zufrieden sein mit dem was kommt. Die Nachbarin zwei Grundstücke weiter mag den auch, aber die schreit immer: "Wenn die beiden auf einander treffen, dann bebt das ganze Dorf!" Die telefoniert immer mit dem, der wohnt ja so weit, aber die sagt mir auch nicht alles, was die so sprechen!
Treff ich doch meinen bösen Nachbarn auf der Dorfstrasse. Sagt der zu mir: " Du warst arm, bist arm und wirst es immer bleiben! Und Dorfstrasse heisst das nur in deinem Dialekt, für mich ist das die Datenautobahn, du musst so sprechen wie ich!"
Das war zuviel! "Datenautobahn.... Tatenautobahn....Autobahn für deine bösen Taten!" Da zeigt der mir mit der linken Hand den Stinkefinger und mit der Rechten droht er mir! Dreht sich um und steht vor meiner Nachbarin, die mit dem falschen Schneider. Die hat alles gesehen, hurra! Da sagt mein Nachbar: " Guten Abend schöne Frau!" Wieder gelogen und haut ab!
"Haben sie das gesehen wie der mir gedroht hat?"
Sie legte ihre Hand freundschaftlich auf meine Schulter und sagte leise:" Beenden sie ihren Streit mit dem, das ist für uns Nachbarn am besten, reden, reden..." Und ging.
Gute Nacht
avatar

Optimist
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Anzahl der Beiträge : 34


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Umnichka am Sa 5 Jul 2014 - 8:54

Wiedermal genial geschrieben Smile 

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

"Larissa und der Schulbus" Namen und Handlung sind NICHT frei erfunden!

Beitrag  Optimist am Sa 8 Nov 2014 - 13:35

Larissa (11 Jahre alt) fährt wie jeden Tag mit dem Schulbus, der bestimmt 4 bis 5 mal älter ist als sie, von der Schule nach Hause. Das war letzte Woche. Nicht nur Kinder fahren mit dem Schulbus auch Erwachsene. Das mit dem Personentransport und den öffentlichen Verkehrsmitteln ist noch ein grosses Problem bei uns. Gut, die kleine Larissa erkämpft sich einen Platz im hinteren Teil des Busses und da passiert es auch schon, ein Fuss von ihr verschwindet in einem Loch im Bodenblech des Busses, der Motor startet und humpelt mit Gedröhn los, Larissa zieht ihren Fuss aus dem Loch und verliert dabei den Schuh! Nun ist Larissa eher von schüchterner Natur, sie sagt nichts und steigt mit ihren Klassenkameraden aus dem Bus. Die alle sehen Larissa mit nur einem Schuh und lachen, eine Freundin nimmt sie an die Hand und mit zu ihr nach Hause. Dort bekommt sie von ihrer Freundin ein par Schuhe um nach Hause zu laufen. Dort angekommen geht sie ins Bett und weint. Na ja, es dauert nicht lange und ihre Mutter bekommt von der Sache Wind, Larissa muss ihr alles erzählen. Ein Paar gute Schuhe für die Schule bedeutet für diese Familie sehr viel! Also auf zur Suche, es war schon dunkel! Oma, Bruder, Vater, Mama und Larissa auf Schuhsuche, den Weg zur Schule zu Fuss abgesucht. In der Nähe der Schule hat man dann den Schuh gefunden, alle waren glücklich! Zu Hause angekommen hat ihre Mutter gleich telefoniert, mit einer Frau von der Schule, die auf die Kinder immer aufpassen soll und dem Busfahrer. Die Frau hat gar nichts mitbekommen, der Busfahrer sagte ja, er habe ein Mädchen mit einem Schuh aussteigen gesehen, sich aber dabei nichts gedacht. Von dem Loch im Bodenblech weiss er, habe aber kein Blech um es einzuschweissen.
Man lacht hier über solche Abenteuer und Episoden, nennt diese Komödie, nun stellt Euch vor, wie würde man in Deutschland reagieren?
Euch allen ein schönes Wochenende und allzeit gute Fahrt!
avatar

Optimist
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Anzahl der Beiträge : 34


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Festus am Sa 8 Nov 2014 - 17:47

Danke für diesen Bericht!

Allein daran sieht man schon, das es in der UA an allen Ecken und Enden an Geld fehlt!
Allein deshalb ist dieser dem Land aufgezwungene Krieg der helle Wahnsinn und für die Ukraine eigentlich nicht leistbar! Zum zum kotzen! das Ganze!


Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Optimist am Sa 8 Nov 2014 - 19:14

Aber es ist auch bewundernswert, wie die Menschen hier mit ihrem Schicksal umgehen. Sie haben schon wenig und müssen in diesem Krieg noch das Liebste, ihre Angehörigen verlieren! Nun vergleiche ich manchmal welchen kleine Probleme Menschen in Deutschland auf die Palme bringt und gleich nach dem Anwalt und der Entschädigung gerufen wird. Die Ukrainer werden siegen, das ist sicher!
avatar

Optimist
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Anzahl der Beiträge : 34


Nach oben Nach unten

Re: Dorfgeschichten

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten