Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Berichte von der Krim!




Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Fr 4 Dez 2015 - 19:45

Grinsen

Wenn du darüber schon meckerst, dann lies dir den Artikel der "deutschen Welle(!)" mal durch! Da hat mir bereits die Überschrift gereicht, vom Inhalt fange ich erst gar nicht an zum kotzen!
http://www.dw.com/de/putin-schaltet-auf-der-krim-selbst-den-strom-an/a-18890018

Aber das Engagement von Putler hat bereits einiges gebracht! In Saki heute schon 4Stunden Strom, vorher warens nur 3 Very Happy

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Fr 4 Dez 2015 - 19:48

Die neue Leitung geht ja nun in Feodosija vorbei , da ist dunkel , zeigen die Webcams
(auch bei Teilen der Familie kein Strom Sad )

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Fr 4 Dez 2015 - 19:53

telzer schrieb:Die neue Leitung geht ja nun in Feodosija vorbei , da ist dunkel , zeigen die Webcams
(auch bei Teilen der Familie kein Strom Sad  )

Na Hauptsache alle möglichen Politiker und Oligarchen, des Krimparlaments haben Licht Heilig

PS: Pöse Ukrainer Grinsen Ich kanns schon nicht mehr hören

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Sa 5 Dez 2015 - 12:44

Quelle: http://www.ukrinform.de/rubric-sonstiges/1925452-aktivisten-bereiten-der-krim-noch-eine-weitere-blockade-vor.html

Aktivisten bereiten eine weitere Blockade vor

Der Koordinator der zivilen Aktion zur Blockade der Krim, Lenur Isljamow, erklärt, dass man in den nächsten Tagen von einer neuen Blockade der Halbinsel erfährt.

Das sagte er in einem Interview mit Radio Liberty.

„Außer der Energie- und Seeblockade der Krim wird es noch eine Blockade geben, und Sie werden bald davon erfahren, jetzt werde ich darüber zunächst nicht reden“, sagte er.

Früher kündigte er eine „Seeblockade“ der Halbinsel an, auch im Bereich der Straße von Kertsch, die zurzeit der wichtigste Transportweg ist, der die Krim mit Russland verbindet. Er erinnerte, dass sich die Aktivisten der Aktion zur Blockade der Krim bereits mit ihr befassen.

„Das ist schon eine militärische Operation, deshalb kann ich darüber noch nicht reden. Aber ich sage, dass die Seeblockade der Krim bereits begonnen hat. Weil die Türken, als sie dieses Flugzeug abgeschossen haben…, bereits den Bosporus und die Dardanellen blockieren. Es bleibt nur noch die Straße von Kertsch, und damit beschäftigen wir uns“, sagte Isljamow.

Die Krimer Besatzungsbehörden reagierten auf diese Erklärung mit der Beschlagnahme der gesamten Habe des Aktivisten.

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am So 6 Dez 2015 - 14:21

BLOCKADE DER KRIM

Russland droht mit militärischer Reaktion

Die Lage auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim droht weiter zu eskalieren. Erstmal werden jetzt auch militärische Drohungen laut wenn der Fährverkehr blockiert wird

http://www.bild.de/politik/ausland/krim/krim-drohungen-43633318.bild.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Mo 7 Dez 2015 - 17:19

Titel ist etwas irreführend... Guter Beitrag... ukraine

Blockade auf der Krim

"Das ist doch Anarchie"

Zwei Wochen nach den Anschlägen auf Fernleitungsmasten gibt es auf der Halbinsel Krim nur wenig Strom. Eine Gruppe verhindert, dass die Stromleitungen repariert werden. Der Autoverkehr wird streng kontrolliert. Selbst die Menge der mitgeführten Kerzen und Lampen ist begrenzt.

http://www.deutschlandfunk.de/blockade-auf-der-krim-das-ist-doch-anarchie.1773.de.html?dram%3Aarticle_id=339016

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Anuleb am Mo 7 Dez 2015 - 17:31

Man könnt schon fast glauben, dass die Ukraine von Russland gelernt hat. Denn, es sollte doch für die Ukraine ein leichtes sein, die "Saboteure" fest zu setzen, und die Stromleitungen zu reparieren. Auch, wenn das ein reltiv gefährliches Spiel ist, mir gefällt es ausgesprochen gut. Die russischen Lügner werden so nach und nach mit den eigenen Waffen geschlagen. Und, wie es scheint, ist das ja nicht der einzige punkt, wo das russische Lügen- und Propagandakonstrukt Risse bekommt. Selber Schuld. Was noch fehlt, ist die Suche nach Möglichkeiten, in Russland selber ukrainische Propaganda flächendeckend zu verbreiten. Dann sollte der Zeitpunkt, an welchem Pinnocchio Putin und sein Mafiaclan ausgedient hat.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 7 Dez 2015 - 19:41

happy2 Ähm gute Idee!

Neugeborene auf der Krim

Jungs sollen „Generator“ heißen

Um Aufmerksamkeit auf die Stromversorgung zu lenken, haben Abgeordnete der Krim ihre Bürger dazu aufgerufen Ihren Kindern Namen wie „Generator“ oder „Licht“ zu geben. Ein guter Vorschlag?

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neugeborene-auf-der-krim-jungs-sollen-generator-heissen.5f1c1f85-b600-4f96-a2b9-af3996e62d6b.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wikinger am Di 8 Dez 2015 - 11:00

Umnichka schrieb:happy2 Ähm gute Idee!

Neugeborene auf der Krim

Jungs sollen „Generator“ heißen


Um Aufmerksamkeit auf die Stromversorgung zu lenken, haben Abgeordnete der Krim ihre Bürger dazu aufgerufen Ihren Kindern Namen wie „Generator“ oder „Licht“ zu geben. Ein guter Vorschlag?

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neugeborene-auf-der-krim-jungs-sollen-generator-heissen.5f1c1f85-b600-4f96-a2b9-af3996e62d6b.html


Svetlana bedeutet doch die Erleuchtete????? Stinkefinger
avatar

Wikinger
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 36


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Di 8 Dez 2015 - 16:03

(Ge)Rechter  Sektor beendet Blockade

Ukrinform schrieb:
Die Bewegung Rechter Sector hat ihre Operation "Blockade der Krim" beendet und schickt militärische Einheiten an die Demarkationslinie mit den besetzten Krim um die Soldaten der ukrainischen Streitkräfte zu verstärken.

Diese Erklärung ist auf der Website des rechten Sektor veröffentlicht worden.

"Als Reaktion der Russischen Föderation auf die Blockade der Krim , sehen wir eine hohe Konzentration an militärischer Ausrüstung und Personal in der Nähe von Kontrollpunkten der ukrainischen Soldaten und Aktivisten der Krim-Blockade.
Unter diesen Umständen beendet der Rechte Sektor seine Arbeit im Rahmen des Krim-Maidan, an der Blockade,  aber unsere militärischen Unterabteilungen werden zur Unterstützung der Soldaten der ukrainischen Streitkräfte für die Verteidigung der ukrainischen Grenze entlang der Demarkationslinie zur besetzten Krim verlegt", lautet die Erklärung.

Quelle (engl.): http://www.ukrinform.net/rubric-defense/1927165-right-sector-ends-blockade-of-crimea.html


Zuletzt von telzer am Di 8 Dez 2015 - 16:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : link korrigiert)

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Wieder (ein wenig) Strom auf der Krim

Beitrag  telzer am Di 8 Dez 2015 - 16:30

Wieder (ein wenig) Strom auf der Krim

Quelle : http://www.tagesschau.de/ausland/krim-strom-105.html

tagesschau.de schrieb:Seit gestern abend 21 Uhr ist eine Stromtrasse auf die okkupierte Krim wieder zugeschaltet.
Eine max. 250 MW Leitung, heute morgen mit 120 MW belastet.
Es handelt sich um die Leitung Kakhovka-Tytan.

Diese Vereinbarung wurde erreicht, um die Bewohner der Krim nicht einer humanitären Katastrophe auszusetzen und damit gegen die Ukraine aufzubringen


__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Tischdienst am Di 8 Dez 2015 - 20:30

telzer schrieb:

Quelle (engl.): http://www.ukrinform.net/rubric-defense/1927165-right-sector-ends-blockade-of-crimea.html
Seite wird nicht angezeigt.
Evil or Very Mad
avatar

Tischdienst
Ukraine Tourist
Ukraine Tourist

Lebt in :

Ort : bei Hase oder im BG

Anzahl der Beiträge : 72


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Realist am Mi 9 Dez 2015 - 0:03

Wikinger schrieb:
Umnichka schrieb:happy2 Ähm gute Idee!

Neugeborene auf der Krim

Jungs sollen „Generator“ heißen



Um Aufmerksamkeit auf die Stromversorgung zu lenken, haben Abgeordnete der Krim ihre Bürger dazu aufgerufen Ihren Kindern Namen wie „Generator“ oder „Licht“ zu geben. Ein guter Vorschlag?

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neugeborene-auf-der-krim-jungs-sollen-generator-heissen.5f1c1f85-b600-4f96-a2b9-af3996e62d6b.html


Svetlana bedeutet doch die Erleuchtete????? Stinkefinger

Svet = Licht . Wohl abgeleitet auf Sveta .
Interessanter wäre es doch zu erfahren welcher Name mit Generator gemeint sein soll hmm
Wladimir der Generator ? Very Happy
avatar

Realist
Ukraine Kenner
Ukraine Kenner

Lebt in : Deutschland

Ort : Wolfenbüttel

Anzahl der Beiträge : 159

Alter : 45


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Mi 9 Dez 2015 - 7:26

Tischdienst schrieb:
telzer schrieb:

Quelle (engl.): http://www.ukrinform.net/rubric-defense/1927165-right-sector-ends-blockade-of-crimea.html
Seite wird nicht angezeigt.
Evil or Very Mad

Bei mir wird sie angezeigt. Hier der komplette Beitrag:

The Right Sector movement has ended its “Blockade of Crimea” operation and sent military units to reinforce soldiers of the Ukrainian Armed Forces along the demarcation line with the occupied Crimea.

Reads a statement posted on the website of Right Sector.

“Following a reaction of the Russian Federation to the results of the Blockade of Crimea protest event, we see a concentration of large amount of military equipment and human resources near checkpoints of Ukrainian servicemen and activists of the Crimean blockade. Under such circumstances, Right Sector ends its work on the blockade in the framework of the Crimean Maidan, but our military subdivisions will be sent to strengthen servicemen of the Ukrainian Armed Forces defending the Ukrainian border along the demarcation line with occupied Crimea,” reads the statement.

Quelle: http://www.ukrinform.net/rubric-defense/1927165-right-sector-ends-blockade-of-crimea.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Mi 9 Dez 2015 - 11:50

Seite wird nicht angezeigt , na das ist doch eine gayo/russophile Webseite des Klassenfeindes
Sowas darf auf der Krim nicht verbreitet werden Very Happy

Information hält die Krimer davon ab Generator/Kerzen/Licht-Blagen zu produzieren Very Happy

Blagen ist übrigens kein Schimpfwort, in Westfalen durchaus üblich :ätsch:

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Do 10 Dez 2015 - 18:35

Tote Tigerbabys auf der Krim: Zoodirektor schließt Tierparks aus Protest

Zwei seltene weiße Tigerbabys sind in einem Zoo auf der Krim gestorben - womöglich wegen der schlechten Stromversorgung. Hat der Zoodirektor eine Mitschuld am Tod der beiden weißen Tigerbabys? Ja, sagt die örtliche Staatsanwältin und brachte damit den Direktor Oleg Subkow gegen sich auf. Jetzt hat der Zoodirektor seine beiden Tierparks auf der Halbinsel geschlossen.

http://www.spiegel.de/panorama/tote-tigerbabys-auf-der-krim-zoodirektor-schliesst-tierparks-aus-protest-a-1067164.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Sa 12 Dez 2015 - 19:56

Im vergangenen halben Jahr gab es auf der Krim über 150 Vernehmungen, 100 Hausdurchsuchungen, 100 Festnahmen und 70 Gerichtsverhandlungen – Aktivisten

Kiew, 10. Dezember 2015 – Innerhalb etwas mehr als eines halben Jahres gab es auf dem Gebiet der vorrübergehend okkupierten Krim über 150 Vernehmungen, 100 Hausdurchsuchungen, 100 Festnahmen und 70 Gerichtsverhandlungen, von denen 30 innerhalb der letzten drei Monate stattfanden. Diese Statistik präsentierte die Koordinatorin für die Projekte „Zentrum der Bürgerfreiheiten“ und „Freiwillige bei Euromaidan SOS“, Maria Lysenko, im Ukrainischen Crisis Media Center, als sie die neue Ausgabe des regelmäßigen Berichts „Krim: Chronik der Okkupation“ vorstellte.

„Faktisch wird die Repressionsmaschine täglich genutzt und das in steigendem Ausmaß, um damit zu versuchen, Andersdenkende auf dem Gebiet der Krim zu unterdrücken“, erklärte die Aktivistin.

Maria Lysenko ging gesondert auf die politischen Verfolgungen ein, die auf der Halbinsel andauern. Unter anderem finden sich folgende Personen in Haft: Achtjom Tschijgos, Mustafa Degermendschy und Ali Asanow, die im Fall vom 26. Februar 2014 verhaftet wurden, als sich pro-ukrainische Aktivisten neben der Werchowna Rada der Autonomen Republik Krim versammelten. Ihnen werden Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen.

Dabei teilte die Aktivistin mit, dass kürzlich auf der Website der Staatsanwaltschaft der Krim die Meldung erschien, dass die Ergebnisse im Fall „26. Februar“ bereits an ein Gericht übergeben wurden. Das heißt, dass die Verhandlung in diesem Fall beginnt kann.

Weitere 4 Personen von der Organisation „Hisb ut-Tachrir“ sitzen aufgrund religiöser Verfolgung hinter Gittern: Ruslan Sejtullajew, Rustam Waitow, Nuri Primow und Refat Sajfulajew. Ihnen drohen bis zu 10 Jahren Haft.

Maria Lysenko merkte an, dass es sich um eine islamische politische Bewegung handelt, die sich mit einer aufklärenden politischen Tätigkeit beschäftigt. Aus Sicht westlicher demokratischer Staaten kann man sie nicht als extremistische Organisation betrachten. Aber nachdem die Russische Föderation die Krim faktisch zu kontrollieren begann, wurden die Mitglieder von „Hisb ut-Tachrir“ verfolgt. Dazu zitierte sie die Worte deren Anwalts, dass es in dem Fall prozessuale Verstöße gab, sowie Verstöße gegen das Veröffentlichungsprinzip.

„Es gibt eine relativ neue Form der Verfolgung. Diese besteht in der Vorladung zum Gericht und wer zu der Verhandlung kommt und sich dort äußert, erhält den Status eines Zeugens. Das heißt, dass er das Recht verliert, an der Gerichtsverhandlung teilzunehmen und diese zu verfolgen“, berichtete die Koordinatorin.

Sie ging auch gesondert auf den Fall von Jurij Iltschenko ein, der für „das Schüren von Hass und Feindschaft“ angeklagt wurde, weil er sich im Internet gegen die Okkupation der Krim aussprach. Ihm drohen bis zu 20 Jahre Haft. Er wurde bereits im Juli festgenommen. Was mit ihm derzeit ist, wissen die Rechtsschutzbehörden der Ukraine nicht, berichtete Maria Lysenko. Laut letzten Informationen wurde seine Untersuchungshaft im September verlängert.

„Diese Personen wurden ihrer Freiheit beraubt. Sie können sich nicht frei bewegen oder ihren Aufenthaltsort verlassen“, betonte sie.

Maria Lysenko merkte auch an, dass mehrere weitere Strafprozesse angeregt wurden. Die jeweiligen Gerichtsverhandlungen, unter anderem im Fall vom 3. Mai 2014, dauern an, als mehrere tausend Krimtataren nach Armjansk auf der Krim kamen, um sich dort mit ihrem Anführer Mustafa Dschemiljew zu treffen.

„Die Okkupationsbehörden sprachen Maßnahmen zur Unterbindung von Straftaten bis zu einem festgenannten Termin aus“, berichtete sie.

Die Aktivistin erinnerte auch an den Fall des Euromaidan-Aktivisten Alexander Kostenko, der in diesem Herbst illegal in die Russische Föderation abgeschoben wurde. Er wird weiterhin unter Druck gesetzt, einschließlich durch die Eröffnung eines Verfahrens gegen seinen Bruder. Maria Lysenko bezeichnete dies als Rückkehr zu den schmählichen Praktiken der UdSSR.

Außerdem, so die Teilnehmer der Pressekonferenz, werden auf der vorrübergehend besetzten Krim auch andere Formen der Verfolgung angewandt. Darunter Hausdurchsuchungen, Vernehmungen, Festnahmen bis hin zu Folter und Entführungen.

„Ganze Regionen werden unter dem Vorwand gewisser Maßnahmen oder Übungen abgeriegelt, worüber die Bevölkerung nicht informiert wird. Vermummte Leute in Tarnanzügen mit Maschinengewehren bedrohen die Leute. Sie gehen unter dem Vorwand zu den Häusern, dass einem Nachbarn ein Fahrrad gestohlen wurde und beginnen mit einer Hausdurchsuchung“, berichtete Exender Barijew, Koordinator des Komitees zum Schutz der Rechte der Krimtataren, der selbst mittels Hausdurchsuchungen bei seinen Eltern unter Druck gesetzt wurde.

Nach Angaben von Exender Barijew werden in letzter Zeit verstärkt Hausdurchsuchungen bei Personen durchgeführt, die direkt an der Krimblockade beteiligt sind oder bei deren Verwandten. Auch Journalisten bekommen Besuch, die über die Blockade berichteten. Ihre Wohnungen werden von Gas und Strom abgeschnitten.

„Die Situation auf der Krim ist schwierig. Die Leute befinden sich unter ständigem Druck und können ihre Gedanken nicht frei äußern oder sich friedlich versammeln. Wir erklären noch einmal, dass die Okkupationsbehörden die Menschenrechte auf der Krim verletzen und das ist eine verbrecherische Handlung des Besatzungsstaats“, erklärte Exender Barijew.

Risa Schewkijew, Generaldirektor des „Krim-Fonds“, berichtete, dass ihn die Generalstaatsanwaltschaft wegen einer ukrainischen Flagge auf dem Gebäude seines Fonds verwarnte. Die Flagge hängt dort seit 8 Monaten.

„Wir erhielten von der Staatsanwaltschaft der Krim drei Verwarnungen wegen Extremismus, aber das reichte ihnen offenbar nicht. Sie leiteten eine administrative Ermittlung ein und beschlossen, in Simferopol sieben Objekte zu beschlagnahmen, einschließlich unseres Gebäudes und Bankkontos. Die Tätigkeit unseres Fonds wurde verboten“, berichtete Risa Schewkijew.

Außerdem wurde der Fond nach seinen Angaben zu einer Strafe in Höhe von 4,5 Mio. Rubel verurteilt. Der Generaldirektor erhielt eine Strafe in Höhe von 350.000 Rubel. Zum heutigen Stand wurden bereits über 30 Gerichtsverhandlungen durchgeführt. Er ergänzte, dass all diese Gerichtsverhandlungen nach einer Bestellung aussahen.

„Sogar manche Richter, die noch über ein Gewissen verfügen, sagten nach der Verhandlung vorsichtig: „Entschuldigen Sie bitte. Wir wissen, dass die Entscheidung des Gerichts nicht richtig ist, aber uns beauftragte der FSB“, berichtete der Generaldirektor des „Krim-Fonds“. Er merkte an, dass ihn Geheimdienstagenten besuchten und andeuteten, dass gegen ihn ein Strafverfahren mit anschließendem Hafturteil eröffnet wird, sollte er seinen Kampf fortsetzen.

Quelle:
http://uacrisis.org/de/38489-crimea-7

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Dicker am So 13 Dez 2015 - 11:40

Und dazu ein Hoch auf die Lupenreine Demokratie in Russland facepalm Laut Schröder ist es ja so und der Dicke Siggie hat ja auch seinen Denkzettel bekommen, :daumen Gut so noch mehr solche Politiker und Ich mss kotzen

ukraine ukraine

__________________________________________________________________________________________________________________________


" wo Unrecht herrscht,wird Widerstand zur Pflicht "
avatar

Dicker
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Ort : Frankfurt und Zaporozhye

Anzahl der Beiträge : 275

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Mo 14 Dez 2015 - 16:30

Kriegsrecht auf der Krim , zumindest für Wasser (Brunnen in öffenlichem Besitz z.B. in der Stadt Sudak) hmm
(Kriegsrecht ?! - Oder sollte das -Katastrophenfall- heißen , bin mir nicht sicher


Quelle (engl.) http://www.unian.info/society/1211254-media-aksyonov-wants-control-of-water-wells-in-crimea-amid-wartime-regime.html

Auszug :
Sergey Aksyonov hat das Kriegsrecht auf der Halbinsel in Bezug auf die Wasserversorgung bekannt gegeben, und forderte, mehrere Wasserbrunnen im Besitz von fünf lokalen Unternehmen, der Stadt Sudak zur Verwaltung zu übertragen, berichtet die neu geschaffenen russischen Nachrichtenagentur FlashCrimea.
Aksyonov verkündete, die Entscheidung wurde getroffen als Notfallhilfe, um die lokale Bevölkerung mit Trinkwasser zu versorgen.

85% der Frischwasserversorgung der Krim kamen vom ukrainischen Festland. Nach der Annektion der Krim im März 2014 durch Russland wurde die Wasserversorgung der Halbinsel eingestellt.


Zuletzt von telzer am Mo 14 Dez 2015 - 17:23 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : ist so, Zusatz Kriegsrecht)

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 14 Dez 2015 - 17:46

Im Europaparlament tummeln sich aber wirklich einige Vollpfosten augenroll

Berüchtigtes polnisches Mitglied des Europaparlaments besucht Krim


Das polnische Mitglied des Europäischen Parlaments, Janusz Korwin-Mikke, hat die Krim besucht, berichtet Krym.Reality. Der Politiker hat die russischen Behörden der Krim, darunter den de facto Präsidenten, Sergey Aksjonow getroffen. Janusz Korwin-Mikke ist für seine pro-russische Position und exzentrischen Eskapaden bekannt. Zuvor hatte er die Ukraine und Deutschland als die “Feinde Polens” bezeichnet und die Politik der EU gegenüber Russland kritisiert.

Liubov Nepop, amtierende Leiterin der Ukraine-Mission in der EU, forderte die EU auf, eine Einschätzung von Mikkes Handlungen und Aktionen abzugeben. „Es ist enttäuschend, wenn der internationale Einfluss des Europäischen Parlaments durch bestimmte Mitglieder missbraucht wird”, sagte sie und fügte hinzu, dass „die russische Propaganda mit einem solchen provokativen Pseudo-Besuch, die russische Annexion und Desinformation legitimiert.”

https://gfbvberlin.wordpress.com/2015/12/01/ukrainerussland-chronik-der-ereignisse-im-dezember-2015/#more-13935

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Di 15 Dez 2015 - 16:00

Krim: Der weite Weg nach Russland

Seit März 2014 zählt der Kreml die Krim offiziell zu seinem Herrschaftsgebiet – doch noch ist die Region weit weg von Russland

http://derstandard.at/2000027467859/Krim-Der-weite-Weg-nach-Russland


Zuletzt von Umnichka am Di 15 Dez 2015 - 16:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Update!)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Mi 16 Dez 2015 - 18:22

Dschemilew lehnt Rückgewinnung der Krim auf militärischem Weg ab

Der prominente ukrainische und tatarische Politiker und Menschenrechtler, Abgeordneter des ukrainischen Parlaments Mustafa Dschemilew lehnt die Möglichkeit der Rückgewinnung der Krim auf militärischem Weg ab. Dies sei unter anderem deswegen unmöglich, weil Russland nach Informationen aus verschiedenen Quellen sogar Kernwaffen auf die annektierte Halbinsel gebracht hätte, sagte Dschemilew in einem Interview der ukrainischen Zeitschrift „Fokus“. Zugleich betonte der Politiker, dass die Stärkung der Verteidigungsfähigkeit der Ukraine auch einer der Schritte zur Befreiung der besetzten Halbinsel sei.

Quelle:
http://www.nrcu.gov.ua/de/news.html?newsID=14278

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am So 20 Dez 2015 - 13:31

Dshemilew: An Grenze zur Krim soll eine Militäreinheit ins Leben gerufen werden


Quelle : http://www.nrcu.gov.ua/de/news.html?newsID=14479

nrcu

Der nationale Anführer der Krimtataren, der Bevollmächtigte des ukrainischen Präsidenten für Angelegenheiten des krimtatarischen Volkes, Mustafa Dshemilew, erklärte das Vorhaben, eine Militärabteilung in der Region Cherson an der Grenze zur Krim ins Leben zu rufen.
Diese Einheit werde den Streitkräften der Ukraine untergestellt, sagte Dshemilew nach seinem Besuch in der Türkei am 16. und 17. Dezember.
Auf die Krim-Blockade seitens der ukrainischen Aktivisten eingehend, betonte Dshemilew, dass diese Frage während seines Treffens mit dem Außenminister der Türkei Mevlüt Cavusoglu erörtert wurde. Dem Anführer der Krimtataren zufolge habe er auch der türkischen Seite die Stellungnahmen des Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, mitgeteilt. Es handelt sich um die eventuelle Schaffung der Freihandelszone zwischen der Ukraine und der Türkei. In diesem Fall könnten die türkischen Unternehmer die verlorenen Märkte in Russland durch ukrainische ersetzen, was für beide Länder vorteilhaft wäre, betonte Mustafa Dshemilew,
meldet die Agentur Interfax Ukraine.

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 21 Dez 2015 - 21:04

Menschenrechtsaktivist: FSB hat Tataren auf der Krim mit Stromschlägen gefoltert

Mitarbeiter des FSB auf der besetzten Krim, haben einen Krim-Tataren mit elektrischen Schlägen gefoltert .
Andere wurden verhaftet und verurteilt, zwei weitere sind immer noch verschwunden.

Weiterlesen https://ukraineforumblog.wordpress.com/2015/12/21/menschenrechtsaktivist-fsb-hat-tataren-auf-der-krim-mit-stromschlaegen-gefoltert/

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 21 Dez 2015 - 21:29

Dschemiljew: Russland brachte Nuklearwaffen auf die Krim


Mustafa Dschemiljew, Anführer der Krimtataren, sagte, dass Russland Atomwaffen auf die Krim gebracht habe. Ihm zufolge wurde das Atomwaffenlager Kyzyltash, in der Nähe von Jalta komplett restauriert und mit Raketen, die mit nuklearem Gefechtskopf ausgerüstet werden können, bestückt. Dies nannte er als einen der Gründe, weshalb eine Rückkehr der Krim zur Ukraine unrealistisch sei.

https://gfbvberlin.wordpress.com/ukraine-russland-chronik/dezember-2015/

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten