Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Berichte von der Krim!




Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mi 25 Nov 2015 - 14:44

Energieversorung der Krim

Der Unmut auf der Krim wächst

Erst kappten antirussische Aktivisten die Stromzufuhr zur Krim, nun droht Moskau der Regierung in Kiew mit Lieferstopps für Gas und Kohle. Steht Russlands Krieg gegen die Ukraine vor einer neuen heißen Phase?

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/russland-stoppt-gaslieferungen-an-ukraine-13930211.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 22:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Mi 25 Nov 2015 - 14:59

In Simferopol gehen bei der Industrie die Mitarbeiter in "Winterurlaub"  
Der Trollibus nach Jalta fährt nicht, Busersatzverkehr (die kleinen Gelben) ist überfüllt.
Ampeln (gerade in Simferopol mit den Verrückten) gehen nicht,
Supermärkte (auch die Metro?) geschlossen.
Viele Tankstellen geschlossen, Mitarbeiter im "Winterurlaub" Benzin und Diesel werden knapp.

Und der kleine Zar -  ich kümmere mich persönlich darum (dass ich es warm habe, und das Militär genug Strom hat) ......


Zuletzt von telzer am Mi 25 Nov 2015 - 15:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : in ordnung gebracht)

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mi 25 Nov 2015 - 15:12

Ich kenne jemanden auf der Krim, der hat noch nicht eine einzige Sekunde Stromausfall gehabt! Warum? Er wohnt in der gleichen Strasse wie
https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Andrejewitsch_Konstantinow ...

Also in den Wohngegenden der Oligarchen und Parlamentsmitgliedern funktionert alles einwandfrei! Ohne auch nur eine Minute Unterbrechung...

Natürlich halten alle brav den Mund und beschweren sich nicht (alte Sowjet-Sklavenmentalität),sitzen weiter schön im Dunkel,während eine Strasse weiter das Licht brennt Very Happy facepalm

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Mi 25 Nov 2015 - 15:41

Nicht direkt , aber indirekt Krim . Es geht um Strom  Smile

unian schrieb:
Putin kommentiert die Energieblockade der Krim

Russland wird die Probleme mit der Stromversorgung auf der Krim überwinden, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen des Staatspräsidiums in Nizhny Tagil, nach russischen Angaben der Nachrichtenagentur RIA Novosti.

"Wir müssen alles tun, damit die temporäre Stromerzeugung funktioneren kann und bis zum 20. Dezember, werden wir wie vereinbart, die erste Linie der Energiebrücke in Betrieb nehmen. Im Sommer 2016 wird die zweite Linie gebaut werden", fügte er hinzu.

Putin bedankte sich bei den Krim Bewohnern für " ihren Widerstand & für ihre Bereitschaft, einige Strapazen im Zusammenhang mit dieser Energieblockade zu ertragen."


Quelle in englisch : http://www.unian.info/economics/1193714-putin-finally-comments-on-energy-blockade-of-crimea.html


Zuletzt von Umnichka am Mi 25 Nov 2015 - 15:50 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Text übersetzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mi 25 Nov 2015 - 21:23

Nur Spannung, kein Strom

Die von Russland annektierte Krim leidet unter Strommangel. Moskaus Ziel einer unabhängigen Versorgung braucht Zeit. Das Problem ist gross, weil die Sanktionen bewirken, was sie bewirken sollen.

Seit mehr als anderthalb Jahren zählt Russland die Krim zu seinem Staatsgebiet. Dass die Halbinsel in vielen alltäglichen Fragen aber noch stark auf das ukrainische Kernland angewiesen ist, demonstriert einmal mehr der derzeitige Strommangel: Über 70% ihres Stroms bezog die Krim bis zum Blackout aus der Ukraine. Dabei waren sich die neuen russischen Herren der hohen Abhängigkeit von Anfang an bewusst.

http://www.nzz.ch/wirtschaft/kommentare/nur-spannung-kein-strom-1.18651563


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 22:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Do 26 Nov 2015 - 16:58

Na bei der riesigen Wirtschaftskraft der Krim, bestimmt ein harter Schlag für die Türken Very Happy

Behörden der Krim wollen Beziehungen mit Türkei beenden


Behörden der Krim haben beschlossen, die Fähr- und Geschäftsverbindungen zwischen der Halbinsel und der Türkei zu trennen, berichtet RIA Novosti. „Es wird keine Beziehungen mehr mit der Türkei geben, auch keine Fährverbindungen. Wir sind nicht bereit mit dem türkischen Business zusammenzuarbeiten“, sagte Sergey Aksyonov, der russische Leiter der Krim. Er glaubt, dass „die Türkei eine feindliche Politik gegenüber Russland anstrebt“. Die Türkei unterstützt und verteidigt die Krimtataren und verlangt den Schutz ihrer Rechte und ihrer Sicherheit durch Russland. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sprach den Krimtataren seine Unterstützung aus und bekräftigte, die Annexion der Krim auch in Zukunft nicht anzuerkennen.

https://gfbvberlin.wordpress.com/ukraine-russland-chronik/november-2015/

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Do 26 Nov 2015 - 17:44

Gestern in den Nachrichten der Ukraine :
Ein größerer und kleinerer Transformator in der Stadt Sewastopol sind in Brand geraten.
Wird wohl Überlastung gewesen sein.

Auswirkung - hier wird es länger dauern bis wieder Strom über diese Linie kommt -
Grund - natürlich hat JEDER Transformatoren haufenweise im Keller stehen zum tauschen facepalm -


Kann natürlich auch andere Ursachen haben,
denkbar wäre - die momentanen Ersatz Stromerzeuger , meist Diesel- oder Gasaggregate
sind nicht miteinander synchronisiert, d.h. laufen nicht im "Gleichschritt" ....( wenn man nicht aufpaßt - BUMM )

Ein weiteres Problem stellt sich nach Ansicht von Experten kurzfristig ein.
Dadurch, dass die Ersatzaggregate im Dauerbetrieb laufen (und keiner weiß wie lange noch),
unterliegen sie einem höheren Verschleiß... Und was das heißt weiß ein jeder...

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Do 26 Nov 2015 - 18:14

Das Schicksal der Stromlieferung wird von der Erfüllung der Bedingungen der Krimtataren abhängen

Die Reparaturarbeiten an den Stromleitungen dauern an und werden voraussichtlich in 2-4 Tagen an der Leitung, die 220 MW auf die Krim liefert, abgeschlossen – das als Warnung vor Unfällen und der Stromversorgung für Krankenhäuser.

Das Schicksal der Arbeit an anderen Stromleitungen und der Stromlieferung auf die vorübergehend besetzte Halbinsel wird zusammen mit Vertretern der Krimtataren entschieden. Darüber sprach Mustafa Dschemiljew, Führer der Krimtataren und der vom ukrainischen Präsidenten Bevollmächtige zu Fragen der Krimtataren, während einer Pressekonferenz im Ukrainischen Crisis Media Center.

„Wir meinen, dass der Vertrag über die Stromlieferung nicht den Interessen der Ukraine entspricht und deshalb revidiert werden muss. Der Vertrag gilt bekanntlich bis 1. Januar nächsten Jahres“, sagte er.

Nach Angaben des Führers der Krimtataren wird diese 220 MW-Leitung für Institutionen mit sozialer Bedeutung ausreichen. Aber es gibt die Befürchtung, dass die Stromverteilung anders wird. Das heißt, sie wird auch zur Versorgung anderer Institutionen auf der Krim genutzt, wozu bereits eine 300 MW-Leitung verwendet wird.

„Wie erwartet, wird dieser Strom derzeit auf der okkupierten Krim hauptsächlich vom Militär, vom FSB, der Verwaltung und für Straßenbeleuchtung mit Darstellungen Putins verwendet“, sagte Mustafa Dschemiljew.

Die Frage über den Anschluss einer zweiten Stromleitung, die zirka 350 MW liefert, wird auf Regierungsniveau entschieden, teilte der vom ukrainischen Präsidenten Bevollmächtige zu Fragen der Krimtataren mit, da man darauf besteht, dass die Bedingungen der Krimtataren erfüllt werden: „In erster Linie die Forderung, sofort alle Geiseln und politischen Häftlinge zu entlassen – 9 Personen, davon 9 Krimtataren und 2 Ukrainer; eine internationale Sondergruppe zu gründen, die Entführungen und Morde an unseren Mitbürgern untersucht; die Krim für den freien Zugang einer internationalen Monitoringgruppe zu öffnen, die die Einhaltung von Menschenrechten auf der Krim beobachtet; und demokratische Freiheiten, die bis zur Okkupation auf der Krim bestanden, wiederherzustellen“, erklärte Mustafa Dschemiljew. „je nach dem, welche Entscheidung Russland trifft, wird die weitere Stromlieferung auf die Krim geregelt.“

Dabei soll das neue Abkommen zur Stromlieferung zum Haupthebel werden. Das derzeitige nannte Mustafa Dschemiljew absurd.

„Das Abkommen, das unterschrieben wurde und zur Zeit in Kraft ist, ist sehr unbefriedigend. Darin wird auch die Terminologie verwendet, dass Strom in einen „Föderationsbezirk Krim“ geliefert wird. Und es ist von „Krymenergo“ unterzeichnet, was eine „Erpressung“ war, oder wie wir in der Ukraine sagen, von Banditen. Und es wurde von Wiktor Plakida unterzeichnet, also von einer Person, die bei uns als Heimatverräter gesucht wird. Und der Preis ist unangemessen“, betonte der Führer der Krimtataren.

Er erklärte, dass die Rede über gegenseitige Lieferungen geht. Das heißt, die Ukraine liefert Strom auf die vorübergehend okkupierte Krim, und Russland liefert Strom in die nördlichen Regionen der Ukraine.

„Dabei geht ein Drittel der Elektroenergie in die von Separatisten besetzten Gebiete. Das heißt, sie wird von uns aus dem Budget bezahlt, damit es auch unsere Separatisten warm und gemütlich haben“, das zeigt für Mustafa Dschemiljew, warum dieser Vertrag revidiert werden muss.

Dabei betonte der vom ukrainischen Präsidenten Bevollmächtige zu Fragen der Krimtataren, dass sich der Ministerpräsident gestern in der Kabinettssitzung klar ausdrückte: das nächste Abkommen, das mit der Russischen Föderation über die Stromlieferung unterzeichnet wird, muss verbindlich mit dem höchsten Repräsentativorgan der Krimtataren, mit dem Medschlis der Krimtataren, abgestimmt werden.

In Bezug auf die weitere Krimpolitik berichtete Mustafa Dschemiljew über einen ersten, kleinen Erfolg der Teilnehmer an der Krimblockade, der vom Ministerkabinett genehmigt wurde: „Es wurde bereits die Entscheidung getroffen, dass keine LKWs mehr zwischen der Krim und dem Kontinentalteil der Ukraine verkehren dürfen. Das Wirtschaftsministerium soll eine Liste mit Waren und Produkten, sowie deren Umfänge in Kilogramm aufstellen, die von PKWs transportiert werden können“, berichtete der Führer der Krimtataren.

http://uacrisis.org/de/37968-mustafa

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Fr 27 Nov 2015 - 8:46

Aktivist des ukrainischen Kulturzentrums an der Grenze zur Krim festgenommen

26.11.2015

Veldar Shukurdzhiyev, Mitglied des ukrainischen Kulturzentrums, wurde erneut von russischen Genzsoldaten und FSB Offizieren drangsaliert. Er wurde festgenommen, als er versuchte, vom ukrainischen Festland zur Krim zurückzukehren. Sein Auto wurde konfisziert, ihm wurden außerdem Pass, Fahrzeugpapiere und Mobiltelefon abgenommen. Die FSB Offiziere griffen auf vertrauliche Daten auf seinem Mobiltelefon zu und notierten unter anderem die eingespeicherten Handynummern. Begründet wurde dieses Vorgehen nicht. Gegen 5 Uhr morgens wurde Shukurdzhiyev freigelassen und mitgeteilt, dass er zur Krim weiterreisen dürfe.

Seit der Annexion der Krim hat Russland mehrere fünfjährige Einreiseverbote gegen Krimtataren verhängt, so auch gegen den Anführer Mustafa Dzhemiliev, Refat Chubarov und andere. Veldar Shukurdzhiyev wurde seit der Annexion der Krim durch Russland mehrmals festgenommen und verhört.

Quelle:
https://gfbvberlin.wordpress.com/2015/11/03/ukrainerussland-chronik-der-ereignisse-im-november-2015/#more-13872

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Wormser am Fr 27 Nov 2015 - 8:48

Krim: Behörden fordern Strafen für Einzelhändler bei überteuerten Warenpreisen

26.11.2015

Nachdem die Preise für Waren und Dienstleistungen von Einzelhändlern im aktuellen Ausnahmezustand gestiegen sind, entschieden sich die Behörden der Krim, eine Arbeitsgruppe für die Preisüberwachung zu schaffen. „Die zu hohe Preisbewertung in dieser Zeit ist nicht für alle akzeptabel. Der Monitoring-Gruppe werden Vertreter der Steuerverwaltung, des Antimonopoldienstes und des Innenministeriums angehören. Sobald eine spekulative Preiserhöhung erkennbar ist, führt die gesamte Gruppe eine vollständige Überarbeitung der Aktivitäten von Unternehmen aus. Eine schwarze Liste von denen, die den Ausnahmezustand ignorieren, wird veröffentlicht und es werden angemessene Maßnahmen gegen sie ergriffen”, sagte Sergey Aksyonov, russischer Leiter der Krim.

Quelle:
https://gfbvberlin.wordpress.com/2015/11/03/ukrainerussland-chronik-der-ereignisse-im-november-2015/

__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Dunkelheit über der Krim

Beitrag  telzer am Fr 27 Nov 2015 - 15:16

Dunkelheit über der Krim
Der Chef der Krimtataren über den Widerstand gegen die russische Annexion der Halbinsel
Von Alice Bota


Der 72-jährige Mustafa Dschemiljew ist Vorsitzender der nationalen Bewegung der Krimtataren. Er war zu Sowjetzeiten lange inhaftiert, weil er sich für die Rechte der turksprachigen Minderheit starkgemacht hatte. Nach der russischen Annexion ist sie wieder massiven Repressionen ausgesetzt. Im September haben Aktivisten begonnen, den Zugang zur Krim zu blockieren. Am 21. November haben Unbekannte zwei Strommasten gesprengt, es wird ermittelt. Die Krimtataren setzen ihre Blockade fort, die Reparaturen an den Leitungen werden behindert.

Das Interview:
http://www.zeit.de/2015/48/ukraine-krim-annexion-tataren-stromversorgung-interview


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 22:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Fr 27 Nov 2015 - 15:30

Wormser schrieb:

Krim: Behörden fordern Strafen für Einzelhändler bei überteuerten Warenpreisen

Ja, super Marionetten-Besatzungsmacht! Die tun was Very Happy

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Anuleb am Fr 27 Nov 2015 - 17:42

Umnichka schrieb:
Wormser schrieb:

Krim: Behörden fordern Strafen für Einzelhändler bei überteuerten Warenpreisen

Ja, super Marionetten-Besatzungsmacht! Die tun was Very Happy

bzw. haben die einen anderen Begriff für "Schutzgelderpressung" gefunden Very Happy


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Sa 28 Nov 2015 - 17:06



Tatarenführer über Krim-Blockade

„Nur Menschen zweiter Klasse“

Mustafa Dschemilew fordert die totale Blockade der Halbinsel. Russlands Umgang mit den Krimtataren nennt er Terror. Der Rechte Sektor ist für ihn kein Problem.

http://www.taz.de/Tatarenfuehrer-ueber-Krim-Blockade/!5252029/


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 22:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 30 Nov 2015 - 12:50

"Aus humanitärer Sicht" ist es allerdings kein Problem, kein Gas+Kohle mehr zu liefern  hmm  augenroll

Stromausfall auf Krim: Russland wirft Ukraine Vertragsbruch vor

"Wir sehen, dass unsere Nachbarn nichts unternehmen, um die Leitungen wieder herzustellen"

Eine Woche nach dem flächendeckenden Stromausfall auf der von Russland annektierten Schwarzmeerhalbinsel Krim hat Moskau der Ukraine Vertragsbruch vorgeworfen. "Wir sehen, dass unsere Nachbarn nichts unternehmen, um die Leitungen wieder herzustellen", kritisierte der russische Energieminister Alexander Nowak am Sonntag in der Krim-Hauptstadt Simferopol.

http://derstandard.at/2000026639824/Stromausfall-auf-Krim-Russland-wirft-Ukraine-Vertragsbruch-vor


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 22:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Mo 30 Nov 2015 - 17:00

Nach neuen Expertenmeinungen ist eine ausreichende Stromversorgung über die Meerenge von Kertsch erst komplett im Jahre 2020 möglich, da die notwendigen Spezial Leistungskabel auf dem Meeresgrund verlegt werden müssen (geplant bis Ende 2017) .
Auf Seite des russischen Festland müssen für die mindestens benötigten 1 Gigawatt Leistung zusätzliche Leitungen von ca. 500 Km neu gebaut werden.

Zur Information - die Inbetriebnahme der für Dezember/Januar angekündigten "Ersatzleitung für den fehlenden Strom" Smile hat eine Leistung von 350 MegaWatt und wird von einem Kraftwerksblock in Rostov am Don vorrübergehend geliefert (geplant ab Januar 2016 bis Januar 2017)


Soviel zum Versprechen von Huilo - wir schaffen das bis zum Dezember facepalm )

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Di 1 Dez 2015 - 16:25

Es geht weiter - good luck Grinsen

ukrinform schrieb:
Die Krim erwartet Seeblockade
Der Leiter des Stabs der Zivilblockade der Krim, Lenur Isljamow, kündigte die dritte Etappe der Blockade der besetzten Halbinsel an – vom Meer - von der Straße von Kertsch.

Das erklärte er in einem Interview für „Offenes Russland“, dessen Videoaufnahme auf seiner Facebook-Seite zu finden ist.

„Wir haben mehrere Stadien der Blockade der Krim. Wie wir bereits angekündigt haben, zuerst kommt Produktenblockade, die haben wir gemacht.
Als nächstes kommt die Energieblockade, die haben wir ebenfalls geschafft.
Und weiter kommt die Seeblockade, die beginnen wir jetzt“, sagte Isljamow.

Ihm zufolge wird die Krim voll isoliert sein, wenn man die Anforderungen der Aktivisten der Blockade nicht ernst nimmt.

„Wenn man das in Moskau nicht versteht, das hätten sie nicht tun sollen.
Sie sollen jetzt lieber Achtem Tschyjgosa, Nadija Sawtschenko gehen lassen – das wäre besser für sie, weil wir nicht aufhören, wir werden weiter gehen“, sagte er.

Isljamow sagte weiter, „wir haben unsere nationalen krimtatarischen Interessen – das Kompaktleben in der Ukraine“.

Quelle : http://www.ukrinform.de/rubric-sonstiges/1923439-die-krim-erwartet-seeblockade.html

ukraine


Zuletzt von Umnichka am Di 1 Dez 2015 - 19:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Zusatz)

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Thomas am Di 1 Dez 2015 - 19:58

Blockade der Krim
Kiewer Kurzschluss
Seit über zehn Tagen erhalten die Krim-Bewohner keinen Strom mehr vom Festland. Die Blockade spielt Moskau in die Hände und dämpft die Hoffnungen auf einen ukrainischen Rechtsstaat.

Im Schatten der Syrien-Krise wird im Ukraine-Konflikt gerade ein dunkles Kapitel geschrieben. Seit dem 20. November müssen die knapp zwei Millionen Einwohner der von Russland annektierten Krim mit einem Minimum an Strom auskommen. In den grossen Städten folgt das Leben dem Takt der rationierten Energie: Zwei Stunden mit Elektrizität, dann wieder sechs Stunden ohne.


http://www.nzz.ch/international/kiewer-kurzschluss-1.18655832


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 22:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Di 1 Dez 2015 - 20:06

«Wenn man Russland unter Druck setzt, geht der Schuss oft nach hinten los», meint der ukrainische Journalist Denis Trubezkoi
Na ausgerechnet der muss es ja wissen augenroll
Der schreibt doch seit 2014 nur, wie toll es nun auf der Krim ist und wie pöse doch die Ukraine ist...
Geht mir gehörig auf den Zeiger, der Typ :wie dumm

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Thomas am Di 1 Dez 2015 - 20:09

Vielleicht darf er sonst heuer nicht mehr einreisen oder bekommt seinen Sold nicht mehr :geld:
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Di 1 Dez 2015 - 20:52

Wie Unrecht der hat steht ja auch ein paar Artikel darüber - Demos wegen Energiemangel verboten Very Happy

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mi 2 Dez 2015 - 16:47

DIE VERLORENE HALBINSEL

Seit einigen Wochen wird die Versorgung der Krim über die ukrainische Festlandverbindung mehr und mehr erschwert.

Zunächst waren offenbar allein informelle Gruppen für die Blockadebestrebungen verantwortlich, nun hat sich auch die ukrainische Regierung eingeschaltet. Auf wessen Konto die Sprengungen der Hochspannungsleitungen am 20. und 21. November gingen, scheint weiter unklar – doch sie werden die Einwohner der Krim nur noch mehr von Kiew entfremden, kommentiert Andrej W. Kolesnikow.

Die Krim ist selbst ein Symbol – ein Symbol des Triumphs und des Stolzes, so 52 % der vom Lewada-Zentrum befragten Russen – und sie produziert ausschließlich Symbole. Denn ihre materielle Bedeutung ist nicht besonders groß. Wenn man ehrlich ist, wurde das Gebiet im Stich gelassen. Von Russland im Stich gelassen: Nach Krymnasch die Sintflut.

Deutlich wurde dies nach der Sprengung der Hochspannungsmasten und dem Blackout der Halbinsel, die sich nun wirklich langsam in Aksjonows Die Insel Krim verwandelt hat. Das Interesse an der Krim und Ukraine erlischt in Russland und der Welt mehr und mehr. Möglicherweise wären auch die Bewohner der zur Insel gewordenen Halbinsel zu der nüchternen Erkenntnis gelangt, dass dieses Gebiet den Großen Bruder gar nicht in Bezug auf Hilfe und Investitionen interessiert, sondern nur als Flagge und Reliquie. Denkbar wäre das gewesen, wäre es nicht zur Unterbrechung der Stromversorgung gekommen und zur dadurch doppelt so gravierenden Entscheidung Petro Poroschenkos, die Transportwege auf die Halbinsel zu blockieren.

Mit einem Mal erinnern sich alle wieder an die Ukraine, und der hybride Krieg im Donbass verwandelt sich in einen Handels- und Informations- (und in diesem Sinne auch einen hybriden) Krieg um die Krim. Keine einzige Forderung der Krimtataren, die die ukrainische Seite übermittelt, wird erfüllt, stattdessen wird die Ablehnung gegenüber der Ukraine stärker, sowohl vonseiten der Krimbewohner als auch vonseiten der Kontinentalrussen.

Wladimir Putin bekommt gleich mehrere Trümpfe auf die Hand. Er wird auch hier wieder in der Rolle Batmans auftreten, des Beschützers von über einer Million Menschen, denen Licht und Wärme genommen wurde. Und der Welt wird wieder die animalische Fratze der ukrainischen Fascho-Juden präsentiert. Auch die leicht abgenutzte Bedrohung durch die ukrainische Regierung kann man völlig überteuert wiederverkaufen. Es ist sowieso merkwürdig, dass die russische Propaganda die Blockade der Krim bislang noch nicht mit der Blockade Leningrads verglichen hat.

Die ukrainische Regierung und die informellen Widersacher Putins haben, wie es oft geschieht, politisches Regime und einfache Menschen verwechselt. Sie wollten sich am Regime rächen, trafen aber die einfache Bevölkerung. Das Regime wird dadurch natürlich nur stärker, die belagerte Festung wird noch belagerter und somit zu einem sakralen Objekt, und die Werktätigen scharen sich noch enger um ihren Batman, der mit seinen Bomben Syrien den Frieden bringt.

Genau den gleichen Effekt – die Ausbildung des Stockholm-Syndroms gegenüber ihrem Präsidenten – hatten die westlichen Sanktionen bei den Russen. Hier allerdings erfolgte die „Bombardierung von Woronesh“ vor allem durch die russische Führung selbst, die ihren Mitbürgern mittels Gegensanktionen einen Teil der Lebensmittel verwehrte, deren Qualität verschlechterte und die Preise eigenhändig in die Höhe trieb. Die Sanktionen aber hatten hauptsächlich die Eliten und Unternehmen getroffen. Im Falle der Krim nun sind es nicht die eigenen Leute, die den Betroffenen die Lebensgrundlage nehmen, sondern die ehemalig eigenen Leute, die zu Fremden werden. Es wird ja auch nicht gegen irgendwelche feststehenden Gangster aus der Führungsriege ausgekeilt, sondern gegen alle Bewohner der Halbinsel.

Selbstverständlich wird die Krim für den Westen unter keinen Umständen zu einer Tauschwährung oder zum Verhandlungsgegenstand. Doch wird es bei den westlichen Führern wohl kaum auf viel Gegenliebe stoßen, dass die ukrainischen Eliten so effektive Unterstützung geleistet haben, um das positive Image des russischen Präsidenten in den Augen der russischen Bürger zu fördern. Solche Turbulenzen haben ihnen gerade noch gefehlt.

Putins Russland wollte die Ukraine zu sich hinüberziehen, hat sie aber auf lange Sicht verloren. Die ukrainische Führung hat durch die Bestrafung der Krimbewohner die Krim verloren. Und Putin eine Steilvorlage geliefert.

http://www.dekoder.org/de/article/die-verlorene-halbinsel

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Mi 2 Dez 2015 - 18:37

Unter den Bewohnern der Krim gibt es nicht nur die "Verblödeten und Zombies".
Was aber unterschlagen wird ist, dass RuSSland es nicht geschafft hat, was so vollmundig versprochen wurde - Frieden und Wohlstand -
Die Blockade von allen technischen Medien war vorrauszusehen (seit über einem Jahr).
Der Stiefelknecht von Putin, Aksjonow hat nichts von dem eingehalten was er dazu vollmundig erklärt hatte.

Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass es eine gewisse, wenn auch nicht breite Unterstützung für die von den Krimtataren eingeleiteten Maßnahmen gibt.

Außerdem sollte man in Kiev verstehen, das dies ein Warnschuß der unzufriedenen ukrainischen Bevölkerung ist (ob das ankam wage ich aber ernsthaft zu bezweifeln facepalm )

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Fr 4 Dez 2015 - 19:19

Halbinsel Krim bezieht nun Strom aus Russland

Damit wurde die von Russland einverleibte Halbinsel nach einem "Blackout" schneller als erwartet an das russische Stromnetz angeschlossen. Ein zweiter Strang soll etwa am 20. Dezember angeschlossen werden und weitere 200 Megawatt liefern. Völlig unabhängig von der Ukraine soll die Krim dann spätestens 2016 mit zusätzlichen 400 Megawatt sein.

http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-im-news-ticker-kabel-verlegt-halbinsel-krim-bezieht-nun-strom-aus-russland_id_5131586.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Fr 4 Dez 2015 - 19:38

Man merkt, der focus wird immer dümmer - wie sollen ca.120 MW die bisher auf der Krim produziert werden plus 200 MW (nicht im Dezember frühestens im Januar weil die russische Infrastruktur nicht fertig ist)
plus die paar MW die jetzt angeblich mit einem Verlängerungskabel auf die Krim gebracht wurden,
und die eventuell Ende Dezember gelieferten 400 MW ,einen Stromverbrauch von geschätzten 1,4 GigaWatt bedienen facepalm


Hier mal ein Link zu jemandem der sich damit auskennt, und auch noch Jemanden kennt der sich damit auskennt

hier : https://www.facebook.com/annavero.wendland/posts/558068601035388?pnref=story

und hier : https://www.facebook.com/annavero.wendland/posts/557941731048075

Bin aber zu faul dem -focus- das zu schicken, bringt eh nichts , beratungsresistent Very Happy

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten