Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Berichte von der Krim!




Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am So 12 Jul 2015 - 16:20

ATR sendet neu aus Kiew
Eine Stimme für die Krimtataren
Der einzige krimtatarische Fernsehsender, ATR, hat sich neu in Kiew eingerichtet. Auf der Krim hält die Repression gegen seine Mitarbeiter und Angehörige der muslimischen Minderheit an.

«Es ist wichtig, dass die Krimtataren ihre Sprache hören», sagt Ajder Muschdabajew.

http://www.nzz.ch/international/europa/eine-stimme-fuer-die-krimtataren-1.18577998


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:26 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Umnichka:Thema umbenannt: Berichte von der Krim Wormser: Artikel gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mi 15 Jul 2015 - 13:45

An der Grenze, die keine ist
Mit der russischen Annexion der Krim ist in Europa eine neue Grenze entstanden. Sicher ist hier nur eines: die Unsicherheit, wie es weitergeht.

Schützengräben und Stacheldraht, ein paar Container, in den ukrainischen Nationalfarben blau-gelb gestrichen. Steinquader mit roten Pfeilen versperren den Weg. Sandsäcke sind aufgetürmt, mit Anweisungen, mit Filzstift hingekritzelt: "Fußgänger rechts halten!" Der Übergang von der Ukraine auf die Halbinsel Krim – hier, am Grenzpunkt Armjansk, wirkt er nicht wie eine Grenze, sondern wie eine Barrikade.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-07/krim-grenze-unsicherheit


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Zusatz)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am So 19 Jul 2015 - 12:39

Trotz identischer Überschrift, nicht derselbe Artikel wie in Post-1!

Eine Stimme für die Krimtataren
Ungeachtet der Kritik von Menschenrechtlern haben die russischen Behörden ATR, den einzigen Fernsehsender der tatarischen Minderheit auf der Halbinsel Krim, im April vom Netz genommen. Jetzt versucht er den Neustart aus Kiew. Leicht wird das nicht.

Die ATR-Nachrichtensendung heißt "Zaman" – es ist das krimtatarische Wort für "Zeit." So war es auch, als der Sender der muslimischen Minderheit auf der Krim noch von der Halbinsel sendete - auf Krimtatarisch, Russisch und Ukrainisch. Sonst ist beim Neustart in Kiew fast alles anders.

http://www.heute.de/krim-sender-versucht-neustart-in-kiew-eine-stimme-fuer-die-krimtataren-39332640.html


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Umnichka: Hinweis - Wormser: Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mi 22 Jul 2015 - 15:31

Der Kollege gehört zu den französischen Republikanern, laut Kommentaren in den SN, ist herauszulesen das der wohl in Verdacht steht, desöfteren mal Geld von den Russen zu bekommen Wink

Geplante Krim-Reise von Parlamentariern sorgt für Ärger in Paris
Eine geplante Reise französischer Parlamentarier auf die von Russland einverleibte Schwarzmeerhalbinsel Krim sorgt bei der eigenen Regierung für Unmut. «Wir bedauern das sehr. Eine solche Reise auf die Krim stellt in der Tat eine Verletzung des internationalen Rechts dar», erklärte ein Sprecher des Pariser Außenministeriums am Mittwoch. Es handele sich um eine persönliche Initiative der Politiker. Der konservative Abgeordnete Thierry Mariani hatte zuvor angekündigt, mit neun weiteren Abgeordneten und Senatoren nach Russland und auf die Krim zu reisen.

«In dieser Zeit müssen wir den Dialog mit unseren russischen Freunden aufrechterhalten», sagte Mariani nach Angaben der Zeitung «Le Monde». Er wies darauf hin, dass die Gruppe kein offizielles Mandat hat: «Wir sprechen weder im Namen der Regierung noch im Namen der Nationalversammlung.» Die Reise sollte am Mittwoch beginnen und bis Samstag dauern.

http://www.europeonline-magazine.eu/geplante-krim-reise-von-parlamentariern-sorgt-fuer-rger-in-paris_403868.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Thomas am Mi 22 Jul 2015 - 21:12

Russland stationiert Atombomber auf der Krim
Moskau antwortet auf den US-Raketenschild in Osteuropa mit der Verlegung strategischer Bomber und arbeitet an einem Hyperschallflieger
[i]

Die neue Runde des Wettrüstens in Osteuropa hat begonnen: Die Nato will ihre schnelle Eingreiftruppe um 27.000 Soldaten aufstocken und schweres Gerät wie Kampf- und Schützenpanzer im Baltikum, Polen und Rumänien auffahren. Russland plant die Stationierung von atomar bestückten Iskander-Raketen in seiner Ostsee-Exklave Kaliningrad.

http://derstandard.at/2000019566178/Russland-stationiert-Atombomber-auf-der-Krim


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Thomas am Do 23 Jul 2015 - 13:16

Russland will US-Astronauten auf Krim "zwingen"
Dilemma für Washington. Trainingszentrum auf der Krim soll erneut in Betrieb gehen.


Russlands Raumfahrt-Agentur Roskosmos will ein stillgelegtes Trainingszentrum für Kosmonauten auf der Krim erneut in Betrieb nehmen.
Kritische Experten fürchten, das Vorhaben konnte das Aus für die Internationale Raumstation ISS bedeuten. . Bei Verlegung des Notfall-Trainings auf die Krim stünden Washington, Brüssel und Tokio vor der Wahl zwischen Pest und Cholera, freuten sich Kolumnisten staatsnaher russischer Medien: De-facto-Anerkennung der Krim als Teil Russlands oder Verzicht auf Entsendung eigener ISS-Besatzungen. Die USA kämen dabei besonders in Bedrängnis: Astronauten der NASA haben Beamtenstatus.

http://kurier.at/politik/ausland/russland-will-us-astronauten-auf-krim-zwingen/142.859.357


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:36 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Do 23 Jul 2015 - 18:02

Französischer Krim-Besuch
Sommerfrische für Putinbewunderer
Acht Abgeordnete der französischen Oppositionspartei „Die Republikaner“ haben die Halbinsel Krim besucht. Ihr Parteivorsitzender Sarkozy hat damit kein Problem, ist er doch selbst ein Bewunderer des russischen Präsidenten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/acht-franzoesische-abgeordnete-besuchen-die-krim-13717422.html


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Fr 24 Jul 2015 - 20:17

Was Leute nicht alles für Geld machen, bzw sagen  facepalm

Krim: Delegation aus Frankreich lobt russische Annexion
Eine französische Delegation hat die Krim besucht - und dort kräftig gegen den Westen ausgeteilt. Anführer der Parlamentarier-Gruppe: Thierry Mariani, ehemals Transportminister unter Nicolas Sarkozy.

Die Delegation aus Frankreich hat mit einem Krim-Besuch Freude in Moskau ausgelöst - und Entrüstung in Paris. Der konservative UMP-Abgeordnete Thierry Mariani lobte die russische Annexion der Krim im Frühjahr 2014. Frankreichs Außenminister Laurent Fabius zeigte sich über Marianis Trip auf die völkerrechtswidrig besetzte Halbinsel "schockiert".

http://www.spiegel.de/politik/ausland/krim-delegation-aus-frankreich-lobt-russische-annexion-a-1045108.html


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mi 29 Jul 2015 - 19:05

Nach der Annexion der Krim durch die Russische Föderation erhielt die Halbinsel praktisch keine humanitäre Hilfe mehr


Seit der Annexion der Krim durch Russland vor eineinhalb Jahren kommen weder internationale unabhängige Experten auf die Halbinsel, noch humanitäre Hilfe. Nach der UN-Resolution, die bestätigt, dass die Krim zur Ukraine gehört, und dass alle Aktionen der Russischen Föderation zur Aneignung der Halbinsel illegal waren, sollen im nächsten Schritt Vertreter von internationalen unabhängigen Beobachterkommissionen auf die Halbinsel entsandt werden, um Rechtsverletzungen seitens Russlands zu bestätigen. „Die Krim ist besetztes Gebiet. Laut der ukrainischen Gesetzgebung brauchen internationale Experten oder Freiwillige, um auf die Krim zu fahren, eine Sondergenehmigung, die vom Staatlichen Migrationsdienst der Ukraine ausgesellt wird. Allerdings, nur vorbehaltlich, wenn die internationalen Experten auf der Krim leben oder Verwandte starben, oder ihnen Immobilien auf der Halbinsel gehören. In der Regel haben Freiwillige aber keine Verwandten oder Eigentum auf der Krim“, erklärte der Chef der „Internationalen Kommission für Menschenrechte“ in der Region von Europa, Großbritannien, den GUS-Ländern und im Nahen Osten, Konstantin Solotarewskij, während einer Diskussion, die in Partnerschaft mit dem Projekt „Free Crimea“ im Ukrainischen Crisis Media Center organisiert wurde.

Die Tätigkeit von Wohltätigkeitsorganisationen wird auch auf der Halbinsel durch zahlreiche Beschränkungen erschwert und in manchen Fällen völlig untersagt. Die Russische Föderation, die auf den ersten Blick an einer umfassenden Hilfe für die annektierte Krim am stärksten interessiert sein sollte, ist nicht in der Lage, die entsprechende humanitäre Hilfe aus eigener Kraft zu gewährleisten.

Weiterlesen:
Tamila Taschewa, die Koordinatorin der Zivilinitiative „Krim SOS“, teilte mit, dass derzeit gewisse Probleme bei der Reisefreiheit der Bürger bestehen: allein um ein Ticket für einen Inlandsflug zu kaufen, braucht man dafür einen russischen Pass. Das heißt, wer sich weigert, einen solchen anzunehmen, ist mit bedeutenden Schwierigkeiten konfrontiert. Was Zivilorganisationen betrifft, wurden die meisten von ihnen bereits vor den Ereignissen 2014 registriert, und nach der Annexion wurden sie zur Umregistrierung gezwungen, damit sie ihre Arbeit weiterhin ausführen können. Außerdem hat „Krim SOS“ Informationen, dass auf der Krim humanitäre Hilfe für Bewohner der Gebiete gesammelt wird, die unter der Kontrolle der LVR/DVR stehen, wobei noch keine weiteren Einzelheiten bekannt sind.

Tamila Taschewa betonte, dass fast keine humanitäre Hilfe auf der Krim ankommt. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Halbinsel den Status eines besetzten Gebiets hat. Teilweise geben Organisationen aus der EU und den USA Hilfen – hauptsächlich für Flüchtlinge, dies aber in geringen Umfängen. „Die Krim ist terra incognita. Leider hat sogar die OSZE kein Mandat, um in diesem Gebiet tätig zu werden, ganz zu schweigen von anderen internationalen Organisationen“, berichtete Konstantin Solotarewskij. Nach seinen Angaben entstand auf der Halbinsel ein „Rechtsvakuum“, das die Tätigkeit von humanitären Organisationen lähmt: man kann sich nicht mit den russischen Behörden auf ein Recht über ihre Tätigkeiten einigen, da dies gegen ukrainische Gesetze verstößt, während die Kontaktaufnahme mit ukrainischen Behörden dazu führen kann, seitens der Russischen Föderation des Separatismus beschuldigt zu werden, da dies laut russischer Gesetzgebung verboten ist.

Konstantin Solotarewskij äußerte die Befürchtung, dass, sollte ein Präzedenzfall geschaffen werden, auf dessen Basis die Institutionen der Besatzungsmächte auf der Krim legalisiert werden, kann sich diese Situation auch im Donbass wiederholen. „Herr Sawgorodnyj, der Direktor von Ukrsalisnyzja, nahm Verhandlungen über die Wiederherstellung des Zugverkehrs mit der Halbinsel auf. Allerdings verweist die Resolution der UN-Generalversammlung vom 14. März 2014 auf die Anerkennung der territorialen Integrität der Ukraine, womit alle Handlungen, die zur Anerkennung des neuen Status von der Krim und der Stadt Sewastopol führen können, durch Sanktionen bestraft werden sollen. Wir verfolgen Schiffe, die in den Häfen der Halbinsel einlaufen, verfolgen Fluggesellschaften, die weiterhin die Halbinsel anfliegen – das wird bestraft,“ erklärte Konstantin Solotarewskij. Das heißt, wenn Ukrsalisnyzja die Zugverbindungen wieder aufnimmt, müsste das Unternehmen laut der ukrainischen und internationalen Gesetzgebung auch sanktioniert werden. Nach Meinung von Solotarewskij sollen die Grenzen geschlossen bleiben und der Handel mit den besetzten Gebieten unterbunden werden. Fragen zu diesen Gebieten sollen von internationalen Organisationen mit einem entsprechenden Mandat geklärt werden, doch dafür brauchen sie ein Feingefühl für die Menschen, die zu Geiseln der Situation wurden. „Alle Bürger der Krim und des Donbasses sind ukrainische Staatsbürger. Ihre Rechte dürfen unter keinen Umständen verletzt werden. Dies muss unsere Position sein. Und in dieser Frage üben wir Druck auf die Behörden aus“, betonte er.

Maxim Dozenko, der Abteilungsleiter für humanitäre Hilfe am ukrainischen Ministerium für Sozialpolitik, teilte mit, dass seit 16. März 2014 die Krim von dem Ministerium keine humanitären Hilfsgüter mehr erhielt.

Laut Daten des Sozialministeriums mit Stand vom 31. Dezember 2013 waren unter den Geberländern für die Krim: Deutschland, Litauen, die Türkei, die USA, Schweden und die Niederlande. Die Gesamtmenge der humanitären Hilfe betrug zirka 200 Tonnen. Nach der Annexion hörte die aktive Tätigkeit aller Organisationen auf. Maxim Dozenko teilte mit, dass es 2014/2015 zu bedeutenden Änderungen in der humanitären Politik der Ukraine kam. „Viele Prozeduren wurden vereinfacht. Es wäre zu wünschen, dass sie auch von der Krim genutzt werden könnten“, sagte er.

Die Experten teilten mit, dass auf die Krim hauptsächlich Kleidung, Schuhe und Medikamente als humanitäre Hilfe an Personen geliefert werden, die sie auch wirklich brauchen. Die Situation ist schwierig und zeigt eine Tendenz zur Verschlechterung: es mangelt an Importwaren, einschließlich Medikamenten; teilweise führt der Mangel an notwendigen Mittel in Krankenhäusern dazu, dass Operationen nicht durchgeführt werden können. Laut inoffiziellen Angaben starben 60 Personen, die Methadon-abhängig waren: laut russischer Gesetzgebung ist dieses Mittel verboten. Unter den schlechten Nachrichten ist auch die Schließung der einzigen Unterkunft für Obdachlose, Eigentum einer ukrainischen Organisation, die vom russischen Roten Kreuz ohne Entschädigung beschlagnahmt wurde, was ein wirklicher Skandal ist.

Nach Meinung der Experten muss man das Mandat der Zivilorganisationen, die auf der Krim tätig sind, ausweiten und ihre Anzahl erhöhen, einschließlich der Beteiligung von Amnesty International, Human Rights Watch und der OSZE, um auf Basis ihrer Tätigkeit die Menschenrechtslage auf der Halbinsel zu beobachten und um entsprechend auf bestehende Verstöße reagieren zu können.

http://uacrisis.org/de/29619-free-crimea-3

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Fr 31 Jul 2015 - 18:31

Von Lviv auf die Krim

Wer eine (Zug - Bus - Reise) auf die Krim plant , hier folgende Informationen

Ab Lviv fährt täglich ein Zug nach Cherson ohne Umsteigen um 14:51
Ticker eventuell vorher schon besorgen lassen !
(es fährt auch ein Zug nach Novoalekseevka, aber wohl nicht täglich, und der Übergang zur Krim wird erst am 2.August auch für Fußgänger geöffnet, weil die erforderliche Infrastruktur erst gebaut wurde)

Ab Cherson fährt ein Bus (Maschrutka) für 400 Grivna bis Simferopol.
Am Übergang zur Krim aussteigen, Kontrolle, Shuttlebus im Niemandsland, dann wieder Kontrolle und einsteigen in den Bus nach Simferopol .

Hier werden sie geholfen Very Happy


Zuletzt von telzer am Fr 31 Jul 2015 - 18:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : :-))

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Sa 1 Aug 2015 - 17:53

hmm

Nach Krim-Annexion  

Putin krallt sich antike Stadt Chersones

Eine antike griechische Stätte auf der von Russland annektierten Schwarzmeerhalbinsel Krim ist nach einem Streit um Zuständigkeiten unter die Aufsicht Moskaus gestellt worden. Der historische Ort Chersones nahe der Hafenstadt Sewastopol werde künftig vom Kultusministerium verwaltet, das auch einen neuen Direktor ernennen werde, zitierte die Nachrichtenagentur Interfax einen Berater von Präsident Wladimir Putin.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_74919280/putin-krallt-sich-antike-stadt-chersones.html


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Thomas am So 2 Aug 2015 - 16:48

Klimkin: Ukraine wird Annexion der Krim nie akzeptieren

Der ukrainische Außenminister, Pawlo Klimkin, hat in seiner Rede vor dem 2. Weltkongress der Krimtataren erklärt, dass die Ukraine die Annexion der Krim nie akzeptieren wird. Klimkin sagte weiter, dass die Ukraine die Befreiung der Krim ausschließlich auf dem diplomatischen Weg anstreben wird.
„Die Ukraine wird nie den Krieg auf die Krim bringen und wird ihre Befreiung (von der russischen Okkupation- Red.) mit der Kraft der Diplomatie und Politik“, so der Chef-Diplomat. „Die russische Okkupation sei provisorisch, weil sie rechtwidrig ist“ und die Sanktionen gegen Russland sollen bis zur endgülitigen Befreiung der Krim dauern, sagte Klimkin.

Die ukrainischen und krimtatarischen Völker müssen müssen Schulter an Schulter stehen, betonte Klimkin.
Der Außenminister las ein Grußwort des Staatschefs der Ukraine Petro Poschenko vor. Laut dem Präsident wird die Ukraine und ihre Partner im Ausland alles tun, um die Krim zurück zu holen. Die Ukraine werde sich mit Verletzungen von Menschenrechten ihrer Bürger nicht abfinden. Das krimtatarische Volk sei wieder einem Terror ausgesetzt. Zehntausende Menschen aus der Krim sollten sich retten.
Der Weltkongress findet in der türkischen Hauptstadt Ankara statt.
Daran nehmen 410 Delegierten teil. Das sind Vertreter der Öffentlichkeit, Politiker Wissenschaftler teil.

http://www.ukrinform.ua/deu/news/klimkin_ukraine_wird_annexion_der_krim_nie_akzeptieren_16976
avatar

Thomas
FORENLEGENDE
 FORENLEGENDE

Lebt in : Österreich

Ort : Bozen

Anzahl der Beiträge : 981


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am So 2 Aug 2015 - 20:41

Gleiche Aussage wie oben, nun auch von Erdogan!

Türkei wird Annexion der Krim durch Russland, niemals anerkennen!

Die Türkei wird die Annexion der Krim durch Russland niemals anerkennen. Dies erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan an die Teilnehmer des Weltkongresses der Krim-Tataren , in Ankara am 2.August.

http://24today.net/open/489849

Naja, dann hoffen wir mal das den Worten auch weitere Taten folgen Wink


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 13:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 3 Aug 2015 - 17:41

Djemiljew: 10.000 Krimtataren haben die Krim während der russischen Besatzung bereits verlassen

"Schwere Diskriminierung und Gesetzlosigkeiten gegen die Krimtataren, insbesondere Entführungen von- und Morde an jungen Krimtataren, Zwangsrekrutierung junger Menschen in die (russische) Armee, um sie in den Krieg mit ihren (ukrainischen) Brüdern zu schicken, kompletter Verlust von demokratischen Freiheiten und der Mangel an eigentlich allen Perspektiven für junge Menschen auf der besetzten Krim, brachten viele von ihnen dazu ihre Heimat zu verlassen und auf das Festland der Ukraine zu ziehen", sagte Djemiljew in seiner Rede auf dem II Weltkongress der Krimtataren, in Ankara, Türkei, laut Censor.NET.

Die Krim-Behörden der Besatzer behaupten derweil weiterhin, die Krimtataren nicht unter Druck auf der Halbinsel zu setzen. Laut Djemiljew werden derzeit eine grosse Menge von ethnischen Russen, sowohl von Zentrum Russlands, als auch aus den Militärgebieten im Osten der Ukraine, auf die Krim gebracht.

Der "Kopf" der Mejlis der Krimtataren Refat Chubarov, sagte dazu ebenfalls auf dem Weltkongress, dass die Krim-Tataren derzeit gezwungen sind, "eine neue Version des Völkermords zu erleben" !

http://24today.net/open/490218

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 3 Aug 2015 - 21:17

Die Linken wollen also in die Fussstapfen ihrer französischen Republikaner-Freunde treten zum kotzen! Ekelhaft diese Russenpartei!

Deutsche Abgeordnete möchten die annektierte Krim besuchen

Deutsche Bundestagsabgeordnete der Partei „DIE LINKE“ überlegen, die von Russland annektierte Krim zu besuchen, wie der Abgeordnete der LINKEN, Alexander Neu, in einem Interview mit der russischen Zeitung Iswestia sagte. [Anm. d. Übers.: Dr. Alexander S. Neu ist Obmann der LINKEN im Verteidigungsausschuss sowie in der Parlamentarischen Versammlung der NATO]

„Die Reise der französischen Parlamentarier auf die von Russland annektierte Krim hatte für viele europäische Politiker Multiplikatorwirkung. Sobald die Sommerferien zuende gegangen sind, werden auch deutsche Abgeordnete diese Idee diskutieren“, sagte er.

Ich denke, der Besuch der französischen Parlamentarier auf der Krim war die richtige Entscheidung. Da sie vom Volk gewählt wurden, haben sie den offiziellen französischen Behörden, sowie den Politikern und der französischen Gesellschaft zu berichten und zu zeigen, was dort in Wahrheit passiert. Das ist die richtige Entscheidung – mit Multiplikatorwirkung. Die linke Partei „DIE LINKE“ hat eine von den übrigen Parteien im Bundestag abweichende politische Sichtweise, und dementsprechend ist die Möglichkeit eines Besuchs auf der Krim für uns viel annehmbarer,“ so Neu.

Wie UNIAN schon früher berichtete, haben sich Italienische Abgeordnete bereits entschieden, dem Beispiel ihrer französischen Kollegen zu folgen und die von Russland annektierte Krim zu besuchen. Es wird berichtet, dass ein „Friedensbesuch“ bereits mit der russischen Botschaft in Rom und der russischen Regierung vereinbart worden sei, jedoch nicht mit dem offiziellen Kyiw.

http://de.euromaidanpress.com/2015/08/03/deutsche-abgeordnete-moechten-die-annektierte-krim-besuchen/

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Di 4 Aug 2015 - 12:40

War wohl nur eine Lüge der Russenpropaganda  augenroll

Regierung rät Abgeordneten von Krim-Besuch ab

Linke-Politiker Neu weist Reisepläne von sich

Die Bundesregierung sieht angebliche Pläne von Abgeordneten skeptisch, auf die vor gut einem Jahr von Russland annektierte ukrainische Halbinsel Krim zu reisen. Es sei sehr zweifelhaft, ob eine solche Reise in der jetzigen Zeit der Konfliktbeilegung diene, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Wirtz.

http://www.nwzonline.de/politik/regierung-raet-abgeordneten-von-krim-besuch-ab_a_30,0,2147846618.html


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 14:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Fr 14 Aug 2015 - 18:17

Ich nehme an einige haben die Geschichte nicht mitbekommen! Saustark das Julian Röpcke dazu sogar einen Zeitungsartikel bei der Bild rausbringt  

HALBINSEL-ANNEXION LANGE GEPLANT?

Russland gab schon 2013 Krim-Pässe aus

Beschlagnahmte offizielle russische Dokumente deuten darauf hin...
Zwei Russen die auf der Durchreise von Kaliningrad nach Russland waren hatten die auffällige Dokumente bei sich. In diesen wurden ihre ukrainischen Geburtsorte,Odessa und Krim, als zu Russland gehörig bezeichnet.
Während es sich bei dem 2011 ausgestellte Pass für die ukrainische Stadt Odessa noch um einen Fehler oder schlechten Scherz der Behörden handeln könnte, ist das Krim-Dokument brisant. Denn, der beschlagnahmte Pass wurde am 24. Dezember 2013 ausgestellt.
Anstatt wie üblich „Krim“ und „Ukraine“ als Geburtsort auf dem Pass anzugeben, schrieben die russische Behörden „Republik Krim / Russland“ in die Pässe.

http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine-konflikt/krim-russland-pass-42180844.bild.html

zum kotzen!


Zuletzt von Wormser am So 6 Dez 2015 - 14:11 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Beitrag umgeschrieben und gekürzt)

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 17 Aug 2015 - 14:56

Faschismus vom feinsten ! Da sieht man wieder, das nun entgültig das "russische Leben" auf der Krim eingekehrt ist zum kotzen!

Simferopol

Mädchen wird von Bewaffneten Mann dazu gezwungen Halskette mit Ukraine-Symbol abzunehmen




__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Mo 17 Aug 2015 - 15:09

Der Führer ist auf der Krim zu Besuch!

Putin verspricht, den Tourismus & die leidende Wirtschaft auf der Krim mit Visaerleichterungen anzukurbeln!


Russland wird vereinfachte Visabestimmungen für ausländische Touristen aus Ländern wie Brasilien, Indien und China prüfen ( Very Happy ), um einen dringend benötigten Impuls für den Tourismus zu schaffen. Dies äusserte Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen des Staatsrates Russlands, auf der ukrainischen von Russland besetzten Schwarzmeer Halbinsel-Krim, am Montag.

Als die vom Kreml ernannten Behörden die Macht im März letzten Jahres übernahmen, hat der Tourismus-Sektor in der Region schwer gelitten , als Folge der westlichen Sanktionen und dem Boykott von Ukrainern, die zuvor während der Sommersaison rund 70% der Besucher ausmachten .

Als Reaktion darauf hat Moskau versucht, Mitarbeiter von russischen Staatsunternehmen mit günstigen Urlaub auf die Krim zu locken, davon haben sich allerdings viele stattdessen für mediterrane Destinationen entschieden.

http://24today.net/open/502591

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  telzer am Mo 17 Aug 2015 - 15:58

- dringend benötigter Impuls für den Krim-Tourismus- der Zar hat doch ausgegeben

Alles im "Grünen Bereich", wunderbare Auslastung, tolle volle Strände Very Happy
ja watt denn nun. hmm

Ich sag doch, Botox frißt Hirn

__________________________________________________________________________________________________________________________


für eine freie Ukraine , und die Krim gehört dazu      Modern Art Hymne
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Malcolmix am Di 18 Aug 2015 - 0:13

@Umnichka schrieb:Russland wird vereinfachte Visabestimmungen für ausländische Touristen aus Ländern wie Brasilien, Indien und China prüfen ( Very Happy ), um einen dringend benötigten Impuls für den Tourismus zu schaffen. Dies äusserte Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen des Staatsrates Russlands, auf der ukrainischen von Russland besetzten Schwarzmeer Halbinsel-Krim, am Montag.

Brasilien ist ne geile Idee. Da gibts ja keine Strände. Die Inder sind ja ohnehin zahlreich als Urlauber unterwegs. Und die Chinesen sind immer ne gute Idee. Ich bin mir sicher, die Russen werden das gewünschte Servicelevel reicher Chinesen immer erfüllen können. Grinsen
avatar

Malcolmix
Ukraine Tourist
Ukraine Tourist

Lebt in : Deutschland

Ort : Hannover

Anzahl der Beiträge : 53


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Umnichka am Di 18 Aug 2015 - 17:12

Putin: "Krimtataren sollten keinen Sonderstatus haben"

Krim- Die muslimische Minderheit der Krimtataren, sollte jegliche Sonderstellung gar nicht erst ersuchen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei seinem Besuch auf der annektierten Krim.


"Irgendwelche Spekulationen über die besondere Rechte der Mitglieder aller ethnischen Gruppen, halte ich in dieser Hinsicht für extrem gefährlich", sagte Putin, laut Ukraine-Today.
Die Krimtataren haben mehrfach angeprangert -unterstützt durch internationale Menschenrechtsvereinigungen- das sie schon mehrfach zum Ziel von steigenden Menschenrechtsverletzungen wurden, seit der Kreml illegal über die Halbinsel am schwarzen Meer, in aggressiver Art und Weise und international nicht annerkannt, verfügte.

Die einzige Krim-Tataren TV-Kanal wurde gezwungen zu schließen, desweiteren erfolgte eine Verlagerung in die ukrainische Hauptstadt Kiew. Krim-Tataren Anführer Mustafa Djemiljew und Refat Chubarov wurde von den Besatzungsbehörden am Eindringen auf das Gebiet der Krim Gebiet per Verbot gehindert..

Beim Krim-Tataren Kongress in Ankara,Anfang August wurd die Weltgemeinschaft darum gebeten, die russische Politik in Bezug auf die ethnische Minderheiten auf der Krim,als Völkermord anzuerkennen.

http://www.unian.info/politics/1112933-putin-says-crimean-tatars-should-not-strive-for-special-status.html

Übersetzt

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Erpel am Di 18 Aug 2015 - 17:45

Die einzige Krim-Tataren TV-Kanal wurde gezwungen zu schließen, desweiteren erfolgte eine Verlagerung in die ukrainische Hauptstadt Kiew. Krim-Tataren Anführer Mustafa Djemiljew und Refat Chubarov wurde von den Besatzungsbehörden am Eindringen auf das Gebiet der Krim Gebiet per Verbot gehindert..

Bestimmt alles Nazis, die Krimtataren...
avatar

Erpel
Ukraine Kenner
Ukraine Kenner

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 219


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Dicker am Di 18 Aug 2015 - 18:50

Mich erinnert diese Propaganda und das ganze Gebahren an die Zeit von Adolf. Alles wiederholt sich und hoffe das es für diie RU auch so ergeht wie uns damals. Treu dem Motto Führer wir folgen Dir facepalm

ukraine ukraine

__________________________________________________________________________________________________________________________


" wo Unrecht herrscht,wird Widerstand zur Pflicht "
avatar

Dicker
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Ort : Frankfurt und Zaporozhye

Anzahl der Beiträge : 275

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Anuleb am Di 18 Aug 2015 - 19:44

@Dicker schrieb:Mich erinnert diese Propaganda und das ganze Gebahren an die Zeit von Adolf. Alles wiederholt sich und hoffe das es für diie RU auch so ergeht wie uns damals. Treu dem Motto Führer wir folgen Dir facepalm

ukraine ukraine

Nun ja, da kann man durchaus geteilter Meinung sein. Ich hätte da so an die 70 Millionen Argumente, welche dagegen sprechen.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim!

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten