Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Berichte von der Krim(alt)




Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Di 4 Nov 2014 - 15:56

FIFA entschuldigt sich bei ukrainischem Fussballverband für WM-Video mit "russischer" Krim
Demnach habe das Organisations-Komitee eine örtliche russische Kreativ-Agentur beauftragt und es sei der Aufmerksamkeit der FIFA entgangen,das die Krim dort als Teil Russlands dargestellt wurde!
"Wir bedauern die Unannehmlichkeiten die durch diesen unglücklichen Zwischenfall verursacht wurden und wir versichern Ihnen, dass wir in Zukunft mehr Aufmerksamkeit auf Materialien von Dritten legen werden." facepalm

http://ru.krymr.com/content/article/26674009.html
http://www.ffu.org.ua/files/ndocs_621.pdf

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Do 6 Nov 2014 - 18:58

Nicht ganz einfach das ins Deutsche zu übersetzen, ganz schön chaotisch was da heute abging, aber man könnte es auch als typisch russisch beschreiben facepalm

Das auf der Krim beheimatete Unternehmen "Krymhleb"(wie der Name schon sagt, ein Unternehmen das Brot herstellt) soll laut illegaler Krimbehörden und des dortigend "Ausschusses für Korruptionsbekämpfung" die ukrainische ATO-Operation in der Ost-Ukraine mitfanzieren! Grinsen Angeblich soll die Firma Geld für Einkäufe von Mehl im Wert von 75Mio.Rubel in einer Bank in Kiew umgetauscht haben und damit die ATO finanziert haben Mad
Desweiteren heisst es die Produktionsanlagen seien ja sooo unmodern und unsicher!
Man kann eher davon ausgehen, das das Unternehmen "Krymhleb" nicht mit den illegalen russischen Krimbehörden kooperieren wollte (Schmiergeld) und nun deswegen ein Verfahren wegen Korruption erhält!
Schöne (un-)heilige russische Korruptionswelt Wink

http://ru.krymr.com/content/article/26677751.html


Als diese Meldungen heute im Pressecenter der " Krimregierung" bekannt gegeben werden sollte, kam es zu einer tätlichen Ausseinandersetzung zwischen den dortigen "Selbstverteidigungseinheiten" (früher grüne Männchen genannt) und russischen Journalisten der russischen Agentur "TASS" facepalm Very Happy Dabei soll wohl auch auf einen Journalisten eingetreten wurden sein, als dieser sich über zu wenig Sitzmöglichkeiten beschwerte Very Happy Laut Angaben der "Selbstverteidigungseinheiten" habe sich der Journalist nicht wie ein Journalist benommen...
Willkommen in Russland!
http://ru.krymr.com/content/article/26677866.html
http://an-crimea.ru/page/news/82264/

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Anuleb am Do 6 Nov 2014 - 19:52

Tja, und, die befreiten Russlandukrainer auf der Krim werden sich schon noch daran gewöhnen, dass sie ihren "Befreiern" mit der zu gebote stehenden Unterwürfigkeit, tschuldigung, ich meinte natürlich Dankbarkeit und Demut gegenüber zu treten haben. Molodjez! Ansonsten werden sie halt selber getreten.

So viel anders läuft es in Russland schliesslich auch nicht. Die russische Presse hat diesen Sachverhalt schon weitestgehend verstanden und akzeptiert, und übt sich daher im Ups!


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Do 6 Nov 2014 - 20:15

Anuleb schrieb:Tja, und, die befreiten Russlandukrainer auf der Krim werden sich schon noch daran gewöhnen, dass sie ihren "Befreiern" mit der zu gebote stehenden Unterwürfigkeit, tschuldigung, ich meinte natürlich Dankbarkeit und Demut gegenüber zu treten haben.  Molodjez!  Ansonsten werden sie halt selber getreten.

So viel anders läuft es in Russland schliesslich auch nicht. Die russische Presse hat diesen Sachverhalt schon weitestgehend verstanden und akzeptiert, und übt sich daher im Ups!

Die "Rossiya Hurra"-Fraktion bestimmt! Aber die bekommen von solchen Aktionen ja auch gar nichts mit! Bzw wollen davon nichts mitbekommen Wink

Alle anderen Leben in Gefahr:

Wieder ein Krimtatare spurlos verschwunden
"Wie erst heute bekannt wurde , ist der 29jährige Krimtatare Usein Seitnabiev aus Feodosia, am 21.Oktober auf dem nach Hauseweg nach der Arbeit spurlos verschwunden!
Es gibt seit diesem Tag kein Lebenszeichen mehr von ihm und sein Handy ist ausgestellt!"


https://www.facebook.com/CrimeaFieldMissionHR/photos/a.1495582610659879.1073741827.1493654854185988/1565271160357690/?type=1

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Festus am Fr 7 Nov 2014 - 14:06

RESPEKT, Jetzt werden auf der Krim aber die wirklich wichtigen Reformen angegangen!

А тим часом в ялті маразм крепчаєт! В ялті діти ходять в школу в піонерських галстуках.

In der Zwischenzeit in Yalta Marasmus Krepčaêt! In Jalta gehen die Kinder zur Schule in roten Pionier-Halstüchern!



Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Fr 7 Nov 2014 - 14:18

Festus schrieb:RESPEKT, Jetzt werden auf der Krim aber die wirklich wichtigen Reformen angegangen!

А тим часом в ялті маразм крепчаєт! В ялті діти ходять в школу в піонерських галстуках.

In der Zwischenzeit in Yalta Marasmus Krepčaêt! In Jalta gehen die Kinder zur Schule in roten Pionier-Halstüchern!

Das "Gesetz" dazu wurde vor ca. einem Monat erlassen! Jede Schule auf der Krim hat diesbezüglich Besuch von einem Abgesandten der Russenpartei erhalten,der die neuen "Regeln" dann genau erläutert hat! Very Happy
Lehrer und anderes Schulpersonal dürfen übrigens auch alle nur noch in Einheitskleidung auftreten! Den weiblichen angestellten wurde bei der Gelegenheit auch gleich die passende Unterwäsche vorgeschrieben! Ab jetzt nur noch "Omaschlüpper" die bis zum Bauch gehen und die guten alten Draht-BH´s aus den 50iger Jahren Very Happy

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Festus am Fr 7 Nov 2014 - 14:58

Den weiblichen angestellten wurde bei der Gelegenheit auch gleich die passende Unterwäsche vorgeschrieben! Ab jetzt nur noch "Omaschlüpper" die bis zum Bauch gehen und die guten alten Draht-BH´s aus den 50ger Jahren

Das kommt davon, wenn Eunuchen einen Staat regieren! pfeiffen
Was für ein Gesindel! frau


Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Fr 7 Nov 2014 - 15:07

Eine weitere interessante Neuerung ist, das Lehrer jetzt nach Leistung bezahlt werden sollen! Klingt gut ist aber absolut lächerlich! Den demnach bestimmt einzig der jeweilige Direktor wieviel Geld ein einzelner Lehrer erhält(Höchstgrenze glaube ca 600€?-Ohne Gewähr) Smile
Endresultat:Werden die Lehrer nach Leistung oder eher nach Sympathie bezahlt? Erhält eine alte Lehrerin genau so viel wie eine jüngere aktrativere Lehrerin? Unwahrscheinlich Grinsen

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Fr 14 Nov 2014 - 19:51

"Aeroflot bietet Tickets für die Strecke Moskau-Simferopol-Moskau wieder für 7500Rubel (ca 125€) an"
Der festegelegte Preis galt erstmals für den Zeitraum vom April bis November , wurde dann aber gecancelt! Nun kehrt man wieder zum Festpreis von 7500Rubel zurück!
Man kann davon ausgehen, das dieser Schritt aufgrund von zu wenig Fluggästen erfolgte Wink

http://tastedby.me/article/simf/pravlenie-aeroflota-prodlevaet-deystvie-fiksirovannogo-tarifa-na-polety-v-krym




Klimkin kündigt an , das die Ukraine sich bezüglich der Krim und der Vorgänge dort, an den internationalen Gerichtshof und den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wenden wird!
Dies kündigte Pavlo Klimkin heute während einer Fragerunde bei Twitter an! Es soll dort unter anderem,die Unterdrückung,Misshandlung&Entführungen der Krimtataren, sowie weiterer Ukrainer angeprangert werden!

http://ru.krymr.com/content/article/26692472.html




"Illegale "Krimregierung" verabschiedet neues Gesetz zur Ausfuhr von Lebensmitteln!
Der selbsternannte "Krimbürgermeister" Sergey Aksenov beschränkt ab April 2015 die Exporte aus der Krim-Region, von spezifischen sozial wichtigen Lebensmitteln.
Dies wird mit einem neuem Dekret festgelegt, erklärte Aksenov .
Die Ausfuhr von "sozial wichtigen Lebensmitteln aus dem Hoheitsgebiet der Republik Krim,erfolgt innerhalb der neuen festgelegten Normen - heißt es im Dokument.
Demnach kann eine Person nicht mehr ausführen ,als bsw 20 kg Weizenmehl, 2 kg Wurst und Wurstwaren (außer Feinkost), sowie nicht mehr als 2 kg Geflügelfleisch.
Auch Einschränkungen gelten von nun an für Hühnereier (60 Stück pro Person), Pflanzenöl (5 Liter), Fleisch- und Fischkonserven (6 Dosen), Zucker (20 kg), Pasta (5 kg), Milch und Milchprodukte, Trockenmilch (nicht mehr als 3 kg), Getreide (5 kg) ,Fische (10 kg) und Weizen (50 kg).
Das Dekret wird verabschiedet ", um den stabilen Betrieb der Consumer-Markt, zu gewährleisten"


Vorbei die Zeiten, als man seine Reisetasche auf der Rückreise noch bis oben hin mit Zucker&Getreide packen konnte! Davon gibt es im Ausland immer soo wenig zu kaufen Grinsen


http://crimea.comments.ua/news/2014/11/14/144453.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am So 16 Nov 2014 - 23:36

KRIM-ANNEXION
Russland hat laut Putin "nicht gegen Völkerrecht verstoßen"

Russlands Präsident sieht in der Annexion der Halbinsel Krim keinen Bruch des Völkerrechts. Sein Land habe vielmehr ein Blutvergießen vermeiden wollen, sagte er der ARD. Heilig
Nach Ansicht des russischen Präsidenten Wladimir Putin handelt es sich bei der international nicht anerkannten Annexion der Krim durch Russland im März nicht um einen Bruch des Völkerrechts. Dies sagte Putin in einem Exklusivinterview mit der ARD, das von dem NDR-Journalisten Hupert Seipel geführt wurde.

Er sei fest davon überzeugt, dass sein Land in keiner Weise gegen das Völkerrecht verstoßen habe. Zwar hätten russische Streitkräfte die auf der Krim stationierten ukrainischen Soldaten blockiert – "aber nicht deswegen, um jemanden dazu zu zwingen, zu den Wahlen zu gehen". Vielmehr sei es darum gegangen, ein Blutvergießen zu vermeiden, "um den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre eigene Meinung darüber zu äußern, wie sie ihre Zukunft und die Zukunft ihrer Kinder gestalten wollen", sagte Putin.

Er verglich den Fall mit dem Kosovo, wo die Unabhängigkeit lediglich per Beschluss des Parlaments erklärt wurde. "Auf der Krim gab es nicht nur einen Beschluss des Parlaments, es hat ein Referendum stattgefunden. Und sein Ergebnis war überwältigend."


http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-11/putin-interview-krim-voelkerrecht

Frage mich warum der das Ergebnis vom sogenannten "Referendum" überwältigend empfand? Wegen der 30%Wahlbeteiligung , oder weil jeder(egal von welcher Ecke Russlands dahergelaufen) so oft abstimmen konnte, wie er wollte? hmm  Grinsen


Zuletzt von Umnichka am Mo 17 Nov 2014 - 1:05 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Festus am Mo 17 Nov 2014 - 0:05

Da werden jetzt aber nicht Rubel mit Griwna verglichen? hmm


Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Mo 17 Nov 2014 - 0:55

Festus schrieb:Da werden jetzt aber nicht Rubel mit Griwna verglichen? hmm

Nee ich hatte das falsch übersetzt! Das waren wohl nur die derzeitigen Preise auf der Krim(Rubel&Griwna), was uns aber nicht viel nützt, da wir keinen Vergeich haben!

Habe den Beitrag deswegen mal durch einen anderen ersetzt Smile

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Mo 17 Nov 2014 - 17:21

Human rights Watch
Krim: Verschlechterung der Menschenrechte

Russische und lokale Autoritäten haben den Schutz der Menschenrechte auf der Krim stark eingeschränkt,  seit Russland im Februar 2014 die Krim annektiert hat. Der Bericht der seit der Besetzung der Halbinsel begann, (basierend auf direkten Nachforschungen auf der Krim), beschreibt die Menschenrechts Folgen der Ausweitung der russischen Gesetzgebung und Politik auf der Krim, seit der Besetzung durch Russland. Insbesondere in Bezug auf den Schutz der Rechte der Zivilbevölkerung ", fand Human Rights Watch das Russland mehrere Velertzungen des humanitären Völkerrechts als Besatzungsmacht begangen hat!
Übersetzung-Umnichka



Originaltext:
http://www.hrw.org/news/2014/11/17/crimea-human-rights-decline

Google-Übersetzer:
https://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.hrw.org%2Fnews%2F2014%2F11%2F17%2Fcrimea-human-rights-decline&edit-text=&act=url

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Tischdienst am Mo 24 Nov 2014 - 13:50

Auf der Krim werden wohl nächstes Jahr (2015) alle Wechselstuben


Quelle

Besonders schön die Begründung! „Weil die Mehrheit der Touristen aus Russland kommt und die brauchen die Wechselstuben nicht.“
Mad
Ja, ich sehe es wird viel für die ausländischen Touristen und Seeleute getan. Man will mal was essen gehen! Also eben mal 50 Euro wechseln? Net! Stehe doch einfach mal am Bankschalter an, wenn die Automaten nicht gehen oder der Lohntag ist.  Ach nein, was rede ich da, es gibt ja wieder Lohntüten. Na dann ist ja alles gut. Viel Spaß am Bankschalter, man hat ja Zeit in Russland und erst recht im Urlaub.

PS. Mein Gedanke!
Da steckt mehr dahinter.
avatar

Tischdienst
Ukraine Tourist
Ukraine Tourist

Lebt in :

Ort : bei Hase oder im BG

Anzahl der Beiträge : 72


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Festus am Mo 24 Nov 2014 - 14:54

Was soll dahinter stecken?

Da steckt blanker, arroganter, ruSSischer Nationalismus hinter, mehr nicht! augenroll


Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Di 25 Nov 2014 - 13:41

Tischdienst schrieb:
Auf der Krim werden wohl nächstes Jahr (2015) alle Wechselstuben


Quelle

Besonders schön die Begründung! „Weil die Mehrheit der Touristen aus Russland kommt und die brauchen die Wechselstuben nicht.“
Mad
Ja, ich sehe es wird viel für die ausländischen Touristen und Seeleute getan. Man will mal was essen gehen! Also eben mal 50 Euro wechseln? Net! Stehe doch einfach mal am Bankschalter an, wenn die Automaten nicht gehen oder der Lohntag ist.  Ach nein, was rede ich da, es gibt ja wieder Lohntüten. Na dann ist ja alles gut. Viel Spaß am Bankschalter, man hat ja Zeit in Russland und erst recht im Urlaub.

PS. Mein Gedanke!
Da steckt mehr dahinter.

Also ich habe hier davon auch zum ersten Mal davon gelesen! Kenne aber auf der Krim eine Familie, die diverse Wechselstuben dort betreibt und die meinten auf Nachfrage (dachte ich hätte eine "BreakingNews" für die Grinsen ), das dies wohl schon länger beschlossene Sache sei! -Wollen jetzt einen Supermarkt aufmachen...Na jut! Grinsen



Mal 3 Beiträge zum Thema "Drittes Reich 2.0" auf der Krim:

In den letzten 10 Tagen, 160 Festnahmen in Simferopol
Alleine in den letzten 10 Tagen, haben Polizeibeamteinsgesamt 160 Männer unter dem Vorwand des angeblichen ermittelns ihrer Identität in der Krimhauptstadt-Simferopol festgenommen. Menschenrechtler glauben, dass die Sicherheitsbehördenn ihre Befugnisse überschreiten und die Opfer dieser Vorfälle wird davon abgeraten, diese Verstöße zu ignorieren.
Begleitet von Maschinengewehrschützen trugen die Polizisten Masken und dunkelbraune Uniformen!
Auf die Frage nach den Gründen die Festnahme, wurde gesagt, das alle Festgenommenen verdächtige "Identifikationsmerkmale" hätten. Der Hauptteil der Gefangenen, die übrigens allesamt auf dem Markt namens "Lokomotive" (sehr bekannt!) Verkäufer waren, hatten kein "typisch slawisches Aussehen" . Einige von ihnen seien auch geschlagen wurden!
Der Stellvertretendr Leiter der Krim- für Menschenrechte und Experte für internationales Recht Dmitry Makarov zeigte  sich besorgt über die willkürliche Inhaftierungen von Menschen. "Die Bedingung für ihre Freilassung wurde beim abgeben von Fingerabdrücken deutlich verzögert - all das hat wenig zu tun mit Rechtsstaatlichkeitund diese Fälle versuchen wir auch öffentlich anzuprangern", - sagte Makarow.
Ebenso gab es keine Möglichkeit einen Anwalt zu kontaktieren, was gesetzlich vorgeschrieben sei!
Für eine Nachfrage war die (neu eingesetzte) Kommisarin für Menschenrechte der Krim, den gesamten Tag nicht zu erreichen!


http://ru.krymr.com/content/article/26708273.html




Very Happy Very Happy Very Happy
Russland verspricht ukrainische TV-Kanäle auf der Krim nicht zu verbieten
Dies wurde vom stellvertretenden Minister des Ministeriums für Kommunikation der Russischen Förderation Alexei Volin bei einem Besuch in Sewastopol erklärt, laut TASS.
" Ich sehe nicht viel Sinn ein Verbot  einzuführen. Es ist wichtig, dem Betrachter die Möglichkeit zu geben, zwischen den Kanälen zu wählen , "- sagte Wolin.
Er ist überzeugt, dass auf der Krim die überwiegende Zahl der Bewohnen den Kabelanbieter wechseln wird, nicht wegen eines Verbots der Ausstrahlung der ukrainischen TV-Sender, sondern basierend auf der "Qualität" der Sender Very Happy

-Es wurden aber bereits etliche ukrainische Kanäle auf der Krim verboten! Und das nicht erst seit Gestern....
http://ru.krymr.com/content/article/26709255.html




Krim Gerichtshof, bestätigt Zwangsräumung des Mejlis-Rathauses
Das Rathaus der Krimtataren Oberhäupter in Simferopol werde im Dezember nun zwangsgeräumt und einfach zwangsversteigert! Als Grund wurden angebliche Brüche der vertraglichen Verpflichtungen zur Pacht genannt! Bereits vor einer Woche war gegen die Tataren Oberhäupter eine Geldstrafe von 4,5 millionen Rubel verhängt wurden! Aus dubiosen Gründen.
Der Rat der Mejilis will sich nun mit dem selbst ernannten "Krim-Bürgermeister" Aksionov treffen!
-Ob das viel Erfolg haben wird, bezweifele ich aber mal stark...

http://ru.krymr.com/content/article/26709508.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Mi 26 Nov 2014 - 16:07

Bilderreihe:

Von Russland verfolgte Tataren auf der Krim







Alle Bilder :
http://www.aljazeera.com/indepth/inpictures/2014/11/pictures-crimea-persecuted-musl-201411259434641124.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Fr 28 Nov 2014 - 15:05

Teenager werden ermordet, Frauen auf den Strassen gejagt und das Geld so knapp,das noch nicht mal Stripperinnen bezahlt werden können: In der "Gefängniszelle" Krim nach der russischen Invasion!
MailOnline beobachtete Einwohner die auf der Strasse in Handschellen geschlagen wurden!
Leute werden von den Strassen weggefangen wegen angeblichen politischen Aktivismus!
Teenager werden von der Polizei getötet "nur weil sie ukrainisch auf der Strasse" sprechen!
Russen werden gezwungen "Fakeurlaub" auf der Krim zu nehmen, dem ehemaligen Juwel des schwarzen Meeres!
Die verzweifelte Lage einiger Menscher nach der Annexion der Krim durch Putin im März!


Original:
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2848959/Teenagers-murdered-grannies-hounded-street-money-tight-strippers-t-paid-Inside-prison-cell-Crimea-Russian-invasion.html

Google-Übersetzer:
https://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.dailymail.co.uk%2Fnews%2Farticle-2848959%2FTeenagers-murdered-grannies-hounded-street-money-tight-strippers-t-paid-Inside-prison-cell-Crimea-Russian-invasion.html&edit-text=&act=url

*Traurig wie sehr die Geschichte,des 16jährigen in Vergessenheit geraten ist (bzw wie die Russen dies unter den Teppich gekehrt haben)! Der von russischer Polizei totgeschlagen wurde, weil er nur ukrainisch sprechen konnte Evil or Very Mad
Gut das diese englische Zeitung das nochmal erwähnt!

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Mo 1 Dez 2014 - 13:33

Auf der Krim wird täglich für 8Stunden der Strom abgestellt!
«Sevastopol'energo» veröffentlichte dazu einen Zeitplan! Die Stadt Sevastopol bsw ist in zwei Phasen unterteilt!
Zuerst wird der Strom von 8-10Uhr unterbrochen,danach wieder von 12-14Uhr usw bis Mitternacht! Insgesamt wird somit der Strom für 8Stunden am Tag abgestellt! Ursprünglich wurder in der Winterzeit der Strom jeweils um 2Uhr nachts abgestellt.
Die Energieunternehmen versprechen so das Problem der Stromknappheit zu beseitigen.

Äähm ja Very Happy

http://kafanews.com/novosti/97305/v-sevastopole-svet-budut-otklyuchat-na-8-chasov-v-sutki_2014-11-30

Schade hatte noch eine Meldung bezüglich der geplanten Brücke über die Meeresenge von Kerch! Putins Freunde Rotenberg&Timchenko haben sich da einen Langzeitvertrag unter den Nagel gerissen! Standen auch ein paar Details dabei....
Artikel wurde aber von der russischen Zeitung gelöscht! Anscheinend stand da wieder etwas drin, was dem Führer nicht genehm war hmm

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  telzer am Mo 1 Dez 2014 - 13:59

Früher , also vor der Annexion , war Kafanews das I-Net Käseblatt aus Feodosija . Hat meine Gutste früher regelmäßig besucht .
Anscheinend jetzt wohl übergreifend ....
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Mo 1 Dez 2014 - 14:09

telzer schrieb:Früher , also vor der Annexion , war Kafanews das I-Net Käseblatt aus Feodosija . Hat meine Gutste früher regelmäßig besucht .
Anscheinend jetzt wohl übergreifend ....
Immer noch ein Käseblatt! Wenn man sich die Meldungen dort mal anschaut müde Z.B.:Poklonskaja hat geheiratet! http://kafanews.com/novosti/97357/prokuror-kryma-poklonskaya-tayno-obvenchalas-v-ekaterinburge_2014-12-01-  Grinsen Sehr Krim "heimatsverbunden" natürlich in Jekaterinburg!

-Naja für die Strommeldung hats gerreicht Smile

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Mi 3 Dez 2014 - 12:59

Klauen und so tun als hätte man es selber erfunden.... :fluchen
Russland setzt ehemals ukrainische "Kampfdelfine" nun für russische Marine ein!
Die grossen Tümmler aus dem Sewastopol-Ozeanarium die einst von der ukrainischen Marine trainiert wurden, sind demnach nun ein Bestandteil der russischen Marine.
"Im Sewastopol Aquarium führen wir bereits Übungen mit Kampf-Delfinen durch , die unter anderem mit militärischer Ausrüstung in einer Tiefe von über 60 Metern tauchen können" "Sie sind in der Lage in dieser Tiefe zu tauchen und dort auch militärische Aurüstung aufzuspüren und mit speziellen Bojen zu makieren" - Sagte ein Rus. Marine-Sprecher.


http://ria.ru/defense_safety/20141203/1036310134.html




Die neuen russischen Herrscher der Krim enteignen Tausende von Geschäfts-,Privat- und sogar Kirchengebäuden!

Original:
http://uk.businessinsider.com/crimeas-new-russian-overlords-are-seizing-thousands-of-businesses-2014-12

Deutsch: Google-Übersetzer:
https://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fuk.businessinsider.com%2Fcrimeas-new-russian-overlords-are-seizing-thousands-of-businesses-2014-12&edit-text=&act=url

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  telzer am Mi 3 Dez 2014 - 13:55

dazu paßt auch dieser Bericht :
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72027252/ukraine-krise-gewaltsame-enteignung-auf-der-krim-an-der-tagesordnung.html

Von vorort , die Firma (Elektrobetrieb für Telefon- und Brandmeldeanlagen) bei der der Sohn meiner Frau gearbeitet hat , wird auch nicht neu registriert , der Oberste Chef in Simferopol ist dagegen , also ist der Junge arbeitslos . Evil or Very Mad

Soll angeblich wieder mehr Jobs geben wenn die Pensionäre in Ruhestand gehen facepalm
avatar

telzer
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Mitte-BRB

Anzahl der Beiträge : 1248

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Do 4 Dez 2014 - 19:49

@Telzer: Danke für den Link :daumen  Werde den hier nochmal ausführlich posten, da ich den Artikel gleich in den sozialen Netzwerken teilen möchte und die Leutchen dann hier her verlinkt werden!



"Es ist Raub"  
Gewaltsame Enteignung auf der Krim an der Tagesordnung

Seit Russland die Krim annektiert hat, weht auf der Halbinsel ein anderer Wind. Es gibt viele Enteignungen - "Nationalisierung" nennt die moskautreue Führung das. Die Betroffenen haben ein anderes Wort dafür.
An einem Tag im Oktober fuhren zwölf bewaffnete und maskierte Männer vor dem Gebäude der Jalta Film Studios vor. Sie waren keine Schauspieler, und das hier war auch keine fiktive Filmwelt. Es war eine gewaltsame Beschlagnahmung von fremdem Eigentum. "Sie zwangen alle Beschäftigten auf den Boden, sperrten das Gelände ab und stoppten die Arbeit des Studios", schilderte Besitzer Sergej Arschinow.

Das Studio in den Hügeln am Rande des Schwarzen Meeres ist eines von Tausenden Unternehmen, die ihren Eigentümern weggenommen wurden, seit Russland die Krim vor acht Monaten annektiert hat. Die neue moskautreue Führung auf der Halbinsel argumentiert, dass die Übernahmen unumgänglich seien, um Jahre der massenhaften Ausplünderung durch ukrainische Politiker und Oligarchen wettzumachen.
Aber nach einer von der Nachrichtenagentur AP durchgeführten Untersuchung gibt es viele Fälle von wenig noblen Praktiken. Rechtmäßige Besitzer wurden gewaltsam von ihrem Grund und Boden vertrieben, Häuser und Farmen unter dubiosen Vorwänden und ohne jede legale Rechtfertigung konfisziert. Unter der russischen Verfassung vorgeschriebene Entschädigungszahlungen blieben aus. Vermögensgüter der ethnischen Minderheit der Krimtataren und des proukrainischen Zweiges der orthodoxen Kirche wurden gezielt beschlagnahmt. Oder mit anderen Worten "nationalisiert": So nennt die neue Führung die Enteignungen.

"Nationalisierungsgesetz" gilt seit August

Das Justizministerium in Kiew schätzt, dass ungefähr 4000 Unternehmen, Organisationen und anderen Einrichtungen das Eigentum weggenommen wurde. Einige Besitztümer - von Schiffswerften bis hin zu Kurhotels - wurden öffentlich zur Rückgabe an die Regionalregierung der Krim, jetzt Teil der russischen Föderation, vorgemerkt. Andere wurden schlicht von bewaffneten Gruppen beschlagnahmt, manchmal mit offiziellen Dekreten, die niemals veröffentlicht wurden, oder ohne jegliche Papiere.

Der von Russland bestimmte Krim-Regierungschef Sergej Aksjonow verteidigt das am 8. August in Kraft gesetzte "Nationalisierungsgesetz". Es diene dazu, die Fehltritte ukrainischer Offizieller zu beseitigen, als eine Menge von Staatseigentum zu Schleuderpreisen verkauft wurde - weil die Regierung pleite war oder auch als Wohltat für enge Freunde. "Über die vergangenen zehn Jahre hinweg wurde die Regierung illegal der Mehrheit ihres Eigentums beraubt", sagte Aksjonow. "Unternehmen wurden durch betrügerische Machenschaften privatisiert, und der Staat hat kein Geld dafür erhalten."

Entschädigung bleibt häufig aus

Die Enteignungen unterscheiden sich in Art und Umfang. Aber viele der Besitztümer sind verlässlich profitabel und benötigen wenig zusätzliche Investitionen, so etwa ein Busunternehmen mit einem Monopol von jährlichen Fahrkartenverkäufen im Umfang von 11,8 Millionen Euro.

Aksjonow beharrt darauf, dass kein einziger legitimer Eigentümer oder Geschäftsmann durch die Enteignungen geschädigt worden sei. Aber die Beschäftigten der Jalta Studios erzählen eine andere Geschichte. Demnach schafften sie es, die bewaffneten Männer von dem Gelände zu bekommen, aber sie konnten das Unternehmen bisher nicht als russische Firma eintragen lassen. Und ohne diesen Status können sie rechtlich ab dem 1. Januar nicht mehr operieren.

Wie die Besitzer schilderten, haben sie seit 2004 umgerechnet fast 13 Millionen Euro in das Studio gesteckt. Als Entschädigung für die Bühnensets, Kameras und anderes verlorenes Eigentum wurde ihnen weniger als eine Million Euro angeboten. Ein Angestellter, der aus Furcht vor Vergeltung anonym bleiben wollte, äußerte Zweifel, dass das Studio am Ende überhaupt etwas von den Behörden bekommen werde. "Es ist Raub", sagt der Mann. "Schlicht und einfach."


http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72027252/ukraine-krise-gewaltsame-enteignung-auf-der-krim-an-der-tagesordnung.html

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Umnichka am Mo 8 Dez 2014 - 14:12

Neues Demonstrationsverbot
Krimtataren in Bedrängnis


Die Justizbehörden der annektierten Halbinsel Krim haben die Krimtataren vor illegalen Kundgebungen gewarnt. Gleichzeitig versuchen die neuen Machthaber, regierungstreue tatarische Strukturen aufzubauen.
Die russischen Behörden auf der Krim haben den Krimtataren am Wochenende einmal mehr die Grenzen ihrer Unabhängigkeit aufgezeigt. Natalia Poklonskaja, die Generalstaatsanwältin der Republik Krim, hat Vertreter des Medschlis der Krimtataren vor illegalen Demonstrationen gewarnt. Ein Vertreter dieser dieser Körperschaft der tatarischen muslimischen Minderheit vermutete, die Warnung hänge mit geplanten Versammlungen am 10. Dezember zusammen, dem Internationalen Tag der Menschenrechte. Gleichzeitig bot Poklonskaja offenbar Gespräche an, nachdem der Medschlis kritisiert hatte, die Krimtataren erhielten keine legalen Möglichkeiten, sich zu versammeln.

Unterdrückung der Tataren

Die Warnung wirft ein Schlaglicht auf die schwierige Situation der Krimtataren unter der neuen russischen Herrschaft. Der Medschlis, ihre bisherige Vertretung, hat sich seit der Annexion der Krim gegen die neuen Machthaber gestellt und auch die Wahlen boykottiert. Als Reaktion darauf verwehrte die prorussische Führung unter Sergei Aksjonow dem Führer der Krimtataren, Mustafa Dschemilew, die Einreise auf die Halbinsel. Es folgten Ausschreitungen, als Tausende von Krimtataren versuchten, seine Einreise zu erzwingen. In einer vielbeachteten Rede erklärte die junge und offensichtlich unerfahrene Natalia Poklonskaja den Medschlis zu einer extremistischen Organisation.

Obschon die Behörden bisher vor einem Verbot zurückgeschreckt sind, wurden Vertreter der Krimtataren wiederholt Opfer von Repression. Nils Muischnieks, der Menschenrechtskommissar des Europarats, dokumentierte in einem Bericht im September mindestens fünf Fälle, in denen tatarische Aktivisten verschwanden oder mutmasslich ermordet wurden. Die Menschenrechtssituation auf der Halbinsel gilt als schlecht. Für die Krimtataren sind die neuen Verfolgungen umso traumatischer, als das gesamte Volk 1944 von Stalin deportiert wurde. Auch Dschemilew, der heute in Kiew lebt, wurde damals vertrieben. Erst in der Perestroika-Zeit konnten die Tataren zurückkehren. Heute stellen die knapp 300 000 Krimtataren 14 Prozent der Bevölkerung auf der Halbinsel. Sie stellen somit politisch einen wichtigen Faktor dar.

Regierungstreue Vertretung

Die Führung unter Aksjonow scheint dies auch begriffen zu haben. Die russischen Behörden versuchen deshalb seit einiger Zeit, Parallelstrukturen zum Medschlis aufzubauen. Sie stützen sich dabei auch auf Meinungsverschiedenheiten unter den Tataren: Remzi Iljasow, ein tatarischer Politiker und Mitglied des Medschlis, kritisierte die Entscheidung, alle Wahlen zu boykottieren. Er übernahm bereits im Mai einen wichtigen Posten in der neuen Machtstruktur und wurde im September auf der Liste der Partei Einheitliches Russland in die Regionalvertretung gewählt. Sergei Aksjonow ernannte Iljasow jüngst zum «Nationalen Führer» der Krimtataren und machte somit klar, dass die Behörden auf den regierungstreuen Politiker setzen. Gleichzeitig versucht Iljasow, mit seiner Bewegung «Krim» den Medschlis zu marginalisieren.

Die russlandkritische Fraktion der Krimtataren, die immer noch grosse Unterstützung innerhalb der Ethnie geniesst, steht damit von zwei Fronten unter Druck. Die Repression gegen ihre Führung hat sie ebenso geschwächt wie die internen Versuche zur Spaltung. Gleichzeitig herrscht vor allem unter jungen Krimtataren grosse Unzufriedenheit über ihre soziale Lage. Der Medschlis hat zunehmend weniger Möglichkeiten, dies zu ändern. Zudem wird er von vielen als proukrainisch wahrgenommen.

Schwierige Zukunft

Massnahmen wie die jüngst erfolgte teilweise Abschaltung der ukrainischen Stromversorgung für die Halbinsel, die Anfang Dezember für Stromausfälle sorgte, werden ihre Position in der Bevölkerung kaum stärken. Gleichzeitig müsste die neue Führung, sollte sie sich denn durchsetzen, erst einmal selbst Ansätze präsentieren, wie sie das Leben der Tataren im neuen Staat verbessern kann.


http://www.nzz.ch/international/europa/krimtataren-in-bedraengnis-1.18440331

__________________________________________________________________________________________________________________________


Free Crimea
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Berichte von der Krim(alt)

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten