Hinweis für Gäste!
Nach Anmeldung im Forum:
  • Zugang- und Schreibrechte in allen Forenbereichen!
  • Alle Forenfunktionen verfügbar!
  • Keine Werbeanzeigen!
  • Komplettes News-Portal!
  • Sämtliche Links, Bilder und Videos sichtbar!
Gästebereich!
Für:
-Fragen zum Forum
-Probleme beim Login oder der Anmeldung
-Kommentare

Können im Gästebereich auch ohne vorherige Anmeldung bzw Login, Beitäge geschrieben werden:

http://www.ukraineforum.net/f32-gastebereich
Aktuelles aus der Ukraine
Pressemeldungen
Neueste Beiträge: Ukraine-Diskussionsbereich!


Aktuelle Pressemeldungen KW 24




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen 

Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Wormser am Di 10 Jun 2014 - 16:57

Der russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow hat sich an den Russischen Föderalen Sicherheitsdienst gewandt. Er fordert aufzuklären, wie es geschehen konnte, dass russische Bürger im Donbass kämpfen und als "Fracht 200" in Särgen nach Hause zurückkommen.

"Wenn diese Menschen keine Militärangehörigen und keine Mitarbeiter des Innenministeriums sind, dann sind es kriminelle Gruppierungen. Richtig? Wenn es kriminelle Gruppierungen sind, dann sollte der Russische Föderale Sicherheitsdienst wegen drei Straftaten ermitteln: 1.- rechtswidriger Waffenbesitz; 2.- Waffenschmuggel; 3.- illegaler Grenzübertritt." - so Nemzow.

Nemzow ist überzeugt, dass auch wenn der Sicherheitsdienst seine Anfrage ignorieren sollte, wird dies ein Beweis dafür sein, dass Russland an dem Waffen- und Terroristennachschub in die Ukraine beteiligt ist.

"Wenn sie die Strafverfahren eröffnen, dann werden wir sie aufmerksam verfolgen. Wenn sie keine Anklage erheben, dann bedeutet es, dass es die Mitarbeiter des Föderalen Sicherheitsdienstes waren, die berechtigt waren, Waffen zu tragen, oder sie gehörten zu russischen Militäreinheiten," sagte Nemzow.

Quelle: Euromaidan PR auf Deutsch (Facebook)
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Wormser am Di 10 Jun 2014 - 17:09


__________________________________________________________________________________________________________________________


Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.
avatar

Wormser
MODERATOR
MODERATOR

Lebt in : Ukraine

Ort : Worms/Kiew

Anzahl der Beiträge : 706

Alter : 60


Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Anuleb am Di 10 Jun 2014 - 17:11

Mein Tipp: Anklage wird niemals erhoben. Stattdessen wird der Oppositionspolitiker eingeschüchter, verprügelt, umgebracht oder er verschwindet unter fadenscheinigen Gründen in einem der neuen russischen Gulags.

Nichts desto trotz gefällt es mir, dass es doch ein paar Russen gibt, welche sich 1. ihre eigenen Gedanken über den Krieg in der Ukraine machen, und 2. öffentlich aktiv werden. Sowas lässt hoffen.


Anuleb
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 254


Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Jensinski am Di 10 Jun 2014 - 17:25

Steinmeiers Russland-Visite: Entspannungsübungen im "Ambassador"
Erstmals seit dem Ausbruch der Ukraine-Krise flog Außenminister Steinmeier nach Russland. Doch nach dem Mini-Gipfel in St. Petersburg zog er ein ernüchternde Bilanz.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/aussenminister-sucht-ausgleich-mit-moskau-a-974344.html

mit einem schönen Fehler oder ist das Ernst gemeint?
Zum Beispiel hatte Putin nach dem Treffen in Frankreich angekündigt, das Einsickern von pro-russischen Millionären in die Ostukraine stoppen und große Teile seiner Truppen von der Grenze zurückziehen zu wollen.
 :lol: 

LG,
Jens

__________________________________________________________________________________________________________________________


Mein Leben in der Ukraine und unser Ferienhaus www.ukraweb.com
avatar

Jensinski
Ukraine Fanat
Ukraine Fanat

Lebt in : Ukraine

Ort : Tscherkassy / Ukraine

Anzahl der Beiträge : 242

Alter : 52


http://www.ukraweb.com

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Oldtrotter am Di 10 Jun 2014 - 23:05

Vorweg eine Ehrenrettung der deutschen Historiker durch Karl Schlögel in freier Fassung:
"Es gibt keine russische Minderheit, die in der Ukraine unterdrückt wird. Die Ukraine ist so bilingual wie kein anderes Land in Europa! Faschismus und Antisemitismus in der Ukraine - das ist eine Erfindung der russischen Propaganda, die an Volksverhetzung grenzt."

Dazu mal ein lesenswerter Link, der uns Stolz werden lässt ob der heutigen ukrainischen Sprache und ihrer Bewahrung über die Jahrhunterte!

www.euromaidanpr.com/2014/05/10/welche-sprache-ist-hier-gefahrdet/#more-11615

Gute Nacht
Peter

__________________________________________________________________________________________________________________________


Wer sich mit mir schriftlich auseinander setzen will, der darf nicht bloss seine eigene Meinung lesen wollen! (frei nach Wilhelm Raabe)
avatar

Oldtrotter
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Ort : 20700 Smila/Cherkassy/Ukraine

Anzahl der Beiträge : 41

Alter : 75


Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Oldtrotter am Mi 11 Jun 2014 - 7:10

Beim Stöbern in meinen heutigen Mails ist mir ein durchaus lesenswerter Beitrag zur heutigen gelebten Demokratie in der Ukraine aufgefallen, den ich Euch nicht vorenthalten will, leider in englisch, sollte aber wohl für uns nicht so das Problem sein, oder?

www.maidantranslations.com/2014/06/11/meet-the-new-and-democratic-mayor-of-kherson/

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!
Peter

__________________________________________________________________________________________________________________________


Wer sich mit mir schriftlich auseinander setzen will, der darf nicht bloss seine eigene Meinung lesen wollen! (frei nach Wilhelm Raabe)
avatar

Oldtrotter
Ukraine Neuling
Ukraine Neuling

Lebt in : Ukraine

Ort : 20700 Smila/Cherkassy/Ukraine

Anzahl der Beiträge : 41

Alter : 75


Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Umnichka am Sa 14 Jun 2014 - 14:22

 49 TOTE! REBELLEN SCHIESSEN MILITÄRFLUGZEUG AB !
Waren DAS Putins Raketenwerfer?
USA: Russland lieferte Panzer und Raketenwerfer an die Separatisten +++ Kiews früherer Verteidigungsminister: „Das ist Putins Krieg gegen die Ukraine“

http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine/militaerflieger-von-separatisten-abgeschossen-36385424.bild.html
Sehr ausführlicher Bericht,Videos und Bilder!!! Aber "Rebellen"?? Mad  Russische Terroristen!!!

Viele Tote bei Flugzeug-Abschuss
Separatisten haben laut ukrainischen Behörden in der Ostukraine ein Armeeflugzeug angegriffen. 49 Menschen starben. Die Separatisten bestätigten das nicht.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-06/ukraine-abschuss-militaeflugzeug-lugansk

Separatisten schießen Militärflugzeug ab
Beim Abschuss eines Militärflugzeugs im Osten der Ukraine sind nach Angaben der Armee 49 Soldaten getötet worden. Das Flugzeug mit Truppen und Material befand sich im Landeanflug auf Lugansk.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kaempfe-in-der-ukraine-separatisten-schiessen-militaerflugzeug-ab-12989759.html

Hafenstadt Mariupol zurückerobert
Nach schweren Gefechten mit prorussischen Separatisten haben die ukrainischen Streitkräfte die strategisch wichtige Hafenstadt Mariupol zurückerobert.
http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine/hafenstadt-mariupol-zurueckerobert-donezk-explosion-36375592.bild.html
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Festus am So 15 Jun 2014 - 13:05

Ukraine schließt Abbruch der Beziehungen mit Russland nicht aus

Kiew (dpa) - Die Ukraine hat im Kampf gegen moskautreue Separatisten einen Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Russland nicht ausgeschlossen. Falls Russland auch weiterhin zur Verschärfung der Lage im Osten der Ex-Sowjetrepublik beitrage, müsse die Ukraine zu diesem "äußersten Mittel" greifen, sagte Außenminister Deschtschiza in Kiew. Russland verhindere nicht, dass über die gemeinsame Grenze Verstärkung für die Aufständischen gelange. Der Sicherheitsrat in Kiew werde daher morgen über eine mögliche Schließung der Grenze beraten, sagte Deschtschiza.

Quelle: http://www.zeit.de/news/2014-06/15/konflikte-ukraine-schliesst-abbruch-der-beziehungen-mit-russland-nicht-aus-15100603


Festus


Lebt in : Deutschland

Anzahl der Beiträge : 1215

Alter : 57


Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Umnichka am So 15 Jun 2014 - 18:04

Gasgespräche mit Moskau enden ergebnislos
14.06.2014 • Nach dem Abschuss eines Militärflugzeugs bei Luhansk ist es in Kiew zu Ausschreitungen vor der russischen Botschaft gekommen. Die Beratungen beider Länder um einen Ausweg aus dem jüngsten Gasstreit bringen keine Lösung.

http://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/kaempfe-in-der-ukraine-separatisten-schiessen-militaerflugzeug-ab-12989759.html

Poroschenko droht Separatisten mit Vergeltung
In einem ukrainischen Militärjet sind fast 50 Menschen ums Leben gekommen. Prorussische Kämpfer bekannten sich zu dem Abschuss. Auch in anderen Regionen starben Menschen

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-06/ukraine-abschuss-militaeflugzeug-lugansk

Bundesregierung prüft Verkauf von RWE-Tochter nach Russland
Die Öl- und Gasfördersparte sollte für 5 Millarden Euro an einen russischen Investor verkauft werden. Womöglich werden die strategischen Interessen Deutschlands verletzt.

http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2014-06/dea-verkauf-strategische-interessen
avatar

Umnichka
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR

Lebt in : Deutschland

Ort : Niedersachsen! Manchmal Krim :)

Anzahl der Beiträge : 5050

Alter : 33


https://ukraineforumblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Pressemeldungen KW 24

Beitrag  Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigenZeige das dir ein- oder mehrere Beiträge gefallen:



Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten